#1

Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2011 03:12
von john-vogel • Mitglied | 5 Beiträge

Hallo,

zusätzlich zu meiner Praktica MTL5 habe ich einen alten Afga Tully mit Mittenkontakt. Dazu habe ich sogar noch 20 Vacublitzbirnchen (XM 1B) von Osram. Blöd ist halt, dass ich ja für jedes Foto mit Blitz ein Birnchen opfern muss, was ich eigentlich nicht vor habe. Meine Fragen wären jetzt: Gibt es für den Agfa Tully auch Birnchen, die man öfters verwenden kann? Und wie sieht es mit anderen "alten Blitzen" aus? Gibt es da welche, mit denen man öfters blitzen kann? Mir geht es vor allem darum, dass man dem Blitz auch ansieht, dass er alt ist. Der Agfa Tully ist da schon ein schönes "Beispiel".

Grüße
John


nach oben springen

#2

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2011 04:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wiederverwendbare Birnchen gibt es nicht. Aber sie werden immer wieder mal günstig in der elektrischen Bucht angeboten. Hast du denn das Batterieproblem gelöst?

Das Problem bei den alten Elektronenblitzen sind oft die Akkus und Kontakte.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 29.03.2011 04:40 | nach oben springen

#3

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2011 04:56
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Zitat von john-vogel

Mir geht es vor allem darum, dass man dem Blitz auch ansieht, dass er alt ist. D



Gibt es für den Agfa Tully auch Birnchen, die man öfters verwenden kann?
Nö!

Tja, es gibt viele Modelle. Dein Modell braucht eine 15 Volt Batterie. Ich finde besonders diese schön. Alternativ kannst du einen Agfalux Ci für Blitzwürfel nehmen.

Gibt es da welche, mit denen man öfters blitzen kann?
Blitzbirnen nicht. Aber Flashcubes (Blitzwürfel) oder Flashbars (Blitzlichtreihen) lassen 4-10 Blitze zu.

Mir geht es vor allem darum, dass man dem Blitz auch ansieht, dass er alt ist.
Wie wäre es mit dem Agfalux Ci von 1969 oder ein Blitzgerät aus der DDR. Sonst musst du Blitzbirnen oder Blitzpulver nehmen. Älter kann ich es auch nicht machen.


nach oben springen

#4

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2011 06:16
von john-vogel • Mitglied | 5 Beiträge

Zitat von geleemes

Flashcubes (Blitzwürfel) oder Flashbars (Blitzlichtreihen) lassen 4-10 Blitze zu. Wie wäre es mit dem Agfalux Ci von 1969 oder ein Blitzgerät aus der DDR. Sonst musst du Blitzbirnen oder Blitzpulver nehmen. Älter kann ich es auch nicht machen.



Das klingt ja schonmal besser! Es gäb sogar ein paar billige Agfalux in der Bucht! Ich kauf mir mal einen. Was gäbs denn noch so? Ich dachte vielleicht an einen Elektronenblitz.


nach oben springen

#5

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2011 06:28
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Zitat von john-vogel

Zitat von geleemes

Flashcubes (Blitzwürfel) oder Flashbars (Blitzlichtreihen) lassen 4-10 Blitze zu. Wie wäre es mit dem Agfalux Ci von 1969 oder ein Blitzgerät aus der DDR. Sonst musst du Blitzbirnen oder Blitzpulver nehmen. Älter kann ich es auch nicht machen.



Das klingt ja schonmal besser! Es gäb sogar ein paar billige Agfalux in der Bucht! Ich kauf mir mal einen. Was gäbs denn noch so? Ich dachte vielleicht an einen Elektronenblitz.




In der Bucht mal "ddr sl" eingeben. Sonst kannst du auch bei Agfa nachsehen.


nach oben springen

#6

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2011 08:09
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von geleemes
Blitzbirnen nicht. Aber Flashcubes (Blitzwürfel) oder Flashbars (Blitzlichtreihen) lassen 4-10 Blitze zu.


Das stimmt so aber nicht. Flashcubes sind Blitzwürfel mit 4 Blitzbirnen, die alle natürlich auch nur 1x gezündet werden können. Bei Flashbars sind 10 Blitzbirnen in einem gemeinsamen "Gehäuse", und die werden nacheinander abgebrannt. Blitzwürfel müssen nach jeder Aufnahme gedreht werden. Die dafür vorgesehenen kameras hatten einen sich nach jeder Aufnahme drehenden Sockel.
http://www.kameramuseum.de/blitz/x-wuerfel.jpg
Flashbars gab es, glaube ich, nur für Polaroidkameras. Die wurden nach den ersten 5 Blitzen rumgedreht.
http://shop.the-impossible-project.com/productpix/588_04.jpg
Natürlich passen beide nicht in nostalgische Blitzlampen.

Wie schon gesagt wurde, gibt es aber auch sehr nostalgische Elektronenblitze.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#7

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2011 08:19
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

mit den Blitzbirnen hab ich mal Versuche gemacht, die Birnchen kriegt man noch auf Ebay, passende Batterien aber leider nicht.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
zuletzt bearbeitet 29.03.2011 08:19 | nach oben springen

#8

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2011 08:49
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Zitat von bilderknipser

Zitat von geleemes
Blitzbirnen nicht. Aber Flashcubes (Blitzwürfel) oder Flashbars (Blitzlichtreihen) lassen 4-10 Blitze zu.


Das stimmt so aber nicht. Flashcubes sind Blitzwürfel mit 4 Blitzbirnen, die alle natürlich auch nur 1x gezündet werden können. Bei Flashbars sind 10 Blitzbirnen in einem gemeinsamen "Gehäuse", und die werden nacheinander abgebrannt. Blitzwürfel müssen nach jeder Aufnahme gedreht werden. Die dafür vorgesehenen kameras hatten einen sich nach jeder Aufnahme drehenden Sockel.
http://www.kameramuseum.de/blitz/x-wuerfel.jpg
Flashbars gab es, glaube ich, nur für Polaroidkameras. Die wurden nach den ersten 5 Blitzen rumgedreht.
http://shop.the-impossible-project.com/productpix/588_04.jpg
Natürlich passen beide nicht in nostalgische Blitzlampen.

Wie schon gesagt wurde, gibt es aber auch sehr nostalgische Elektronenblitze.

Gruß
Jochen




Flashbars wurden auch in Pocketkameras eingesetzt z.B. für http://www.kameramuseum.de/0-fotokameras...cket-1000f.html , später dann Elektroblitz. In den 126er Kameras waren erst Blitzbirnen und dann Blitzwürfel. Polaroid und Instamatickameras hatten 2 unterschiedliche Anschlüsse. Die Flashbars gab es aber auch mit nur 8 Birnen.

Blitzwürfel gab es in 2(-3) Varianten OFC und X(, Mini-Blitzwürfel)
Bei OFC wurden die Blitze mit einem Stromimpuls gestartet.
Bei X wurde die Birne "abgehauen".
(Miniblitzwürfel waren nur kurz auf dem Markt)
Der Agfalux wäre für X-Blitzwürfel.
Mit der Agfalux kann man ja Blitzwürfel aufstecken.

Batterien werden immer häufiger wieder produziert, da das Ganze billiger wird. Der Preis ist aber oft eine Frechheit.


nach oben springen

#9

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2011 10:54
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Leider verschrieben.
Ich meinte für den Agfalux wird OFC gebraucht.


nach oben springen

#10

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 30.03.2011 03:49
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Wie schon gesagt wurde, gibt es aber auch sehr nostalgische Elektronenblitze

.

Da ist allerdings in den meisten Fällen der Akkumulator hinüber und muß getauscht werden, Geräte mit Batterien sind relativ selten, auf Anhieb fallen mir da nur die Geräte der Deutschen Elektronik GmbH (Blaupunkt/Bosch) ein. Man kann mit diesen Geräten zwar so gut wie immer auch mit Netzanschluß an der Steckdose blitzen, aber davon rate ich ab. Ein Zerknall des Kondensators ist noch das Geringste, ein heftiger Stromschlag ist nicht auszuschließen. In den 50er und teilweise frühen 60er Jahren war die Sicherheit von Elektrogeräten einfach lausig, was nach 50 Jahren sicher nicht besser geworden ist.

So an Typen fallen mir spontan der Braun Hobby ein, der war recht verbreitet, Porst hatte seine Hapotrons (gibt aber auch neuere, die Geräte von Metz hießen wie heute auch Mecablitz, die der Deutschen Elektronik GmbH Ultrablitz, ich glaube die von Mannesmann auch, wobei ich mir gerade nicht sicher bin, ob Mannesmann nicht von Bosch übernommen wurde.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 30.03.2011 03:49 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de