#21

RE: Einfache SLR + Objektiv für Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.08.2010 10:49
von ThomasN • Mitglied | 983 Beiträge

Hast wohl Pech gehabt Jochen - oder ich Glück? Meine X700 (gekauft ca. 1983 in USA) hatte bisher noch keine Probleme. Von einem sog. Kondensatorproblem höre ich heute zum ersten Mal.

Thomas


nach oben springen

#22

RE: Einfache SLR + Objektiv für Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.08.2010 12:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Lieber Jochen, so unterschiedlich sind die Erfahrungen und Meinungen. Wir haben sicherlich alle mit den wenigen Exemplaren, die wir in die Finger bekommen haben, keinen objektiven Überblick über die Mängelhäufigkeit. Wenn ich sehe, wieviele gebrauchte SLRs als defekt angeboten werden, habe ich überhaupt nicht den Eindruck, als wären die Minoltas da überrepräsentiert. Reparaturanfragen sind auch hier im Forum häufig, wie oft beziehen sich diese auf Minolta? Wenn dann Canon oder Nikon draufsteht (gehen die nicht kaputt?) heißt es, ja, das lohnt sich, 100 Eur für eine Reparatur zu investieren, dann hast du wieder eine Top-Kamera. Was ist z.B. mit dem Canon-Keuchhusten bis hin zum Totalausfall. Sag jetzt bitte nicht, dass man das gaaaanz einfach selber machen kann. Aber wehe es geht mal ein Kondensator kaputt, den dir wirklich jeder Radio- und Fernsehfritze für max. 10 Eur Arbeitslohn austauscht. Das benötigte Ersatzteil hat er dutzendweise in der Grabbel-Kiste. Gerade bei dir, Jochen, kann ich das nicht verstehen. Du erkundigst dich doch immer beim Verkäufer ganz genau, ob auch alles funktioniert. Ich kann es nur nochmal wiederholen. Gerade weil das Problem, wenn es denn überhaupt auftritt, so einfach zu beheben ist, wird darüber auch gesprochen. Sonst heißt es, meine XYZ ist kaputt, wer kennt einen günstigen Reparaturbetrieb? Du kennst ja auch einen, Jochen, und hast ihn hier auch schon ein paar mal empfohlen ;-) Die Frage nach Reparatur-Adressen, wo man denn seine XYZ-Kamera bitte für einen angemessenen Preis repariert bekommt, ist pro Marke sicher um ein Vielfaches häufiger als dieser doofe Kondensator. Natürlich können Minoltas auch mal richtig kaputt gehen, aber wenn es irgendwann mal den Kondensator erwischen sollte, braucht man sich zumindest deswegen keine grauen Haare wachsen zu lassen.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 20.08.2010 12:12 | nach oben springen

#23

RE: Einfache SLR + Objektiv für Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.08.2010 19:36
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von grommi"mit den wenigen Exemplaren, die wir in die Finger bekommen haben, keinen objektiven Überblick über die Mängelhäufigkeit[/quote]
da hast Du sicher REcht
[quote="grommi

als wären die Minoltas da überrepräsentiert


Ich kann das natürlich nur sagen von den Kameras, nach denen ich mal bei Ebay geschaut habe, und dazu gehört Minolta nicht. Daß mehr defekte Minoltas auf dem Markt sind als andere, glaube ich auch nicht. Viele Kameras haben Mängel, die beschrieben werden. Sehr oft sind es auch solche, die den Gebrauch nur minimal einschränken oder auf der anderen Seite solche, die heruntergespielt werden. Die defekte Rückwandverriegelung sehr vieler Nikons und EOS ist nicht bei allen Modellen eine Minireparatur, die man selbst machen kann. Auch die vielen Canons mit Keuchhusten und Yashicas mit "pad of death" würde ich mir nicht antuen. Und wenn das ein Fehler ist, mit dem über kurz oder lang zu rechnen ist, dann würde ich mir die Kamera auch nicht kaufen, oder einen Service einkalkulieren, oder einen absehbaren Neukauf: sprich die Kamera müßte dann sehr billig sein. EMPFEHLEN, und darum geht es hier, würde ich eine bekannt störanfällige Kamera aber auf keinen Fall. Wenn ich einen Etat habe, dann würde ich innerhalb des Etats versuchen die beste kamera zu kaufen und nicht die billigste, um noch ein paar billige Objektive dranzuhängen. Es besteht auch was die Haltbarkeit angeht schon ein Unterschied zwischen den billigen Modellserien und den teureren. Ich als Olympus-Fan würde auch niemandem zu einer 2-stelligen OM raten allerdings auch nicht zu einer frühen OM4, die sich als Stromfresser geoutet hat, falls die Elektronik nicht ausgetauscht wurde, was Olympus seinerzeit meines Wissens sehr günstig angeboten hat.

Zitat von grommi
Wenn dann Canon oder Nikon draufsteht (gehen die nicht kaputt?) heißt es, ja, das lohnt sich, 100 Eur für eine Reparatur zu investieren


Da gibt es aber wirklich nur sehr wenige Kameras bei denen sich 100 Euro lohnen, egal was drauf steht.

Zitat von grommi
den dir wirklich jeder Radio- und Fernsehfritze für max. 10 Eur Arbeitslohn austauscht


Machst Du Scherze oder ist Heidelberg Lohndumpinggebiet? Daß es da überhaupt noch solche Betriebe gibt.

Die Minolta, die ich hier noch liegen habe, produziert übrigens völlig ungleichmäßige Bildabstände bis zur Überlappung. Falls von Euch Minolta-Fans einer dazu eine Idee hat ...

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#24

RE: Einfache SLR + Objektiv für Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.08.2010 23:39
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von bilderknipser
EMPFEHLEN, und darum geht es hier, würde ich eine bekannt störanfällige Kamera aber auf keinen Fall.



Hmm - so meinte ich das eigentlich auch nicht.
Ich glaube nicht dass diese Minoltas störanfälliger sind. Aber gerade diese 300er sind oft als defekt in Ebay vetreten, wohl auch weil es oft gekaufte Kameras waren.
Und ja, es kann sein, dass das Kondensatorproblem nur so bekannt ist, weil man es so leicht beheben kann.
Es liegt übrigens in der Natur dieser Kondensatoren, mit den Jahren kaputtzugehen, vor allem wenn sie sehr lange Zeit ungenutzt herumgelegen haben.
Wer also eine noch funktionierende Minolta dieses Bautyps hat, kann natürlich auch davon ausgehen, dass die weiterhin funktioniert.

Mit "fast immer" meinte ich nicht alle Kameras sondern die billig in Ebay angebotenen. Sorry für das Missverständnis.

Ich will mich nun keiner Diskussion pro oder contra einer Marke oder Baureihe anschließen. Bei mir ist es halt Minolta weil es das seit 30 Jahren ist. Und Ärger hatte ich damit noch nie.
Hätte damals aber auch Nikon sein können, aber finanziell ging der Druck damals eben in Richtung Minolta. Nikon hatte schon immer den Ruf, Profigerät zu sein, während Minolta schon früher eher den Ruf einer Amateuerkamera hatte. Fotos kann man mit beiden machen!

Neben Canon und Nikon ist Minolta die am häufigsten in Ebay angebotene SLR-Marke. Also würde ich als Einsteiger mindestens eine dieser 3 wählen, einfach weil das Angebot am größten ist und man kein Problem an "Nachschub" hat. Pentax, Praktica, Leica oder Yashica sind sicher keine schlechten Teile, aber das Angebot und die Nachfrage bestimmen den Preis. Und da stehen die erstgenannten für den Käufer eben besser da.


Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#25

RE: Einfache SLR + Objektiv für Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.08.2010 06:36
von Crozok • Mitglied | 106 Beiträge

Hallo!
Soll das jetzt heißen, dass die Minolta x-300 störanfälliger als andere Kameras ist?
Ich kann mir das irgendwie nämlich nicht vorstellen, dass gerade dort die Kondensatoren kaputtgehen und bei anderen Kameras nicht, da diese schließlich auch Kondensatoren haben. Ich meine, wenn ich eine funktionierende Kamera kaufe, ist es doch eher unwahrscheinlich, dass diese in nächster Zeit den Geist aufgeben wird?
Nun, ich hatte jetzt eigentlich vor an der Minolta festzuhalten.
Was würdet ihr für eine funktionierende, als neuwertig bezeichnete (und auch auf den Bildern so aussehende) X-300s + 2 Exakta Zooms mit 70-210 mm 1:4.5- 5.6 und eines mit 28-70mm 1:3.5- 4.8 ausgeben? Ich möchte da auf keinen Fall zu viel bezahlen um mir dann eventuell noch ein qualitativ besseres Objektiv dazukaufen zu können.

Viele Grüße


nach oben springen

#26

RE: Einfache SLR + Objektiv für Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.08.2010 08:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Crozok
Ich kann mir das irgendwie nämlich nicht vorstellen, dass gerade dort die Kondensatoren kaputtgehen und bei anderen Kameras nicht, da diese schließlich auch Kondensatoren haben. Ich meine, wenn ich eine funktionierende Kamera kaufe, ist es doch eher unwahrscheinlich, dass diese in nächster Zeit den Geist aufgeben wird?


So sehe ich das auch. Wenn er trotzdem mal kaputt geht, kostet es ncht viel. Heute Nachmittag habe ich 10 Stück beim Conrad in Mannheim für 1,80 Eur gekauft - für alle Fälle. Bei anderen Kameras bist du ahnungslos und zahlst entweder viel für die Reparatur oder für eine neue alte. Den Austausch des Kondensators werde ich morgen einfach mal vornehmen und dokumentieren, obwohl es überhaupt nicht nötig ist :-)

Eine 300 ist auf jeden Fall für unter 30 Eur zu haben, ich würde gleich eine mit dem Standard 1,7/50 Rokkor nehmen, die Linse ist vom Feinsten. Schließlich macht man mit so einer Brennweite im Schnitt 80 % aller Fotos.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 21.08.2010 08:04 | nach oben springen

#27

RE: Einfache SLR + Objektiv für Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.08.2010 08:31
von Crozok • Mitglied | 106 Beiträge

Da werde ich Ausschau bei ebay halten.
Ja, nach dem Standard Rokkor werde ich gucken. Allerdings werde ich mir noch ein Zoom dazukaufen.
Wie nah komme ich mit dem Rokkor eigentlich an Objekte heran, im Sinne von Makrofähig?


Viele Grüße


nach oben springen

#28

RE: Einfache SLR + Objektiv für Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.08.2010 08:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Crozok
Da werde ich Ausschau bei ebay halten.
Ja, nach dem Standard Rokkor werde ich gucken. Allerdings werde ich mir noch ein Zoom dazukaufen.
Wie nah komme ich mit dem Rokkor eigentlich an Objekte heran, im Sinne von Makrofähig?


Viele Grüße


Lesen hilft:

Zitat von grommi
Hier wirst du geholfen:

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=20584

1. Treffer bei der Google-Suche nach Minolta X-300s.

also X-300 = X-370, X-300s = X-9 aber ohne Abblendtaste, aber mit Zeit- UND Blendeneinspiegelung im Sucher. Minolta hat da in Europa und im Rest der Welt immer extra Süppchen gekocht. Etwas nervig, na ja. Die 300s dürfte dafür vorwiegen in China gefertigt worden sein, die unter den fantasievollsten Namen ebenfalls die X-300s vermarktet haben. Die beste X ist m.E. die X-500, nicht die 700er, die preisgünstigste die X-300. Geile, super helle Mattscheiben haben sie alle.

Das 1,7/50er Rokkor hat eine Naheinstellgrenze von 45 cm, da kommt man schon rel. nah ran. Zusammen mit einer X-300 für ca. 20 Eur in der elektrischen Bucht zu bekommen. Ein 28er oder 35er Rokkor kostet so um die 15- 20 Eur, das geile 135er 30 - max. 50 Eur. Die 2-fach Telekonverter von Minolta kosten um die 50 Eur, dafür werden sie aber hoch gelobt. Achtung, es gibt 2 Versionen, für kurze oder lange Brennweiten optimiert. Den üblichen Kenko- und Konsorten-Konverter-Schrott solltest du dir sparen.

Das Exakta-Zoom 1:4/28-70mm/Makro habe ich, OVP und nagelneu als ich es gekauft habe, nur ca. 2 Filme mit belichtet. Es ist ganz brauchbar, verzeichnet ab 35 mm kaum noch, der Makrobereich ist von 35 mm bis 70 mm Brennweite nutzbar und der maximale Abbildungsmaßstab beträgt 1:3,2. Ich brauche es nicht, da ich nur noch mit lichtstarken Festbrennweiten fotografiere. Für 20 Eur incl. Versand würde ich mich trennen, damit mit dem Ding endlich mal geknipst wird. Keine High-End-Linse, aber zum Rumliegen zu schade. Nahezu Neuzustand, Linsen makellos etc., beide Kappen dabei, original Bedienungsanleitung, OVP. Bei Interesse PM. Wer zuerst kommt ....

LG Reinhold



nach oben springen

#29

RE: Einfache SLR + Objektiv für Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.08.2010 09:12
von Crozok • Mitglied | 106 Beiträge

Oh..peinlich, peinlich...hab ich das doch glatt überlesen.
Danke!


nach oben springen

#30

RE: Einfache SLR + Objektiv für Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.08.2010 01:22
von dufour24 • Mitglied | 142 Beiträge

@Jochen Bilderknipser
Den "pad of death" gibt es nur bei der Yashica eletro 35, das ist eine Messsucherkamera. Die SLRs haben das nicht. Und Canons Keuchhusten bezieht sich meines Wissens nur auf ganz bestimmte Modelle. Genauso könntest du wegen des "Kondensatorproblems" alle Minoltas verteufeln. Es ist gut, dass solche Probleme heute bekannt und benennbar sind, aber man sollte sie denke ich nicht auf ganze Marken generalisieren.
lg Gerd


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de