#21

RE: welchen flüssigen Einmalentwickler ?? ....

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.12.2010 23:28
von Holger67 • Mitglied | 713 Beiträge

@Reinhold Danke für den prima Flickr Tipp. Eine unerschöpfliche Quelle.

Grüße
Holger


nach oben springen

#22

RE: welchen flüssigen Einmalentwickler ?? ....

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.12.2010 00:01
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von Holger67

Rodinal ist zwar kein Feinstkornentwickler, doch erhoffte ich mir durch die verlängerte, kältere Entwicklung feinkörnigere Negative.



Rodinal ist nicht mal ein Feinkornentwickler, sondern eigentlich auf maximale Schärfe ausgelegt.
Er ist in der Wirkung vergleichbar Neofin von Tetenal.
Als Aminophenol-Entwickler zielt bei Rodinal die Wirkungsweise auf Schärfesteigerung durch den Kanteneffekt. Die besten Ergebnisse damit wurden aber meist mit sehr niedrigempfindlichen Filmen (25 ASA) erzielt. Und das auch nur unter bestimmten Vorraussetzungen. Zuviel Bewegung ist Gift für Schärfeentwickler.
Schon Testberichte von 1991 in entsprechenden Fachzeitschriften erzählen von den Kornwüsten bei Kombination von höherempfindlichen Filmen mit Rodinal. Es deckt sich mit den Resultaten bei Hans Bildern. Klar dass er mit D-76 oder ID-11 andere Ergebnisse erhält,denn diese sind als Metol-Hydrochinon Entwickler beide auf feines Korn (aber keine Schärfesteigerung) ausgelegt.
Ich hatte früher auch zunächst mit Neofin gearbeitet, bin dann aber wegen des Korns zu Ultrafin gewechselt. Ultrafin brachte bei mir in Kombination mir 100 ASA Filmen den besten Kompromiss zwischen Schärfe und Korn. Als Phenidon-Hydrochinon Entwickler zeigt Ultrafin keinen Kanteneffekt und somit keine Schärfesteigerung.
Der erwähnte Spur HRX-3 ist ebenfalls als Feinkornentwickler deklariert.

Es kommt immer darauf an was man will. Alles auf einmal geht nicht.
Empfindlichkeitssteigernd bzw. ausgleichend, hohe Schärfe oder feines Korn. Jeder Entwickler ist auf eine der Eigenschaften optimiert und mann muss Abstriche bei den anderen Eigenschaften hinnehmen.

Dass beim heutigen Pixelwahn das Korn einen so schlechten Ruf hat, kann ich eigentlich gar nicht nachvollziehen. Früher wurde Korn sehr oft zur Unterstreichung der Bildwirkung eingesetzt.
Ist wohl aus der Mode gekommen.
Einige der Kyrgyzstan-Bilder von Hans zum Beispiel finde ich trotz des Korns oder gerade WEGEN des Korns sehr ansprechend.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#23

RE: welchen flüssigen Einmalentwickler ?? ....

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.12.2010 01:49
von hans_kohler • Mitglied | 69 Beiträge

Danke für die offene Diskussion -
vor allem auch die Tips mit den Bildbeispielen
und die tröstenden Worte von Joachim :)

ich jedenfalls habe gelernt - und das ist ja das wesentliche solcher Foren

Hans

http://hanskohler.blogspot.com


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de