#1

wer leiht mir einen aufsteckbeli ???

in analoges Fotozubehör 25.10.2010 05:41
von jamniz • Mitglied | 111 Beiträge

hallo digitale analogfreunde.

vielleicht eine etwas untypische bitte, aber kurz zur erklärung: ich hab nun angefangen freie kunst in bremen zu studieren und mir sind beim anblick der zur verfügung stehenden analogkameras fast die augen ausgefallen. digital ist die schule zwar auch sehr gut ausgestattet, aber das interessiert mich zum glück nicht, im gegensatz zu den restlichen dort studierenden. schlussfolgernd heißt das, dass die analogtechnik eigentlich immer frei ist...leica...hasselblad...etliche mittleformatkameras eben und auch noch größer. weil ich viel beim unterwegs sein knippse hab ich mich für die leica m4 entschieden, die, als ich sie mir zum ersten mal für eine woche ausgeliehen habe, erstmal ordentlich gesäubert wurde...das arme stück sah aus, wie fünf jahre im schrank gestanden. freudigerweise funktioniert sie noch super, nur leider hat die kamera keinen belichtungsmesser integriert. wenn also von euch jemand soetwas zum aufstecken hat und nicht ständig darauf angewiesen ist, sprich das ding mehr rumliegt als unterwegs, dann würd ich mich wirklich freuen, wenn er auf mein angebot einsteigt. ich garantiere guten umgang und vorsicht, bin da auch mit meinen eigenen sachen nicht anders. als dankeschön gibt es natürlich auch was nettes in form eines großen schwarzweiß-abzugs. da fällt mir schon etwas ein. hier gehts zu meinen bildern, ich hoffe man sieht, dass ich das fotografieren ernst meine:-)

http://www.flickr.com/photos/jannisrohmann/


bitte anregungen zwecks der bitte oder anderem kram an j.rohmann-ÄTT-gmx.de


gruß jannis


K O L L E K T I V - A R B E I T

F L I C K R


nach oben springen

#2

RE: wer leiht mir einen aufsteckbeli ???

in analoges Fotozubehör 25.10.2010 07:25
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Na ja, einen Belichtungsmesser für die Hosentasche bekommt man locker für den Preis von 2 Cocktails, was - wie ich von meinen Söhnen weiß - das bevorzugte Getränk in der Altersklasse ist.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#3

RE: wer leiht mir einen aufsteckbeli ???

in analoges Fotozubehör 25.10.2010 07:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Jannis,

Belis zum Aufstecken kenne ich gar nicht, nur so welche, die man in die Hand nimmt. Die gibt es in allen Preis- und Leistungsklassen, mit Selenzelle (mehr was für Tageslicht) oder elektronisch... Ich habe leider nur noch einen einzigen Beli, einen 60 Jahre alten Zeiss Ikon Ikophot mit Selenzelle. Einen plastenen Weimarlux Nova (Selen) habe ich neulich meiner Schwester geschenkt, die sind bei ebay ziemlich billig (> 10 Euro) zu kriegen und so etwas hilft in vielen Situationen schon zuverlässig weiter.

Wenn's richtig genau sein soll, bezahlt man für gute elektronische Belis von Gossen oder so, die auch bei wenig Licht genau anzeigen, natürlich deutlich mehr.

Ich drücke Dir die Daumen!

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#4

RE: wer leiht mir einen aufsteckbeli ???

in analoges Fotozubehör 25.10.2010 07:47
von jamniz • Mitglied | 111 Beiträge

hi, danke für die meldungen.

also ich hab ja nen teuren lunasix von gossen, auch mit adaptereinsatz für normale batterien. aber der bewegungsablauf, wenn ich mal schnell eine straßenszene aufnehmen will, ist einfach zu lang. und schätzen kann ich auf die schnelle erst für filme mit iso400;-)

naja, ich schau mal, ob ich mir nen kodalux bei ebay schieße. der tut ja auch...danke


K O L L E K T I V - A R B E I T

F L I C K R


nach oben springen

#5

RE: wer leiht mir einen aufsteckbeli ???

in analoges Fotozubehör 25.10.2010 07:47
von Arne • Mitglied | 79 Beiträge

Hi,
es gibt einen Aufstecksucher von Voigtländer, dieser heißt VC-Meter II, bei Brenner kostet der neu 229 Euronen.
Vielleicht findest du ja einen günstigen in der Bucht.

Liebe Grüße
Arne


__________________________________
Minolta dynax 800si
Minolta Zoom xi 100-300mm F4.5-5.6
Minolta Zoom xi 28-80mm F4-5.6
Sigma 170-500mm F5 - 6.3

http://www.arne-fotografie.blogspot.com


nach oben springen

#6

RE: wer leiht mir einen aufsteckbeli ???

in analoges Fotozubehör 25.10.2010 08:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Jannis,

beim Ikophot bin ich aus drei Gründen geblieben: 1. sehr klein und leicht, 2. keine Batterien, 3. sehr schnelle Reaktion und blitzschnelle Ablesbarkeit auf einen Blick. Mit Gossen bin ich nicht klargekommen.

Wenn Du v.a. Straßenszenen damit machen willst, ist die Kombination kleiner Selen-Eumel und etwas Bauchgefühl vielleicht nicht verkehrt. Ich mache fast alle Bilder so. Der Weimarlux ist etwas hakeliger einzustellen als der uralte Ikophot, aber hier findet man schneller ein gutes und billiges Exemplar, weil die halt nicht 55-60 sondern erst etwa 25 Jahre alt sind.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 25.10.2010 08:08 | nach oben springen

#7

RE: wer leiht mir einen aufsteckbeli ???

in analoges Fotozubehör 25.10.2010 10:19
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von jamniz
hi, danke für die meldungen.
also ich hab ja nen teuren lunasix von gossen, auch mit adaptereinsatz für normale batterien. aber der bewegungsablauf, wenn ich mal schnell eine straßenszene aufnehmen will, ist einfach zu lang


Inwiefern unterscheidet sich der Lunasix in der Schnelligkeit von irgendeinem anderen Belichtungsmesser? Schneller sind nur die, die auf Knopfdruck sofort digital eine Zeit-Blenden-Kombination anzeigen. Aber die haben ja fast schon die Größe der M4 und man wird sie wohl kaum mit einem Aufsteckfuß versehen können. Oder meinst Du einen mit dem Zeitenrad gekoppelten Leicameter? Das ist aber auch nicht gerade das ergonomische Gelbe vom Ei, wenn ich das mal so vorsichtig ausdrücken darf.

Ganz abgesehen davon: wenn Du Straßenszenen fotografieren willst, dann ändert sich die Lichtsituation nicht schneller als der Sonnenstand. Da brauchst Du also nur 1x in der Stunde messen, weil es sich darunter kaum außerhalb des Toleranzbereichs verändert. Wenn Wolken vorüber ziehen, mußt Du eben 2 Messungen machen, 1x mit und 1x ohne Wolke vor der Sonne. Die 2 Werte kann man sich doch gerade noch merken.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: wer leiht mir einen aufsteckbeli ???

in analoges Fotozubehör 25.10.2010 10:35
von Thomas D • Mitglied | 183 Beiträge

Sorry Nils, aber die guten alten Selen-Schätzeisen sind eher für das Museum. Die gehen u.U. ganz gut für recht gutmütige Filme, aber wenn Jamniz wirklich schnell messen will, sind die Selengeräte eigentlich die falsche Wahl und eher musealer Natur.
Selen braucht zwar keine Batterien, dass ist ein Vorteil, allerdings auch der einzige. Die Selenzellen altern, welches die Messung beeinflusst und sie entladen sich auch recht langsam. Will heißen, sie halten Ladung zurück, die das nächste schnell folgende Ergebnis verfälscht.
Stand der Technik ist, wohl immer noch, die SBC-Meßzelle (Silicium-Blue-Cell). Ich habe vor etwa 3 Jahren meinen Gossen Profisix für etwa 70€ aus der Bucht gezogen. Benutzt 9V-Blockbatterien und ist schnell eingestellt und gemessen.
Skala mit Null in der Mitte und +3EV und -3EV. Wenn man vorher die ASA oder DIN und ggf Korrekturen eingestellt hat, Knopf drücken und Skala drehen bis Zeiger auf Null, dann die verschiedenen Variationen der Einstellungen ablesen. Einfacher geht nicht. Nachteil, falls man es braucht, er kann kein Blitz.
Falls man nicht dauernd und schnell folgend messen will. Billigen Selenmesser kaufen mit gutem Beli vergleichen und wenn wenigstens konstante Ergebnisse rauskommen, Korrekturfaktor merken und damit loslegen.
Aber falls der Fragesteller es ernst meint (nicht falsch verstehen), oder weitermachen will, mit dem Fotografieren, ist ein eigener Beli schon nicht schlecht, ggf mit Blitzmessung.
Viele Grüße
Thomas


auch Fotografie: die-drielings.de


nach oben springen

#9

RE: wer leiht mir einen aufsteckbeli ???

in analoges Fotozubehör 25.10.2010 10:54
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Thomas D
Die Selenzellen altern


Das, so wurde mir kürzlich von einem Fachmann unter die nase gerieben, stimmt nicht. Das Problem ist nur eine unnzureichende Kapselung der Zelle. Ich denke, daß man bei den besseren Belis von Gossen, Sekonic usw davon ausgehen kann, daß das der Fall ist. Bis vor Kurzem habe ich einen ca. 40 jahre alten Sekonic Studio benutzt, der 100% exakt anzeigte. Im Gegensatz zu Cds habe ich von "Gedächtnis" auch noch nichts gehört. Da ist insbesonders der Gossen Sixtar Cds ganz großer Meister drin.

Ganz abgesehen davon: Er hat ja einen Lunasix, also was soll die Diskussion und die Vorschläge?

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#10

RE: wer leiht mir einen aufsteckbeli ???

in analoges Fotozubehör 25.10.2010 11:23
von Brom • Mitglied | 490 Beiträge

Zitat von bilderknipser

Er hat ja einen Lunasix, also was soll die Diskussion und die Vorschläge?



Der Lunasix ist halt nicht gerade klein, in die Hosentasche würde ich den nicht zwängen wollen.
Daher kann ich den Wunsch nach was Kleinerem schon verstehen.
Wobei ich die Aufsteckmesser auch nicht sonderlich praktisch finde, man bleibt da leicht irgendwo hängen, und muss immer aufpassen, dass man ihn nicht verliert.

Von daher würde ich einen kleinen Selenmesser wie den Ikophot oder den Sixtino auch nicht so schlecht finden.
Natürlich besteht die Gefahr, dass die Selenzelle was hat, ich hab allerdings von beiden ein Exemplar, das einwandfrei funktioniert.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de