#1

HP5 @800 in Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.02.2010 01:55
von oliver.k • Mitglied | 96 Beiträge

Hallo,

weil es zu dunkel war, habe ich einfach am Stellrädchen für die Empfindlichkeit "800" eingestellt, und schon hat mir die Kamera wieder handhaltbare Zeiten vorgeschlagen. Es war aber "nur" ein HP5 mit 400 ASA drin. Jetzt muss ich wohl "Pushen" beim Entwickeln, oder? - Mein erstes Mal!

Gefunden habe ich für HP5 @800 in Rodinal 1:25 / 10 min. Kipp aber auch jede Menge Hinweise, dass Rodinal nicht so zum Pushen geeignet ist (ich habe aber keinen anderen da... evtl. noch etwas Ilford-Konzentrat, uralt, Flasche angebrochen) und auch Anmerkungen wie "geht gar nicht".

Deswegen: Hat jemand von Euch konkrete Erfahrung mit dem HP5 in Rodinal

Viele Grüße, Oliver


nach oben springen

#2

RE: HP5 @800 in Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.02.2010 03:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Oliver,

wenn es unbedingt Rodinal sein muss, würde ich den in 1:100 60 min bei 20 °C Standentwicklung baden. Zuerst 10x Kippen, dann für eine Stunde stehen lassen. Bei forcierter Entwicklung 1:25 dürfte das Korn schon sehr unangenehm werden.

LG Reinhold


nach oben springen

#3

RE: HP5 @800 in Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.02.2010 06:04
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

oder so entwickeln, wie Du ihn sonst auch entwickelst (also wie auf 400), und beim Vergrößern eine härtere Gradation verwenden (empfiehlt Kodak für seine 400er sw-Filme).


nach oben springen

#4

RE: HP5 @800 in Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.02.2010 06:48
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Das sind die Zeiten, mit denen ich meinen HP5+ (wie auch alle anderen Filme) in Rodinal bade:


ASA| min.| Rhythmus
400| 7,0| 1m Kipp
800| 10,0| 1m Kipp
1600| 15,5| 1m Kipp
Alles bei 20°C
Natürlich gibt das Korn, aber da in MF finde ich das nicht schlimm.
Um das Korn auf meinen 30x40 Vergrößerungen zu sehen, muss man schon ganz dicht an das Bild ran.


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#5

RE: HP5 @800 in Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.02.2010 10:49
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

Hallo Oliver, tu´s nicht, zumindest nicht vom KB. Wenn überhaupt, dann so wie von Reinhold vorgeschlagen in Standentwicklung.
Ich mag Rodinal wirklich, aber mit dem HP 5 und Rodinal war ich nicht zufrieden.Ist natürlich Geschmackssache.


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#6

RE: HP5 @800 in Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.02.2010 09:46
von oliver.k • Mitglied | 96 Beiträge

Ha - nun habe ich noch eine angebrochene Flasche Ultrafin Plus gefunden! Besser?

Microphen wär auch da, laut Aufdruck passt das wohl gut zum HP5 pushen (Zeiten?), aber das habe ich noch nie benutzt, da ich mich auf Rodinal "einschiessen" wollte. Wenn ich das Microphen ausprobiere, dann würde ich nur so wenig Pulver anrühren, dass ich 500 ml Einmalsuppe bekomme. Denn wenn ich das Microphen-Pulver komplett anrühre, bekomme ich 2,4 Liter Einmalentwickler, das ist viel zuviel - ist das das angebrochene Pulvertütchen haltbar?

Also: Geht Ultrafin Plus gut? Dann wäre mir das am liebsten.

Viele Grüße und schon mal Danke für die obigen Postings! Oliver

Ach so, es geht um einen KB-Film, genau.


zuletzt bearbeitet 16.02.2010 09:46 | nach oben springen

#7

RE: HP5 @800 in Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.02.2010 15:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

http://www.digitaltruth.com/devchart.php...phen&mdc=Search

Das mit dem Ansetzen von Teilmengen bei Pulver ist so ne Sache. Es ist nicht unbedingt gesagt, dass die einzelnen Zutaten so homogen gemischt sind, dass von allem nacher die richtigen Mengen in der Suppe landen. Kann gutgehen, muss aber nicht. Aber Pulver hält ewig.

"Gefundene" angebrochene Flaschen sind auch so ne Sache. Weißt du wie alt die Pulle ist? Wie lange angebrochen? Hält schließlich nicht ewig. Gerade zu Anfang würde ich mich auf fragwürdige Experimente keinesfalls einlassen und nur mit frischem, einwandfreiem Material arbeiten. Als ich mit dem Entwickeln und Vergrößern nach vielen Jahren Pause wieder anfing, habe ich eine komplette Laborausrüstung geschenkt bekommen. Da war auch jede Menge angebrochene Chemie dabei, die ich bis auf den Fixierer komplett bei der Schadstoffsammlung entsorgt habe. Und das war gut so. Denn führe mich nicht in Versuchung.....

LG Reinhold


nach oben springen

#8

RE: HP5 @800 in Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.02.2010 08:19
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

HP5 mit Ultrafin Plus gepusht ist absolut brauchbar, verwende ich selber auch. Der Entwickler darf nur nicht gelb oder braun sein sondern noch möglichst klar, dann ist er noch brauchbar. Laut Hersteller hält der nach Anbruch ca ein Jahr.

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#9

RE: HP5 @800 in Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.02.2010 12:02
von oliver.k • Mitglied | 96 Beiträge

So, erledigt.

Und zwar mit UF plus 1+4 frisch angesetzt (aber aus der seit 1 Jahr offenen Flasche...) mit 8:30 min./3 sec. Kipp. Die Negative sehen ganz gut aus, wie es sich printen lässt werde ich bei Gelegenheit mal berichten. Danke für Eure Hinweise!

In dem UF plus habe ich dann auch gleich noch einen Tmax 400 entwickelt (9 min/1 min. Kipp) - auch gut, soweit ich sehen kann.

Viele Grüße, Oliver


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de