#11

RE: X-tol oder D-76

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.01.2010 06:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Bernhard,

da wurde die "normale" Rodinal-Entwicklung bei ca 10 min Kipp und 20 min Standentwicklung verglichen. Rodinal arbeitet aber mit zunehmender Verdünnung immer feinkörniger, wer einmal 1:25 und 1:50 verglichen hat, kann das (hoffentlich) bestätigen. Ich habe den Artikel auch gelesen und von Standentwicklung nichts gehalten. Das geht auch mit vielen Entwicklern überhaupt nicht, z.B. Caffenol wird katastrophal. Aber Rodinal in hoher Verdünnung 1:100 ist eine komplett andere Sache. Ich wollts auch nicht glauben, bis ich es einfach mal probiert habe. Keine Schlieren, keine Flecken, was bei anderen Entwicklern vorprogrammiert ist. Mir fehlt allerdings beim Tmax400 der Vergleich mit anderen Entwicklern, deshalb unbedingt vorher testen. Ich jedenfalls bin vom Ergebnis begeistert. Waren übrigens 3 ml R. auf 297 ml Wasser. Und ob es mit anderen Filmen genauso gut geht - keine Ahnung.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 31.01.2010 06:46 | nach oben springen

#12

RE: X-tol oder D-76

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.01.2010 09:49
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Feinkörniger mit höherer Verdünnung... normale Entwickler verhalten sich ja genau andersherum, aber ich höre nicht zum ersten Mal, dass Rodinal ziemlich eigen ist.
Hast Du bei anderen Filmen Vergleichswerte zu anderen Entwicklern?

Werde meine frisch erstandenen Tmäx aber erstmal in Xtol baden, nicht, dass ich am Ende noch so begeistert davon bin, und dann ganz umsonst 5l Xtol + ein Haufen Flaschenzeugs angeschafft habe... beim Rodinal läuft mir die Zeit ja nicht weg...
Lui, wenn Du's ausprobierst, würde mich Deine Einschätzung trotzdem interessieren.

Noch zum Xtol (alles nur soweit ich weiss, alles irgendwo erlesen, NICHTS aus eigener Erfahrung..., bitte um Korrektur, wenn ich irre): Das soll sich ähnlich verhalten wie D76, also: je höher die Verdünnung, umso besser die Empfindlichkeitsausnutzung und die Schärfe, ABER: Auch ausgeprägteres Korn. Hab auch gelesen, dass man die Unterschiede z.B. zw. 1+1 und 1+2 erst bei Vergrößerungen > 24x30 vom KB sehen kann.
UND:
Der Kipprhythmus soll auch wichtig sein, also wie Kodak angibt 5-7 x binnen 5s kippen. (ist deutlich flotter, als ich es normal mache...)
Erstmal genug der Tipps,... bin jetzt erstmal still, zumindest, bis ich meinen ersten Film in Xtol entwickelt habe.


nach oben springen

#13

RE: X-tol oder D-76

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.02.2010 09:00
von oetzel • Mitglied | 439 Beiträge

Zitat von namir

Noch zum Xtol (alles nur soweit ich weiss, alles irgendwo erlesen, NICHTS aus eigener Erfahrung..., bitte um Korrektur, wenn ich irre): Das soll sich ähnlich verhalten wie D76, also: je höher die Verdünnung, umso besser die Empfindlichkeitsausnutzung und die Schärfe, ABER: Auch ausgeprägteres Korn. Hab auch gelesen, dass man die Unterschiede z.B. zw. 1+1 und 1+2 erst bei Vergrößerungen > 24x30 vom KB sehen kann.
UND:
Der Kipprhythmus soll auch wichtig sein, also wie Kodak angibt 5-7 x binnen 5s kippen. (ist deutlich flotter, als ich es normal mache...)
Erstmal genug der Tipps,... bin jetzt erstmal still, zumindest, bis ich meinen ersten Film in Xtol entwickelt habe.



Nach meiner Erfahrung zu allem: Ja. Ich kippe allerdings 4x in 5s alle 30s. Habe D-76 und XTOL verwendet. Jetzt gerade wieder D-76. XTOL ist schärfer, sonst schenken die sich nicht viel.

Viele Grüße
Michael


--
http://www.cyber-simon.de -- mein Photoblog
nach oben springen

#14

RE: X-tol oder D-76

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.02.2010 06:25
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Ich kippe 3x alle 30 Sekunden. Alles was mehr ist, würde ich als schütteln bezeichnen

Mein 1x Test mit dem TMax400 und X-tol 1+2 sah nicht so schlecht aus. Schöne Grauwerte aber leider fehlte mir etwas Schärfe. Werde morgen gleich noch mal ein Test machen um Verwacklungsunschärfe auszuschließen.
Werde dann ausführlich berichten.

Es sei nur soviel gasagt:
TMax400 in Rodinal 1+100 -> 90 min. Standentwicklung, A49 1+1, Kodak HC-110 (B), ADOX ADX 1+24 und X-tol 1+2. Für den Rest, habe ich eigentlich keine Lust aber wenn einer unbedingt Rollei RHS, Finol oder Rodinal Spezial sehen möchte, dann kann er sich hier melden......
...ach ja, einen Vergleich zum Rollei R3 (ISO 400+800) habe ich dann auch noch für euch . Wird als wieder spannend.

Gruß
Lui


nach oben springen

#15

RE: X-tol oder D-76

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.02.2010 08:10
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Tmax 400 @1600 ASA in XTOL....ich bin begeistert.



LG ANDI

Angefügte Bilder:
tine.jpg
tine2.jpg

nach oben springen

#16

RE: X-tol oder D-76

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.02.2010 10:25
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

welche Verdünnung hast Du genommen?

Gruß
Lui


nach oben springen

#17

RE: X-tol oder D-76

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.02.2010 10:30
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Hallo Lui,
ich entwickle immer 1+1. Dieses Verhältnis ist meiner Meinung nach der beste Kompromiss aus Schärfe und Korn.

20°C und kippen streng nach Kodak vorgaben!


LG ANDI


nach oben springen

#18

RE: X-tol oder D-76

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.02.2010 11:16
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

mh, Iso 1600 und dann 1+1 Verdünnung.....ich muss meinen Prozess noch einmal überprüfen, irgendetwas stimmt da nicht

Werde das nächste mal eine andere Kamera nehmen aber ich habe leider an der keine weitere Festbrennweite...

Gruß
Lui


nach oben springen

#19

RE: X-tol oder D-76

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.02.2010 11:20
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Zitat von Newdass

20°C und kippen streng nach Kodak vorgaben!


LG ANDI




ich kippe 30/3/30 (heißt: erst 30 s permanent dann 3x alle 30 sec.

und Du?
Gruß
Lui


nach oben springen

#20

RE: X-tol oder D-76

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.02.2010 11:35
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Hallo Lui,

1. Entwickler reinschütten, aufstoßen und sofort 5-7x kippen innerhalb 5sek.(nur bei Flachkristall, ansonsten 3-5x)
2. Die Dose den Rest der ersten 30Sek ruhen lassen.
3. Nach den ersten 30sek, in 30sek intervallen 2-5x kippen innerhalb 5sek. (je nach kontrast)

LG ANDI


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de