#1

Erste Farbentwicklung,hybrid.

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.11.2010 10:27
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

Liebe Mitforenten, zunächst bitte ich meine lange Nichtbeteiligung im Forum zu entschuldigen(gelesen hab ich aber wohl), denn ich wollte Euch eigentlich einige meiner Fotos aus London zeigen,bin aber noch immer nicht durch, ich fauler Kerl ich.Nach Erwerb einer Digiknipse hat mich aber Farbe gejuckt,natürlich analog, mach ich vieeel lieber, das ganze drumherum hat sowas alchimistisches.
2 davon möchte ich Euch zeigen, Fuji Superia 200 in Tetenal C 41, gekippt bei 30Grad.Beim Scannen (Vuescan) sind mir dann meine alten Freunde(Dreck und Kratzer) wieder begegnet, ich hab einfach mal beschlossen die zu ignorieren.Das nächste Mal setze ich mit destilliertem Wasser an und erspare mir diese Stabibadschaumorgien, das Zeugs macht Flecken. Stattdessem ein paar Spritzer Netzmittel ins Wasser tut´s hoffentlich auch.Nachbearbeitet habe ich kaum, bzw beim lilafarbenen Blumenbildchen etwas in Lightroom rumgespielt und in 16 Bit Farbtiefe ausgedruckt, das orangene Blumenbildchen war in The Gimp,dieses kann aber -so sagt es mir das Programm wenn ich Bilder importiere- nur 8 Bit.Reinhold "Grommi" hat mir aber glaub ich mal gesagt, dass es doch 16 bit kann, bei mir am mac aber nicht.Für´s Web isses sowieso egal, da jpeg.Nun schiel ich schon auf Ausbelichten in der Dunkelkammer, ein Farbkopf wär vorhanden, andererseits....hybrid hat schon was , geht relativ schnell und mit den Ergebnissen bin ich recht zufrieden.

Angefügte Bilder:
Scan-101110-0006.jpg
unbenannt-0004.jpg

Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#2

RE: Erste Farbentwicklung,hybrid.

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.11.2010 12:39
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Mal schauen wer noch alles als nächstes mit dem Farbentwickeln anfängt! Die Ergebnisse sehen schonmal sehr gut aus. Wie lange brauchst du zum entwickeln von einem Farbfilm?

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#3

RE: Erste Farbentwicklung,hybrid.

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.11.2010 12:41
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

Hallo Stephan, Danke für Deine Antwort.
Ohne Vorwärmen dauert das ca 30 Minuten da ich bei 30 Grad entwickelt habe um mehr Spielraum zu haben.


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#4

RE: Erste Farbentwicklung,hybrid.

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.11.2010 00:17
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Echt, länger nicht? Dann ist das vom zeitlichen her wie sw-Film entwickeln. Muss ich mich wohl doch mal in Farbe einarbeiten.

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#5

RE: Erste Farbentwicklung,hybrid.

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.11.2010 00:46
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

@Thomas:

Es ist wichtig, dass Du das Stabibad benutzt!
Und es ist wichtig, dass Du dabei Gummihandschuhe trägst und nicht mit den Fingern darin rumpantscht.
Angeblich enthält es Formalin, aber ich glaube die benutzen einen Ersatzstoff dafür.
Auf den Flaschen habe ich keinen Hinweis auf Formaldehyd gefunden.

Der Stabilisator stabilisiert (wie der Name schon sagt) die Farben und ist nicht nur ein Netzmittel.
Reste von unverbrauchten Farbkupplern im Film werden neutralisiert. Die können mit der Zeit sonst zu Farbänderungen führen.
Außerdem ist es ein Schutz gegen Bakterien und Pilze.
Um Deinen Film also für die Dauer haltbar zu machen solltest Du den Stabilisator benutzen!
Du musst auch keine Schaumparty damit veranstalten. Einfach eine Dose mit dem Bad füllen und den Film 1-2 Minuten reinlegen.
Und ja: Lässt man das Zeug so trocknen gibt es Flecken.
Damit es das nicht gibt ziehe ich den Film vor dem Trocknen unter schwackem Druck durch ein mehrfach gefaltetes Stück Zewa.

Mit dem Stabi sauber umgehen! Das killt den Farbentwickler und das Bleichfix.
Alle Gerätschaften, die damit in Berührung gekommen sind, sehr gut abwaschen.

Bei Farbpapier RA-4 verhält es sich mit dem Stabi anders: Hier sind Papierseitig schon soviele Farbstabilisatoren eingebaut, dass man auf ein Stabibad verzichten kann, sofern ausreichend gewässert wird.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#6

RE: Erste Farbentwicklung,hybrid.

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.11.2010 01:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Thomas,

noch einer, der sich getraut hat, sauber! Ich hatte ja auch erst Angst, aber stumpf nach Joachims PDF vorgegangen, war es dann kein kein großer Akt. Bis auf das Vorwärmen im Wasserbad ist es nicht groß anders als SW.

@Stephan: Doch, lohnt sich, das auszuprobieren, man fühlt sich wie ein Held danach. Und: Kein Warten mehr!

Handschuhe hatte ich übrigens keine an... *pssst*, ich habe aber auch nicht viel an die Finger gekriegt. Gegen Autobasteleien und die dabei verwendeten Chemikalien fand ich's jetzt eher harmlos...

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#7

RE: Erste Farbentwicklung,hybrid.

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.11.2010 14:23
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

@ Joachim:Danke für die Aufklärung bzgl Stabinad. Heute 2. Film abgenommen, sieht gut aus.


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#8

RE: Erste Farbentwicklung,hybrid.

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.12.2010 06:31
von Holger67 • Mitglied | 713 Beiträge

Ich habe mir von Tetenal das Colortec C-41 Set bestellt. Die Haltbarkeit des angebrochenen Farbentwicklers ist mit 12 Wochen angegeben. Die restlichen Chemikalien mit 24 Wochen.
Würde ein Abfüllen des Farbentwicklers in eine Glasflasche und besprühen mit Feuerzeuggas
die Haltbarkeit verlängern?

Gruß
Holger


nach oben springen

#9

RE: Erste Farbentwicklung,hybrid.

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.12.2010 07:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Holger,

laut Joachim hält das Zeug schon mindestens ein paar Monate. Hier kannst Du alles nachlesen und findest auf Seite 3 auch seine Anleitung zum Tetenal-Kit, an die ich mich erfolgreich gehalten habe.

Das wird ja langsam echt zum Trend.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 09.12.2010 07:50 | nach oben springen

#10

RE: Erste Farbentwicklung,hybrid.

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.12.2010 09:16
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Hätt ich blos die Gosche gehalten. Die C-41 Kits in der Bucht werden immer teuerer..

Bei C-41 habe ich bislang kein Schutz- bzw. Feuerzeuggas genommen.
Ich lagere in 500ml Plastikflaschen. Die sind somit auch sehr voll.
Die Lagerzeit hängt sicher auch von der Temperatur ab. Bei mir in der Duka im Keller ist es recht kalt, außer wenn ich darin arbeite. 5 Monate hält die Gebrauchslösung bei mir. 10 Filme ziehe ich durch 500ml durch.
Beim letzten Ansatz habe ich 12 probiert, aber da war der letzte Film wirklich zuviel. Die Farben und auch die Maske wurden blasser und der Film bekam dunkle Farbflecken.
Mehr als 10 Filme werde ich nicht mehr durch einen halben Liter lassen. Wer sicher gehen will kann 8 nehmen. Beim Tetanal-Kit, wohlgemerkt. Andere kenne ich nicht.

Ich habe in einer alten Zeitschrift gelesen, dass man die Gebrauchslösungen auch einfrieren kann, wenn man nur sehr selten einen Film entwickelt. Hat wohl ohne messbare Abweichungen funktioniert.
Ich habe dieses Jahr aber 24 Filme entwickelt. Da werde ich das nicht machen müssen.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de