#1

LOMO Smena

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.03.2010 09:39
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Ich steh ja total auf dieses Lomogedöhns & auch total hinter dieser Motivation, dass Fotos nicht immer total gerade Bildauschnitte haben müssen etc.
Jetzt hab ich da so eine alte russische Kamera "Smena" entdeckt, seht selbst:
http://www.lomography.de/magazine/camera...mo-smena-symbol

Könnt ihr mir dazu was sagen? Was erzählen? Lohnt sich es sich bei Ebay zu versuchen eine für 5-10 Euro abzustauben?

LG N.


*


nach oben springen

#2

RE: LOMO Smena

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.03.2010 09:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Nico,

ich persönlich habe die Smena 8 und das Nachfolgemodell 8 M (hier ist eine hübsche Übersicht: http://www.thecamerasite.net/07_Viewfind...Pages/smena.htm ), die (ältere) 8 finde ich sogar richtig nett (ein paar Bilder: Lomographisches... und Zwei Doppelbelichtungsexperimente... ), bei meiner 8 M ist die Linse nicht so gut und der Filmtransport zickt ständig. Aber die ist vielleicht auch einfach ein Montagsexemplar.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 10.03.2010 09:58 | nach oben springen

#3

RE: LOMO Smena

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2010 15:34
von Brom • Mitglied | 490 Beiträge

Zitat von Birne

Könnt ihr mir dazu was sagen?



Die Smena SL brauch spezielle Filmpatronen (SL= Schnelladesystem, wie Agfa Rapid)



nach oben springen

#4

RE: LOMO Smena

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2010 20:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Stimmt, die ist etwas tricky, den SL-Filme muß man sich heutzutage leider aus KB und alten Patronen selbst basteln, in die anderen Modelle geht aber die ganz normale KB-Patrone rein.

Apropos lustige Lo-Fi-Kameras mit exotischen Filmformaten, ich konnte mich gestern abend vor einem Impulskauf nicht retten und werde bald eine echte Empire Baby mit Schachtel und Anleitung besitzen! Das ist sozusagen eine Mini-Holga/Diana aus den 60ern, die auf 127er-Film 16 Aufnahmen im Halbformat unterbringt. Ich werde das Teil hart vor meiner kleinen Tochter verteidigen müssen...

http://www.flickr.com/photos/senorton/90463213/
http://www.merrillphoto.com/EmpireBaby.htm

Nach so edlem Gerät wie Minolta X-300 oder Rollei B35 war sowas auch mal wieder dran... Und ja, ich werde sie ausprobieren!

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#5

RE: LOMO Smena

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2010 02:40
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Oh vielen Dank für die Antworten!

Gibt es denn noch vergleichbare Kameras, die man für ein paar Euros bei Ebay oder auf dem Flohmarkt ergattern kann?

LG


*


nach oben springen

#6

RE: LOMO Smena

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2010 04:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Im Mittelformat ganz klar Click, Clack und Co., in KB vielleicht die Beirette K100 (Vorsicht, auch bei der Beirette gab es eine SL-Version), das bessere Beirette-Modell ist die Beirette vsn, die ist schon fast eine richtige Kamera. Die dürftest Du alle für ein bis maximal 5 Euro in der Bucht bekommen.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de