#11

RE: Das Kassengestell - Franka Solida Jr.

in Erfahrungsberichte 05.06.2010 09:56
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

@ grommi

danke für die Bilder - sieht meiner sehr ähnlich aus.


Steve
nach oben springen

#12

RE: Das Kassengestell - Franka Solida Jr.

in Erfahrungsberichte 06.06.2010 05:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe heute beim Plantschen im Garten einen Superia durch die Agfa Isolette I gezogen - hat Spaß gemacht, mit der fotografiert es sich ebenfalls angenehm und sie hat auch einen brillentauglichen Sucher. Man muß bei den einfachen Isoletten nur auf den Balgen achtgeben, meiner ist zum Glück noch dicht, trotz der Ausführung in kaschierter Pappe.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#13

RE: Das Kassengestell - Franka Solida Jr.

in Erfahrungsberichte 07.06.2010 10:28
von andre5 • Mitglied | 59 Beiträge

Hallo Nils

Danke für den interessanten Bericht. Ich bin erstaunt was du aus dieser einfachen Kamera herausholst. Das Bild mit den Puppen finde ich den Hammer. Die Kombination der Puppen im hellen Sonnenlicht, der Schärfeebene, der leichten Vignettierung und dem dunklen Himmel, hat was total sureales.

Für meinen Geschmack ist mir diese Kamera doch etwas zu frugal. Ich habe mir vor ein paar Wochen eine Zeiss Ikon mit ungekuppeltem Entfernungsmesser geleistet. Bis auf den Selbstauslöser funktioniert alles bestens. Wenn ich ein paar Filme belichtet habe, werde ich auch davon berichten.

Gruss
André


nach oben springen

#14

RE: Das Kassengestell - Franka Solida Jr.

in Erfahrungsberichte 07.06.2010 19:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Danke, André, aber das waren nur einfache Testaufnahmen - Töchterchen hatte gerade keinen Bock aufs Modeln, da hat sie gesagt "mach doch mal ein Bild von meinen Kindern"...

Die Fotos, die ich nachdem ich die Standarte mit einem beherzten Handgriff wieder geradegebogen hatte (*g*) gemacht habe, waren durchgängig gut. Ich werde die Jr. aber wohl trotzdem eher selten zum Einsatz bringen, da ich die Zeit-/Blendenauswahl doch als sehr limitierend empfinde... für 6 DM mehr hätte man damals die Solida I mit diesem Objektiv (und ordentlichem Verschluß und Blenden) gehabt, aber ich vermute immer noch, daß viele Käufer damals auch schon gar nicht so viel zum Einstellen haben wollten. Auch sehr interessant finde ich das radikale Baukastenmodell von Franka, die haben in dieses Gehäuse vom Einfachst- bis zum Topmodell wirklich alles in den verschiedensten Kombinationen reingebaut.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#15

RE: Das Kassengestell - Franka Solida Jr.

in Erfahrungsberichte 20.12.2010 22:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

So, ein kleiner Nachtrag: Wie weiter oben bereits zu lesen, hatte ich mich gefragt, wozu man die durch Blende, Verschluß und Objektiv doch arg gehandicapte Solida Jr. überhaupt benutzen kann. Auch wenn diese wesentlichen Elemente selbst nach damaligem Stand ziemlicher Mist sind, hat dieses Sparmodell doch andererseits durch das identische Gehäuse auch die gute Verarbeitung und Ergonomie der besseren Solidas zu bieten.

Also nahm ich sie nach meinem Holga-Ausflug neulich mal wieder in die Hand. Wenn man diesen Look erzielen will, könnte die Solida Jr. ja vielleicht eine Alternative sein, bei trübem Winterwetter hat eine Holga ja den großen Nachteil, daß man schon einen 1600er Film braucht, um überhaupt nachher was zu sehen. Lichtstärke (naja, relativ zur Holga) und längere Zeiten sprechen hier für die Franka. Vignettieren tut sie (wahrscheinlich wegen der primitiven Blende, die einfach aus ausgestanzten Löchern besteht, welche nur selten zentriert sitzen) jedenfalls auch ohne Ende, Gegenlichtempfindlichkeit hat sie auch zu bieten. Sie hat mit der Holga auch gemeinsam, daß Blitzen nur auf B möglich ist.

Und so ist es auch. Wer also den Holga-Effekt für weniger Geld und mit langsameren Filmen (das Rotfenster ist z.B. hell genug für die schlecht lesbare Rückbeschriftung des Shanghai) ausprobieren möchte, kann auch gut zu diesem Fabrikat greifen. Oder man kauft sich gleich zwei, eine richtige Solida mit Schneider Radionar für Qualitätsbilder und eine Jr. für den Spaß am technisch Unperfekten.

Dies hier ist von einem in Rodinal 1+25 auf 400 geprügelten Shanghai GP3, Blende 11, 1/75s.

Viele Grüße,
Nils

Angefügte Bilder:
IMG_0005-1024.jpg

zuletzt bearbeitet 20.12.2010 22:08 | nach oben springen

#16

RE: Das Kassengestell - Franka Solida Jr.

in Erfahrungsberichte 21.12.2010 01:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Eins hab ich noch, vom gleichen Film. Sicherlich, wie auch die Holga, Geschmackssache. Hier müßte es die andere Blende 6,3 gewesen sein.

Viele Grüße,
Nils

Angefügte Bilder:
jetta-hannover-800.jpg

zuletzt bearbeitet 21.12.2010 01:14 | nach oben springen

#17

RE: Das Kassengestell - Franka Solida Jr.

in Erfahrungsberichte 21.12.2010 05:49
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von clickclackstart
Eins hab ich noch, vom gleichen Film. Sicherlich, wie auch die Holga, Geschmackssache. Hier müßte es die andere Blende 6,3 gewesen sein.




Glauenellegend diesel Film und diese Kamela
Gluß
phosphol


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#18

RE: Das Kassengestell - Franka Solida Jr.

in Erfahrungsberichte 21.12.2010 05:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hähä - alles Absicht.

Aber nix gegen den Film - auf Nennempfindlichkeit kann man mit ihm auch sehr feine Ergebnisse erzielen. Und ich mache demnächst auch mal wieder ein paar richtige Bilder.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 21.12.2010 05:57 | nach oben springen

#19

RE: Das Kassengestell - Franka Solida Jr.

in Erfahrungsberichte 03.12.2014 11:47
von Rollfilmfreund • Mitglied | 14 Beiträge

Hallo Fotofreunde,
neuerdings bilde ich mir ein neben meinen Spiegelreflexen (Mittelformat/6x6) wieder eine Falter zu haben. Ich hatte mal eine - eine Adox Golf. Gespräche im Vorfeld fanden mit Arlüwa Czens in Köln statt und dieser Tage wollte ich zuschlagen. Wollte...Das Objekt der Begierde war eine Agfa Super Isolette mit Solinar. 20 Sekunden vor Ablauf war der Preis bei 181€. Ich gab 400€ ein denn ich muß ja "Höchstbietender" sein und dachte das kannst Du gefahrlos. Nach Ablauf kam die Anzeige "Sie waren nicht Höchstbietender....". Die Kamera ging für 515€ weg. Gott sei Dank - wenn ich hätte 400€ berappen müssen.
Ein zweites Exemplar wäre in den USA als Sofortkaufangebot zu haben. Mit Verzollung für ca. 480€.
Dann packte mich der Frust und ich kaufte (Sofortkauf - da sind Geräte drin mit 7 Bietungen von Leuten deren Käufe/Verkäufe schon in die Tausende gehen. Ich hab keine Lust auf ein zweites derartiges Erlebnis) eine Franka Solida IIL mit Enna Ennagon 3,5/75. Das ist nach meinem Wissen ein Tessar Typ. Die Kamera hat sogar einen Belichtungsmesser. Verkäufer ist ein seriöser Händler nämlich Foto Köberl in Graz.
Weshalb ich das schreibe? Weil ich zwei Anliegen hätte: Weiß jemand ob man irgendwie eine Bedienungsanleitung herunterladen kann? Noch wichtiger: Meistens sind solche Kameras auf sogenannte Steckfilter eingerichtet. Da die keiner mehr herstellt gibt es Probleme mit Filtern und Sonnenblende. Das einzige was ich da noch habe ist für den Durchmesser 32mm. Weiß da jemand genaueres?


nach oben springen

#20

RE: Das Kassengestell - Franka Solida Jr.

in Erfahrungsberichte 03.12.2014 13:17
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von Rollfilmfreund im Beitrag #19
Weiß jemand ob man irgendwie eine Bedienungsanleitung herunterladen kann?
Wozu braucht man bei einem Falter eine BDA? Die Dinger sind doch selbsterklärend. Ansonsten gurgel mal im Web. Der Butkus könnte vielleicht was haben. Speziell RF-Kameras sind doch alle ähnlich. Kennt man eine, kennt man alle. Bei der Welti ist das anders. Die hat z.B. eine Transportsicherung. Die muß man drücken/schieben, sonst kann man den Film nicht transportieren. Aber die Welti ist auch ein KB-Falter.
Zitat von Rollfilmfreund im Beitrag #19
Meistens sind solche Kameras auf sogenannte Steckfilter eingerichtet. Da die keiner mehr herstellt gibt es Probleme mit Filtern und Sonnenblende. Das einzige was ich da noch habe ist für den Durchmesser 32mm. Weiß da jemand genaueres?
1. Adresse: Bucht. Da Steckfilter eine gewisse Toleranz haben, kann man einfach nachmessen und selbst wenn man sich um einen halben Millimeter vertut, geht das noch. (Trotzdem sollte man möglichst genau messen oder im Web recherchieren.) Bei Sonnenblenden gilt das gleiche, wobei man die sich notfalls auch selber basteln kann.

Daniel


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de