#1

Vergleich zwischen Velvia und Elite Chrome Extra Color

in analoges Fotozubehör 12.03.2010 02:34
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi,

für die Urlaube im Sommer (1 Woche Dänemark + Motorradtour) wollt ich mir eigentlich 100er Velvias (nicht F) besorgen, aber die sind schon recht kostspielig - am günstigsten hab ich die bisher noch bei Maco entdeckt. Allein die 8 Filme, die ich (sicherheitshalber) für die Biketour einpacken möchte, würden schon knapp 60 € kosten.

Jetzt hat Andi (Newdass) den Kodak Elite Chrome Extra Color 100 in Erinnerung gerufen, den ich schonmal vor Jahren verwendet habe. Und siehe da, günstigstes Angebot bei GSK Koch im 10er Karton = jeder Film knapp unter 3 €. Nun bin ich ein bissal am Grübeln. Ich weiß ja, dass der Velvia (wenn auch eher der 50er) DER Film für Landschaftsfotografie schlechthin und nicht umsonst ein Profifilm ist. Aber man will das Geld ja auch mit offenen Armen zum Fenster rausschmeißen ...

Habt ihr schon regelmäßig beide Filme verwendet und könnt einen Vergleich zwischen ihnen ziehen in Punkto Schärfe, Farbwiedergabe und -sättigung, Korneindruck und Scanbarkeit? Würde mich sehr interessieren. Habt ihr vielleicht Bildbeispiele für Vergleiche?

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#2

RE: Vergleich zwischen Velvia und Elite Chrome Extra Color

in analoges Fotozubehör 12.03.2010 05:30
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Ich kann Deine Fragen und Sorgen sehr gut verstehen. Fast die gleiche Diskusion wurde im Leica Forum auch mal diskutiert. Es ist einfach eine Frage des Geschmacks, Du wirst mit beiden Filmen gute Fotos machen.

Hier ist ein Link von Pölking, dort wurden mal mehrere verglichen, dort kannst Du auch Velvia und den extra Color vergleichen.

http://www.poelking.com/wbuch2/zeus/index_d.htm


LG ANDI


nach oben springen

#3

RE: Vergleich zwischen Velvia und Elite Chrome Extra Color

in analoges Fotozubehör 12.03.2010 07:15
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Andi,

ein super Link, danke - so einen gekonnten Vergleich, bei dem auch noch die Farbcharakteristika herauskommen, hab ich bislang noch nicht gesehen. Besonders gut lässt sich erkennen, dass Kodak tatsächlich wärmer, Fuji kälter ist. Das Rot kommt bei keinem Film so schön heraus wie beim Velvia und Provia (100). Ist denn mit dem EliteChrome EX der normale oder tatsächlich der ExtraColor gemeint?

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#4

RE: Vergleich zwischen Velvia und Elite Chrome Extra Color

in analoges Fotozubehör 12.03.2010 07:19
von Holger67 • Mitglied | 713 Beiträge

Der Velvia ist unverschämt teuer! Mit dem Kodak Elite Chrome Extra Color 200 war ich nicht zufrieden. Tendierte zum Braunstich.Vielleicht lag es auch an CEWE? Wenn ich nicht irre, hattest Du doch im Terrazoo den Kodak Elite Chrome Extra Color 100 und warst nicht unzufrieden oder?

Gruß

Holger


nach oben springen

#5

RE: Vergleich zwischen Velvia und Elite Chrome Extra Color

in analoges Fotozubehör 12.03.2010 12:04
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Zitat von Grisu
Ist denn mit dem EliteChrome EX der normale oder tatsächlich der ExtraColor gemeint?



Das habe ich mich am Anfang auch gefragt, konnte mit dem EX nichts anfangen. Es steht aber gleich unter dem Film die Randbezeichnung "EBX". Und der Extra Color hat die diese Bezeichnung. (siehe Anhang)



LG ANDI

Angefügte Bilder:
Aufzeichnen.JPG

nach oben springen

#6

RE: Vergleich zwischen Velvia und Elite Chrome Extra Color

in analoges Fotozubehör 12.03.2010 12:32
von Stephan S. • Mitglied | 852 Beiträge

Elitechrome Extra Colour hat als Kurzbezeichnung "EBX" und ist von den Farben her "knalliger" als der normale Elite Chrome 100, Kurzbez. "EB-2" (wenn ich mich jetzt nicht irre mit dem Kürzel.)

@ Holger: Es gibt einen Elitechrome 200, aber keinen Elitechrome Extra Colour 200.

200er Diafilme sind samt und sonders eh für die Füße,( Schärfe, Korn und Farbwiedergabe), wenn man höhere Empfindlichkeit braucht, dann Fuji Provia 400.

Generell kann man sagen, daß die Kodak Diafilme wärmer abgestimmt sind, (von manchen Leuten als rötlich oder bräunlich empfunden), die Fuji-Diafilme kälter (von manchen Leuten als grünlich empfunden).
Insgesamt reine Geschmacksache und sollte selbst ausprobiert werden.

Über die Velvias kann ich mangels eigener Erfahrung nichts sagen. Die Provias sind nach meinem Empfinden angenehm neutral und wirken nicht so "grün" wie die Sensias.
Elitechrome 100 kommt auch recht neutral, aber doch wärmer als die Fujis. Elitechrome Extra Colour 100 ist noch wärmer und "bunter", bzw "knalliger" als der normale Elitechrome.
Der Extra Colour ist mein Standardfilm und ist für die meisten Anwendungsbereiche ein Super Diafilm.
Portraits, sprich Hauttöne gibt er allerdings oft etwas zu rötlich wieder. Straßenpflaster kommt insbesonders bei leicht knapper Belichtung, wie man sie für die Projektion gerne hat, auch nicht richtig neutralgrau, sondern etwas zu rötlich.
Der Preis spricht allerdings eindeutig für den Kodak-Film.

Probier am besten vor Deiner Tour die in Frage kommenden Filme selbst aus.
Viele Leute empfinden die angesprochenen (Farb-) Unterschiede gar nicht oder nur im direkten Vergleich oder wenn sie mit der Nase drauf gesoßen werden.

Gruß Stephan


nach oben springen

#7

RE: Vergleich zwischen Velvia und Elite Chrome Extra Color

in analoges Fotozubehör 12.03.2010 20:42
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von Holger67
Wenn ich nicht irre, hattest Du doch im Terrazoo den Kodak Elite Chrome Extra Color 100 und warst nicht unzufrieden oder?



Nicht 100%ig richtig, aber trotzdem ist Dein Gedächtnis sehr gut - ich selbst musste nachgucken . War nicht der Extra Color (den hab ich tatsächlich seit Jahren nicht mehr verwendet, vermutlich erst einmal, hab ihn in meiner Filmdatenbank noch nicht einmal - vom normalen Elite Chrome gesondert ausgewiesen - gefunden...), zumindest der erste Film, den ich dort belichtet habe. Der zweite war ein Sensia.

So, habe mir den Bericht von Fritz Pölking (gestern hatte ich nicht so viel Zeit) mal aufmerksam durchgelesen und an meinem kalibrierten Monitor (gestern: Notebook) angeschaut. Wie Stephan schon sagt, beschreibt und zeigt Plöking das Phänomen, dass die Kodaks nicht nur erheblich wärmer sind, sondern ein Neutralgrau (wie auf dem Foto mit dem Felsen) kaum möglich zu sein scheint. Erstaunlich finde ich auch, wie stark die Schwärzen (zumindest auf diesem Testfoto) im Vergleich zum Sensia zulaufen. Ich denke, ich werde den Extra Color mal in Ruhe testen (wenn ich vor den Urlauben noch einen in die Finger bekomme... ), aber auf Anhieb würde ich aus den Vergleichsfotos sagen, wer wirklich ein echtes Rot will, muss zum Provia oder Velvia greifen, der Sensia mit Abstrichen, der Extra Color tendiert eher zum Rotorangenen. Dafür wirkt beim Extra Color (durch den zusätzlichen Gelbbraun-Anteil) das Gras etwas saftiger, heller.

Und was die von Pölking beschriebene Abweichung der Canon-Belichtungsmesserjustierung angeht: vielleicht DIE Erklärung, warum meine Foma R100 zu dunkel kamen? Ich kanns nicht sagen. Da ich die EOS 3 aber wg. einem Update eh nach Canon schicken möchte (19. Custom Function) und die Option habe, hier den Beli mal testen zu lassen (vermutlich aber nicht kostenlos), wollt' ich vorher (vielleicht heute nachmittag) einen Belichtungstest auf Graukarte bei Tageslicht machen, bei dem ich nacheinander meinen Gossen Sixtomat, die EOS 1, EOS 3, EOS 400D und evtl. eine "neutrale" wie die Hanimex 35EE gegeneinander antreten lasse und die Werte bzw. Abweichungen voneinander zu vergleichen...

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#8

RE: Vergleich zwischen Velvia und Elite Chrome Extra Color

in analoges Fotozubehör 13.03.2010 09:34
von Harubang • Mitglied | 93 Beiträge

Seit vielen Jahren verwende ich ganz überwiegend die Elite-Familie.
War beim Elitechrome 100 mit der Randsignierung EB-2 noch eine recht hohe Farbsättigung festzustellen, so wurde diese doch beim Nachfolger (so ab 2005) gleichen Namens mit der Signierung EB-3 zugunsten einer besseren Scanbarkeit leicht reduziert bzw. streng auf Neutralgrau abgestimmt.
Farblich liegt daher der EB-3 genau zwischen dem (alten) EB-2 und dem Elitechrome Extra Colour mit der Signierung EBX.
Letzterer weist neben der dem Fuji Velvia vergleichbaren Farbsättigung noch einen gesteigerten Kontrast auf, der ihn für Anwendungen auch im Grenzbereich prädestiniert.
Ich habe mit zwei identischen Gehäusen und Aufnahmebedingungen den EBX mit dem Velvia 50(neu) verglichen: In der Farbsättigung und -wiedergabe ist der Unterschied absolut marginal, bei flauen Motiven kommt der Kodak viel besser und bietet darüber hinaus noch eine um 1 1/3 Blenden höhere Empfindlichkeit als der Velvia, nämlich echte 125 ASA gegenüber den deklarierten 100 ASA!
Beim Fuji Velvia kann ich gerade bei interessanten Motiven gar nicht so langsam zittern, wie mir die knapp 50 ASA aufnötigen, bei 125 ASA halte ich das locker aus der Hand!
Wenn man gar noch den ungerechtfertigt hohen Preis des Velvia in die Betrachtung mit einbezieht, kann die Wahl nur lauten: Kodak Elitechrome ExtraColour!
So habe ich jedenfalls für mich und meine Projektionsbedingungen (2x Rollei MSC 535P) entschieden und halte es bis heute für optimal!

Beste Grüße
Rolf


nach oben springen

#9

RE: Vergleich zwischen Velvia und Elite Chrome Extra Color

in analoges Fotozubehör 13.03.2010 11:03
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Hallo Rolf, danke für Deinen Beitrag.

Zitat
Farblich liegt daher der EB-3 genau zwischen dem (alten) EB-2 und dem Elitechrome Extra Colour mit der Signierung EBX.



Diesen Satz verstehe ich nicht ganz. Du hast doch geschrieben, dass der EB-3 wegen der Scanbarkeit eine neutralere Abstimmung bekommen hat?

Du kennst Dich anscheinend gut mit dem Kodak Material aus!? Kannst Du mir sagen, warum die EliteChrome-Familie nicht als 120/220 Rollfilm angeboten wird? Ich meine, Kodak hat in diesem Segment Fujifilm preislich nichts entgegen zu setzen. Die Ektachrome-Familie kann man nicht bezahlen....

LG ANDI


nach oben springen

#10

RE: Vergleich zwischen Velvia und Elite Chrome Extra Color

in analoges Fotozubehör 14.03.2010 00:11
von Harubang • Mitglied | 93 Beiträge

Zitat
Farblich liegt daher der EB-3 genau zwischen dem (alten) EB-2 und dem Elitechrome Extra Colour mit der Signierung EBX.

Diesen Satz verstehe ich nicht ganz. Du hast doch geschrieben, dass der EB-3 wegen der Scanbarkeit eine neutralere Abstimmung bekommen hat?



Hallo Andi,

sorry, ich hätte deutlicher sagen sollen, dass ich den EB-2 hinsichtlich seiner Farbsättigung zwischen EBX und EB-3 ansiedele; allerdings hat das nur theoretische Bedeutung, denn der EB-2 wird seit ca. fünf Jahren nicht mehr hergestellt.
Ich hatte mich allerdings bevorratet und habe die Tage die letzten aus dem Eis geholt!

Was die Nichtverfügbarkeit der Elitechrome Filme im Rollfilmformat angeht, habe ich auf meine Anfrage bei Kodak bereits vor Jahren nur die Antwort erhalten, die Nachfrage sei zu gering!
Wie die Nachfrage nach nicht verfügbarem Material allerdings größer sein könnte, hat man mir dort auch nicht erklärt!
Das weiß vermutlich nur der Große Gelbe Vater in Rochester und der hält sich bedeckt.

Wie auch immer, verkaufen können die nur, was sie auch haben - sollte da eine Umsatzerhöhung auf Grund einer Sortimentserweiterung letztendlich gar nicht erwünscht sein?
Nun ja, da ich im MF eh nur SW oder CN verwende, habe ich da nicht mehr nachgehakt.

Für mich hat sich jedenfalls die 100er Elitechrome-Familie als das (fast!, s.u.) ideale Material herausgestellt, das zu moderatem Preis überzeugende Ergebnisse liefert.

Die Fujis stellen da keine Alternative dar, denn Sensia 100 kommt ohne Sonne stets häßlich blaugrün und bei den Velvias stört mich hauptsächlich der überzogene Preis, beim 50er zusätzlich die zu geringe, stets ein Stativ erfordernde Empfindlichkeit.

Anmerken möchte ich korrekterweise jedoch, dass das Fuji - Trägermaterial dem der Elitechromes überlegen ist, was das Ploppverhalten bei glasloser Rahmung angeht. Es ist nämlich von Hause aus bei den Fujis deutlich schwächer ausgeprägt und mit einigen preiswerten Diarahmen bereits recht gut in den Griff zu bekommen.

Bei Elitechrome muß da schon stärkeres Geschütz aufgefahren werden: Ohne Wess AHX 002 oder Diaspeed Spannrahmen (sollen wohl demnächst verfügbar sein) geht da nichts! Und zumindest die Wess kosten richtig Geld! Falls die Diaspeed zu einem akzeptablen Preis erhältlich sein werden, wäre ich restlos glücklich!
Warten wir's ab!

Beste Grüße
Rolf


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de