#1

belichtungsmesser?

in analoges Fotozubehör 14.08.2006 00:36
von Isi • Mitglied | 442 Beiträge

So, jetzt habe ich also alte Kameras ohne Belichtungsmesser. Also wird das fotografieren entweder ein bsichen zum Glücksspiel oder ich brauche einen Belichtungsmesser... Richtig?
Dumm nur, wie soll ichs meinem Manne beibringen, wenn ich so die preise dafür sehe? Wie finde ich raus, was ein guter Belichtungsmesser ist, der sein geld auch wert ist?
Ich bitte um Tips für Belichtungsmesser, ich brauche was preisgünstiges, sonst haben ich hier bald Hobbyzoff

Macht es Sinn, schonmal ohne Beli zu testen, einfach ein bischen ausprobieren? Oder ist das nur schade ums Material?

LG, Isi





nach oben springen

#2

RE: belichtungsmesser?

in analoges Fotozubehör 14.08.2006 00:53
von wolfgang m. • Mitglied | 1.341 Beiträge

Hallo Isi,

verwede doch deine SLR zur Belichtungsmessung. Bei shootings wo ich MF und KB gleichzeitig mache, mache ich das sogar immer so.

Gruss
wm



nach oben springen

#3

RE: belichtungsmesser?

in analoges Fotozubehör 14.08.2006 01:33
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge
Hi Wolfang,

kann ich davon ausgehen, daß ich bei gleicher Blende immer die gleiche Belichtungszeit habe - egal welche Brennweite oder Filmformat?

Gruß
Alex
_____________________________________________________

http://andl.dyndns.org/gallery2/main.php?g2_itemId=66


zuletzt bearbeitet 14.08.2006 01:36 | nach oben springen

#4

RE: belichtungsmesser?

in analoges Fotozubehör 14.08.2006 01:47
von wolfgang m. • Mitglied | 1.341 Beiträge

Hallo Alex,

das kannst Du im wesentlichen. Ich benütze jedoch gerne die Spotmessung in Verbindung mit aufgesetztem Tele und führe Kontrastmessungen durch.

Gruss
wm



nach oben springen

#5

RE: belichtungsmesser?

in analoges Fotozubehör 14.08.2006 01:47
von phaedrus • Mitglied | 59 Beiträge

In Antwort auf:
kann ich davon ausgehen, daß ich bei gleicher Blende immer die gleiche Belichtungszeit habe - egal welche Brennweite oder Filmformat?



bei gleicher Filmempfindlichkeit theoretisch ja, es kann jedoch abweichenugen geben

- so verhalten sich Rollfilme manchmal ein wenig anders als 35mm Filme
- die Blende ist ein rein geometrischer Wert. Ein Zoom Objektiv mit 12 Elementen oder mehr kann einen höheren Lichtverlust haben als eine Festbrennweite mit 5 Elementen. (Ob das dann einen praktichen Effekt hat kann man aber bei guten Objektiven bezweifeln)

Theoretisch ist es korrekt, dass eine Blenden/Zeit kombination unabhängig von der Kamera die gleiche Menge Licht durchlässt.

Andreas
fixed focal length rulez!



nach oben springen

#6

RE: belichtungsmesser?

in analoges Fotozubehör 14.08.2006 01:52
von wolfgang m. • Mitglied | 1.341 Beiträge

Sicherlich trägt die Anzahl der an der Obvjektivkonstruktion beteiligten Linsen zu einem Lichtverlust bei. Dieser wird aber durch eine hochwertige Vergütung so weit minimiert, dass er fast vernachlässigbar ist.
Hab die Werte mit einem Handbelichtungsmesser verglichen, und keine nennenswerte Abweichungen feststellen können.

Gruss
wm



nach oben springen

#7

RE: belichtungsmesser?

in analoges Fotozubehör 14.08.2006 02:30
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

Hai Isi,

mein Tip: Gossen Lunasix 3 - bei Ebay so zw. 50,- und 70,- Euro zu bekommen.

Grundsolides Gerät für Licht- und Objektmessung. Robust, leicht zu bedienen und bei Bedarf auch noch mit einem Selektivaufsatz zu betreiben.

Ich spekuliere zwar seit langem auf einen Sekonic mit Spotmessung. Die sind mir aber auch wesentlich zu teuer.
Mit dem Lunasix machst Du auf jeden Fall nix falsch.

Der Tip die SLR zur Messung zu verwenden ist zwar okay - aber wer möchte schonn, wenn er mit seinem alten Schätzchen unterwegs ist dauernd durch die SLR gucken?
Und Lichtmessung funktioniert damit ja schon gar nicht.

Viele Grüße
Holger
"Blende 8 und - zur rechten Zeit am rechten Ort sein"



nach oben springen

#8

RE: belichtungsmesser?

in analoges Fotozubehör 14.08.2006 02:40
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Der Handbelichtungsmesser berücksichtigt die Linsenkonstruktion ja auch nicht, oder?
_____________________________________________________

http://andl.dyndns.org/gallery2/main.php?g2_itemId=66



nach oben springen

#9

RE: belichtungsmesser?

in analoges Fotozubehör 14.08.2006 02:47
von wolfgang m. • Mitglied | 1.341 Beiträge

@ isi Macht es Sinn, schonmal ohne Beli zu testen, einfach ein bischen ausprobieren? Oder ist das nur schade ums Material?
----------------------------------------------------------------

Ich verwende natürlich auch einen Handbelichtungsmesser, allerdings ohne Spotaufsatz.
Die Antwort war eigentlich auf die letzte Frage von isi gemünzt.


Gruss
wm



nach oben springen

#10

RE: belichtungsmesser?

in analoges Fotozubehör 14.08.2006 03:13
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Komisch, normalerweise hatten wir hier eine Rubrik mit Buchtipps???
Wo ist sie hin? Miiiikkeeeee!

Dort findest Du ein Buch mit dem Titel "Belichtungsmessung" von Adrian Bircher.
Das Buch kann ich Dir echt nur empfehlen (TOPTIPP), und zwar noch bevor Du Dir ein Belichtungsmesser zulegst.
Das Buch ist meine Bibel, es liegt fast schon unterm Kopfkissen.
Es werden die grundlegenden Dinge zur Belichtungsmessung erklärt, so grundlegend das Du vieleicht auf die Belichtungsautomatik deiner Nikon schlecht zu sprechen sein wirst, weil sie dir bisher das Wesentliche vorenthalten hat.

Wenn Du dich mit dem weiten Thema der Belichtungsmessung ernsthaft auseinandersetzen willst, würde erst das Geld in dieses Buch investieren. Es lohnt sich.

Grüsse Roland



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de