#11

RE: Kennt jemand diese Kamera "Atelierkamera, Spiegelreflex für Platten und Planfilm"?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.12.2010 01:34
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

Folgende Informationen habe ich heute vom Verkäufer erhalten:

Name n der Kamera kann ich nicht entdecken.
Die Kassetten sind für Format 9X12 Rollfimkass
ette 6x9 normaler Rollfilm.Soweit ich feststellen
kann ist der Verschluss in Ordnung (1sec -1/300sec)
Schlitzverschluss.Objetive ok.Ich habe noch vor
3 Monaten mit der Kamera fotografiert.
Äuserlich Gebrauchsspuren sie wurde ja auch gebraucht(Unterrichtszwecke)mitBlitzanschluss
sychr.1/30sec Gruss PW

- 2349peter


Meint ihr die Kamera hat das Zeug wie die Mamiya RB67 Pro SD ??


Gruß
Stefan
zuletzt bearbeitet 14.12.2010 01:45 | nach oben springen

#12

RE: Kennt jemand diese Kamera "Atelierkamera, Spiegelreflex für Platten und Planfilm"?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.12.2010 02:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nach den Fotos im Kadlubek zu urteilen, ist es die von mir genannte Kamera, die technischen Daten passen auch.

Phantastische Bilder wird man höchstwahrscheinlich damit machen können und auf alte Zeiss-Tessare lasse ich nichts kommen. Die Auflösung ist ja auch noch ein ganzes Stück fetter als bei 6x7, alles rein manuell, mich würde das reizen... aber große Kameras passen leider nicht zum meiner fotografischen Praxis.

Zu Mamiya-Plattenkamera-Vergleichen kann Dir aber BertholdSW mit Sicherheit ein paar Wörtchen sagen.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 14.12.2010 02:06 | nach oben springen

#13

RE: Kennt jemand diese Kamera "Atelierkamera, Spiegelreflex für Platten und Planfilm"?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2010 01:28
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

Jetzt stellt sich mir auch die Frage ob noch Ersatzteile und Zubehör für die Kamera irgendwo zu beziehen sind.


Gruß
Stefan
nach oben springen

#14

RE: Kennt jemand diese Kamera "Atelierkamera, Spiegelreflex für Platten und Planfilm"?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2010 01:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das stelle ich mir eher schwierig vor. Für Filter etc. kommt es darauf an, wie groß der Durchmesser der Objektive ist, vielleicht ist es zufällig ja ein recht gängiges Maß. Für die Belichtungsmessung kannst Du jeden Handbelichtungsmesser nehmen. Bei Ersatzteilen stellt sich die Frage, ob überhaupt jemals welche benötigt werden, eine ordentliche Wartung reicht meistens bei so alten Geräten aus und meine Uraltdinger tun es selbst ohne Wartung. Ich würde es mit einem Auto-Oldtimer vergleichen, dessen Hersteller schon vor Jahrzehnten eingegangen ist: Man kann vieles grundsätzlich einfacher instandsetzen, eine Teileversorgung in dem Sinne existiert aber nicht mehr. Komplett auf Nummer Sicher kann man bei einer richtig alten Kamera ohnehin nie sein. Dafür zerbröseln neuere auch irgendwann, meist deutlich früher.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#15

RE: Kennt jemand diese Kamera "Atelierkamera, Spiegelreflex für Platten und Planfilm"?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2010 02:20
von Rapier • Mitglied | 153 Beiträge

Hallo,
trotz meiner Vorliebe für alte Fotoapparate, meine ich, diese Kamera ist mit einer Mamiya RB 67 nicht zu vergleichen, allein von den technischen Möglichkeiten, Zubehör udgl. Die Tessare in Ehren, aber die Mamiya-Linsen sind anerkannt Spitze.
Das Format ist, wenn man es wirklich voll nutzen will, nicht unproblematisch. Die meisten Vergrößerer hören bei 6X7 auf.
Erinnert mich an die Dia-Projektionen meines Schwiegervaters: Das Wichtigste war immer 1m neben der Leinwand! Auch die Brennweiten von 180/250mm schränken selbst bei 6X9 die Verwendbarkeit ein.
Für den Preis erledigt sich das von selbst, ich habe eine RB67 im Neuzustand mit Magazin, Klappsucher und KL 127er Objektiv
für € 350,-- gekauft. Man sollte sich es gut überlegen, diese Summe für etwas Exotisches auszugeben, das so exotisch ist, daß es kaum einer kennt. Die blaue Mauritius ausgenommen.
Gruß, Christopherf


nach oben springen

#16

RE: Kennt jemand diese Kamera "Atelierkamera, Spiegelreflex für Platten und Planfilm"?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2010 03:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da muß ich Christopher rechtgeben - der Preis wäre mir auch zu hoch (mein Limit liegt aber eh bei 50 Euro) und ich würde mir so ein Teil auch nur dann kaufen, wenn ich wirklich erpicht darauf wäre, in das Gebiet "historische Großformatkameras" mit all ihren Spezialitäten und Umständlichkeiten einzusteigen. Mit einer modernen Mamiya kann man die Kamera vermutlich genausowenig vergleichen wie einen historischen BMW 328 mit einem Z8. Beide haben zwei Sitze und sind offene Sportwagen, das war es aber auch schon. Berthold nimmt jetzt auch wieder verstärkt die Mamiya, auch wenn er mit seiner Voigtländer Bergheil wirklich phantastische Aufnahmen gemacht hat. Die waren aber auch das Ergebnis harter Arbeit. Das ist halt Liebhaberei, wenn es mehr auf die problemlose Erzielung optimaler Ergebnisse ankommt, würde ich auch zu etwas anderem raten.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 15.12.2010 03:50 | nach oben springen

#17

RE: Kennt jemand diese Kamera "Atelierkamera, Spiegelreflex für Platten und Planfilm"?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.01.2011 09:19
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

Was glaubt ihr könnte der damalige Anschaffungswert dieser Kamera inkl. der Objektive gewesen sein?


Gruß
Stefan
nach oben springen

#18

RE: Kennt jemand diese Kamera "Atelierkamera, Spiegelreflex für Platten und Planfilm"?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.01.2011 09:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hast Du sie gekauft?

Billig dürfte sie damals nicht gewesen sein.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#19

RE: Kennt jemand diese Kamera "Atelierkamera, Spiegelreflex für Platten und Planfilm"?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2011 00:40
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von S.F.
Was glaubt ihr könnte der damalige Anschaffungswert dieser Kamera inkl. der Objektive gewesen sein?



Das kommt auf den Zeitpunkt drauf an, eine Primarflex wird hier mit 230 Reichsmark veranschlagt:

http://www.kameramuseum.de/0-fotokameras...erbung-1940.htm

Das dürften so über den Daumen gepeilt 900 bis 1000 EUR sein oder ungefähr das damalige Monatseinkommen eines mittleren Angestellten oder gehobenen Beamten.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 06.01.2011 00:40 | nach oben springen

#20

RE: Kennt jemand diese Kamera "Atelierkamera, Spiegelreflex für Platten und Planfilm"?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2011 01:02
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

@ Nils: JA hab ich, obs eine gute Entscheidung war werde ich in der nächsten Zeit herausfinden, soweit ich es beurteilen kann funktioniert die Mechanik, ob die Zeiten stimmen wird sich zeigen.

@ Wallter: Wie ich herausgefunden habe, handelt es sich bei der oben genannten Kamera um eine "Atelier-Reflex-Primar".
Das 250er Tessar hat eine Lichtstärke von 1:3,5.


Gruß
Stefan
zuletzt bearbeitet 06.01.2011 01:08 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de