#21

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2011 00:24
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Eine Beschreibung des Tully:

Gemäß des Bildes der Rückseite hätte das Tully ca. LZ30 bei 100ASA (korrigier mich, wenn ich falsch liege). Ich habe 5.6*10m=LZ56 bei 200ASA, also um die Hälfte herum bei 100, gerechnet. Die Blitzlampen sind sehr hell und ein Elektronenblitz hat es dagegen in der Helligkeit schwer. Es hat aber viele andere Vorteile, auch schon die zwischen LZ25-36, die man hinterher geworfen bekommt. Darüber nimmt der Preis überproportional zu.

Grüße
Hans


nach oben springen

#22

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2011 01:01
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Hans Wöhl
5.6*10m=LZ56 bei 200ASA, also um die Hälfte herum bei 100


Nee, 56/1,4 (Wurzel 2) also 40. Ist doch auch klar: 1 Blendenstufe. Halbierung der LZ wären 2 Blendenstufen.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#23

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2011 01:55
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Zitat von bilderknipser

Zitat von Hans Wöhl
5.6*10m=LZ56 bei 200ASA, also um die Hälfte herum bei 100


Nee, 56/1,4 (Wurzel 2) also 40. Ist doch auch klar: 1 Blendenstufe. Halbierung der LZ wären 2 Blendenstufen.




Danke. Ich hatte mich schon über den Wert gewundert. Jetzt muss nur noch der Threadersteller zwischen den Optionen wählen.

Edit: Oben fehlte ein Link: Agfa Tully


zuletzt bearbeitet 31.03.2011 02:00 | nach oben springen

#24

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2011 02:25
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Hans Wöhl
Oben fehlte ein Link:


Ja, so sind die Foren. Da darf nicht jeder alles sehen Beim Zitieren wurde MIR der Link angezeigt.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#25

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2011 08:43
von john-vogel • Mitglied | 5 Beiträge

Zitat von Dnaturfoto
Wieso hast du dann einen solchen Blitz? Entweder benutzen oder ein anderes Modell ohne Blitzbirnchen nehmen.


Den hab ich von einem Freund, der den noch rumliegen hatte zusammen mit den Birnen! ;) Und genau weil ich ihn eigentlich nicht benutzen will, such ich jetzt halt nen alten/guten Elektronenblitz. Da hilft mir der Thread hier jetzt schon sehr weiter! Ich werd nachher gleich mal die Bucht durchstöbern. Falls ich was gutes finde, lasse ich es Euch hier wissen! ;)


nach oben springen

#26

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2011 10:25
von john-vogel • Mitglied | 5 Beiträge

Zitat von bilderknipser
Allerdings paßt ein Tully stilistisch ohnehin überhaupt nicht zu der Praktika. Das war dann schon die Zeit der Elektronenblitze.


Joa gut, zeitlich passt das natürlich gar nicht. Aber ich finde, es sieht gar nicht mal so schlecht aus! :D Hier klicken
(Sorry für das furchtbare Handyfoto, aber das Ladekabel meiner Digicam hat das zeitliche gesegnet!^^)


nach oben springen

#27

RE: Alte Blitze?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2011 11:12
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Die Philips M3 hatten LZ 65 bei 21 DIN. Ich weiß allerdings nicht, welche in den Tully passen. Die PF1 und die noch kleineren AG3 hatten dann LZ 40.
Die Leitzahl variiert allerdings auch noch je nach Reflektor. Sie steht aber immer für die volle Winkelausleuchtung und nicht, wie heute üblich, für den Bildwinkel eines Normal- oder gar Teleobjektivs. Mit LZ 40 bei Weitwinkel wird man nicht mehr so leicht fündig und welcher Blitz hat LZ 65? Das schafft ja nicht mal mein großer CL4 Stabblitz.



Die Leitzahlen der Blitzbirnchen beziehen sich allerdings in aller Regel auf die alten Schwarzweiß-Filme mit Ihren reichen Empfindlichkeitsreserven. Wenn ich mein Blitzlichtgerät aus den 50ern nehme, sind die Efkes die einzigen Filme, die ich nach ihrer schwarzweißen Leitzahl belichten darf, alle anderen wollen mindestens eine Blende reichlicher belichtet werden. Es spricht Bände, wenn ich bei gleicher Entfernung einen 17/10°DIN-Schwarzweißfilm mit Blende 16 belichten soll und den Agfacolor mit seinen damals 14/10°DIN (Negativ) bzw. 15/10°DIN (Dia)aber mit Blende 5,6. Das sind, wenn man die Empfindlichkeit angleicht, zwei Blenden Unterschied. Wenn, dann sollte man sich bei alten Blitzgeräten und Blitzbirnen für heutige Filme eher an den Farbwerten orientieren als an den Schwarzweißwerten.


gut Licht
Walter
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de