#21

RE: KIEV 88...kaufen oder nicht?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.10.2010 07:02
von Frank Obloch • Mitglied | 157 Beiträge

Nee,nee...ich finde nichts langweiliger,als Perfektion!...weil...was soll dann noch kommen?

LG Frank.



nach oben springen

#22

RE: KIEV 88...kaufen oder nicht?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.10.2010 09:10
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

>Wenn man ehrlich ist, gehört eine gebraucht gekaufte Kamera - unabhängig vom Fabrikat - sowieso in die Generalüberholung zum Schmieren, Justieren usw. Eine Leica oder Hasselblad mit verharztem >Verschluß macht auch Probleme.
gut Licht
Walter


Hallo Walter,
vollkommen richtig, alle alten Kameras müssen irgendwann zur Inspektion, so wie unsere Autos auch und das ist unabhängig vom Hersteller, allerdings hat man dann 15-20 Jahre wieder Ruhe. Übrigends eine Hasselblad hat keinen Verschluss, der ist in den Objektiven (Zeiss)eingebaut. Ausser man hat eine 2000er oder die 200er Modelle.
VG
Frank


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen

#23

RE: KIEV 88...kaufen oder nicht?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.10.2010 09:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Als bekennender Zweiäugigen-Fan (der bislang aber nur Rolleicord II, Voigtländer Brillant und eine geliehene Seagull kennt) gratuliere ich Dir - und bin schon gespannt, was Du mit ihr anstellst!

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#24

RE: KIEV 88...kaufen oder nicht?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.10.2010 10:32
von Frank Obloch • Mitglied | 157 Beiträge

@Nils: Nun ja...irgendwie...ich habe die Kamera bei ebay gesehen und das war schon "Liebe auf den ersten Blick" und jetzt,wo ich sie hier in den Händen halte....ich kann mir sehr gut vorstellen,ein Fan zu werden!...schönes Teil!
Nun,ich werde sie morgen mal "ausprobieren" und einen Probefilm belichten,da ich aber keine 6x6 Negative scannen kann,wird es etwas dauern,bis es was zusehen gibt....am Sonntag bin ich ja bei so einem Fotoevent,da werde ich sie auch gleich in meine Aktshootings mit einbeziehen...bin auch schon sehr gespannt! Wenn diese Bilder dann fertig sind,gibt's hier natürlich auch was zu sehen.

LG Frank.



nach oben springen

#25

RE: KIEV 88...kaufen oder nicht?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.10.2010 23:04
von Randle P. McMurphy • Mitglied | 233 Beiträge

Zitat von Photoamateur
Wenn man ehrlich ist, gehört eine gebraucht gekaufte Kamera - unabhängig vom Fabrikat - sowieso in die Generalüberholung zum Schmieren, Justieren usw. Eine Leica oder Hasselblad mit verharztem Verschluß macht auch Probleme.



Grundsätzlich wird man mit "wertigeren" Kameras langfristig sicher besser bedient sein - auch wenn man statt Neuware
sich für´s Geld nur was Gebrauchtes kaufen kann. Reparaturen sind da sicherlich auch mal drin und dementsprechend teuer.

Nur kann man diese Markenkameras auch in 20 Jahren noch reparieren lassen - und vor allem es lohnt sich noch das zu tun.


******************************************************


Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht
aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und Faulen.

Charles Baudelaire
nach oben springen

#26

RE: KIEV 88...kaufen oder nicht?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2010 02:01
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Hallo Walter,
vollkommen richtig, alle alten Kameras müssen irgendwann zur Inspektion, so wie unsere Autos auch und das ist unabhängig vom Hersteller, allerdings hat man dann 15-20 Jahre wieder Ruhe. Übrigends eine Hasselblad hat keinen Verschluss, der ist in den Objektiven (Zeiss)eingebaut. Ausser man hat eine 2000er oder die 200er Modelle.
VG
Frank



Die 1600F und die 1000F haben auch einen Schlitzverschluß und von der ist auch die Kiew "abgeleitet". Ist aber auch egal, sowohl Schlitz- und Zentralverschlüsse, ob in Objektiven oder Kamera können verharzen - freilich mit teils unterschiedlichen Folgen für den Besitzer.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#27

RE: KIEV 88...kaufen oder nicht?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2010 21:01
von Randle P. McMurphy • Mitglied | 233 Beiträge

Es wird wohl schwieriger sein einen Schlitzverschluss einer 1000 oder 1600 oder 2000er
Hasselblad repariert zu bekommen als den eines Zentralverschluss es.

Wie schon gesagt (hat sich ja eh schon erledigt) lieber eine gebrauchte "Marke"
als eine neue No-Name ohne Support.

Wenn ich mir auch so die Preise ansehe ist derzeit eine Hasselblad 500 ELM (Motor)
bei Ebay so um die 200€ anzugreifen. Der absolute Oberwitz für eine ehemalige Traumkamera.
Objektive der älteren "C"-Reihe liegen auch so um den Dreh herum und über deren Qualität
werden wir wohl nicht streten müssen - oder ?


******************************************************


Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht
aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und Faulen.

Charles Baudelaire
nach oben springen

#28

RE: KIEV 88...kaufen oder nicht?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2010 21:21
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Ich hatte gestern ein Buch zum Thema Mittelformat in der Hand.
Da wurden auch mal die Kiev vorgestellt - die einzigst vernüftige scheint tatsächlich die Brenner BIG Six gewessen zu sein. Diese wurden mit Fu nktionsprüfung, Zertifikat und entwickeltem Testfilm ausgeliefert.
Leider hatte ich es verpennt als Brenner die aus dem Programm genommen hatte.

Zu den Gerbauchtpreisen und den Reparaturkosten stand da auch was. Zwar alles noch DM Preise aber das Verhältnis dürfte geblieben sein. Wobei die Ersatzteilversorgung bei manchen Kameras ja nicht einfacher geworden ist.

Im Fotoclub habe wir ne Rollei stehen - nur für den Verkauf bekommt man nichts mehr da die Elektronik min. 400,-- Euro zur Rep. kostet.


Steve
nach oben springen

#29

RE: KIEV 88...kaufen oder nicht?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2010 23:23
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von Randle P. McMurphy
Es wird wohl schwieriger sein einen Schlitzverschluss einer 1000 oder 1600 oder 2000er
Hasselblad repariert zu bekommen als den eines Zentralverschluss es.

Wie schon gesagt (hat sich ja eh schon erledigt) lieber eine gebrauchte "Marke"
als eine neue No-Name ohne Support.

Wenn ich mir auch so die Preise ansehe ist derzeit eine Hasselblad 500 ELM (Motor)
bei Ebay so um die 200€ anzugreifen. Der absolute Oberwitz für eine ehemalige Traumkamera.
Objektive der älteren "C"-Reihe liegen auch so um den Dreh herum und über deren Qualität
werden wir wohl nicht streten müssen - oder ?



Gewiß brauchen wir nicht über die Qualität der Hasselblads zu streiten, die ist einfach ausgezeichnet - unrühmliche Ausnahmen bestätigen die Regel - allerdings haben die Hasselblads und die davon abgeleiteten Kiews beide die Eigenschaft, daß die Magazindichtung mit der Zeit unbrauchbar wird, was sich aber leicht beheben läßt. Das einzige Problem (aber auch wieder bei allen professionellen Mittelformatkameras)ist natürlich, daß das Profikameras waren, die im harten Dauereinsatz standen, vielleicht gar bei der Presse. Wer als Privatmann konnte oder wollte sich früher schon eine Hasselblad leisten?


gut Licht
Walter
nach oben springen

#30

RE: KIEV 88...kaufen oder nicht?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2010 23:34
von Randle P. McMurphy • Mitglied | 233 Beiträge

Zitat von Photoamateur

Wer als Privatmann konnte oder wollte sich früher schon eine Hasselblad leisten?



Die selbe Klientel die Heute noch mit einer Leica MP - M7 - M8 oder M9 vor dem Bauch herumhampelt.
Der Großteil der Hassis und Leicas ist im Besitz von Edelamateuren und nicht von Berufsfotografen
auch wenn uns die Werbung der Marketingabteilungen das Gegenteil verkauft.

Potraitsudios und Werbefotografen verwendeten eher die etwas günstigere und mit größerem Format
gesegnete Mamiya RB 67 oder RZ 67 - Drehrückteil und Motorkassette (6x8 cm).

Fotojournalisten und Bildreporter schon seit Jahrzenten Canon oder Nikons.......


******************************************************


Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht
aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und Faulen.

Charles Baudelaire
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de