#11

RE: Erster Film-ein Kratzdesaster-erste Bilder

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2009 14:02
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Rollfilme einspulen ist gar nicht so schwer, wenn man erst mal den Bogen raus hat. Man spult das Schutzpapier bis zu dem Punkt ab, wo der Film beginnt, reißt das Papier ein Stück dahinter ab und nimt den Film dabei so in die Hand, daß er bis auf ein kleines Stück aufgerollt bleibt. Ist das so geschehen, ist der Film vergleichsweise leicht einzufädeln, weil der Film sich nicht durchbiegen kann. Eine sehr grobschlächtige Skizze findet sich im Anhang.

Angefügte Bilder:
rollfilm.jpg

gut Licht
Walter
nach oben springen

#12

RE: Erster Film-ein Kratzdesaster-erste Bilder

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.11.2009 00:37
von Eska Pismus • Mitglied | 262 Beiträge

ich finde es deutlich einfacher das Papier komplett von dem Film zu trennen und dann das Stück Klebeband abzumachen.

dann hat man ein schön kompakt zusammengerolltes Filmpacket, das mann einspulen kann...kein rumgefummel mit Papier und 2 teile die sich ständig aufrollen.



nach oben springen

#13

RE: Erster Film-ein Kratzdesaster-erste Bilder

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.11.2009 05:14
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hallo Morten, hast Du schon mal einen Rollfilm außerhalb von Agfa, Ilford, Fuji, Kodak eingespult? Die rollen sich im Gegensatz dazu meist wie irrsinnig und dellen rinnenförmig ein, sobald sie nicht mehr stramm auf der Spule aufgewickelt sind.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#14

RE: Erster Film-ein Kratzdesaster-erste Bilder

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.11.2009 06:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich mach's auch immer direkt aus dem Papier und runde auch den Filmanfang nicht ab (AP-Dose/-Spule) - im Wechselsack könnte ich es mir auch nicht vorstellen, das ist durch die Enge in dem Ding doch sicherlich irrsinnig fummlig... ich mache lieber das Bad dunkel und lege mir alles schön ordentlich auf den Badewannenrand, daß ich es blind finde.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#15

RE: Erster Film-ein Kratzdesaster-erste Bilder

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.11.2009 10:48
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

So, jetzt geht´s ja doch, allerdings hatte ich noch immer den einen oder anderen kleinen Kratzer.
Film:Spürsinn U 125 entwickelt in Spürsinn HDC 1+9 22 Grad 7 Minuten.Das macht schon Riesenspass wenn man dann die Negative sieht.
Gescannt mit Reflecta RPS 7200 mit Silverfast.Nachbearbeitung(nur Ausschnitt und Kratzer wegstempeln) in Aperture.
Allerdings packt mich das kalte Grausen , was macht man nur mit Staub und wenn auch noch so kleinen Kratzern in einer echten Dunkelkammer?Das würde mich schon reizen wenn die Negativentwicklung mal so richtig sitzt das auch zu versuchen.

Angefügte Bilder:
Observatorium.jpg

Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#16

RE: Erster Film-ein Kratzdesaster-erste Bilder

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.12.2009 18:34
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

In Antwort auf:
Allerdings packt mich das kalte Grausen , was macht man nur mit Staub und wenn auch noch so kleinen Kratzern in einer echten Dunkelkammer?



In erster Linie hinnehmen oder peinlich sauber arbeiten und den Film vor der Vergrößerung mit einem Pinsel oder Antistatiktuch entstauben.

Die Kratzer könnten allerdings auch schon drauf gewesen sein - so etwas passiert immer wieder, je nach Hersteller häufiger oder weniger häufig. Den U125 in "Vorserienproduktion" gibt es wohl nur in KB, da sollte das Einspulen eigentlich weniger Probleme bereiten. Hätte man mich übrigens gefragt, für welchen Film ich den halte, hätte ich beim Tonverlauf des Himmels und Kornstruktur auf Svema oder Tasma bzw. I.G. Farben/VEB Agfa Wolfen getippt. Daß es einen FN 125 aus russischer Produktion gibt, paßt da eigentlich gut ins Bild.

Hast Du auch irgendwo ein Bild mit charakteristischen Tönen wie rot und grün?


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 02.12.2009 18:49 | nach oben springen

#17

RE: Erster Film-ein Kratzdesaster-erste Bilder

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.12.2009 19:36
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich habe mir jetzt noch mal andernorts Testbilder angesehen, ich glaube das Urteil muß ich zumindest teilweise revidieren, aber die Wolkenzeichnung ist doch in der Tat wie man es von den alten Agfamaterialen bzw. sowjetischen Filmen gewöhnt war.

http://www.spuer-sinn.net/blog1/?p=1498


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 02.12.2009 19:39 | nach oben springen

#18

RE: Erster Film-ein Kratzdesaster-erste Bilder

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.12.2009 04:27
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge


http://www.spuer-sinn.net/blog1/?p=1498

ich liebe solche neutrale und unabhängige Anwenderberichte;)

"Beim Abgeben der Filme hatten sie vermutet, dass es sich um ein Billigprodukt handelt. Vor kurzer Zeit mussten sie Filme von einem Berliner Anbieter entwickeln, die einfach unakzeptabel und schlecht waren. Schuld ist ja angeblich immer das Labor. Aber vom U125 sind sie überzeugt und begeistert."

Jetzt wissen wir, dass es kein Billigprodukt ist, aber die könnten trotzdem sagen, wo sie den Film jetzt eigentlich genau her haben... selber gießen werden sie ihn ja eher nicht.


nach oben springen

#19

RE: Erster Film-ein Kratzdesaster-erste Bilder

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.12.2009 09:41
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Es ist wirklich etwas ungemütlich geworden im Photohandel, scheint immer mehr ein Tummelplatz für Marktschreier und weniger für den seriösen Kaufmann zu werden, aber ich kann nicht leugnen, daß mich der Film interessiert. Der Berliner Anbieter hat auch schon so manchen Bock geschossen z.B. eine Seite namens "http://www.fototec.de" anstatt "phototec" die auf fotoimpex verwies bis Peter Löffler den Anwalt bemühte, daher hält sich mein Mitleid in Grenzen.

Ich schwanke bei der Herkunft zwischen Filmotec (modifizierter NP 22) und Tasma, die sollen inzwischen doch auch recht feinkörniges Material hinbekommen, behauptet jedenfalls ein Forent in einem anderen Forum, daß der Film gleich auch noch seine Empfindlichkeit in sowjetischen GOST ausweist, spricht ja fast für letzteres.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 03.12.2009 09:44 | nach oben springen

#20

RE: Erster Film-ein Kratzdesaster-erste Bilder

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.12.2009 12:09
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

bin wohl noch nicht lange genug in Photoforen unterwegs, dachte mal gelesen zu haben, dass der ganzen phototec-Geschichte irgendwas vorausging (bin der Sache aber nicht nachgegangen)... Im Phototec-Forum steht noch was dazu, im Adox Forum kann man allerdings nur einen thread finden, in dem von einer Erklärung zu der domain-Geschichte die Rede ist, den besagten thread selbst aber nicht... (das mit verschwindenden threads kennen wir ja auch irgendwoher...), scheint wohl nicht wirklich "ehrenhaft" gewesen zu sein. (Ganz egal, ob das jetzt "nur" eine Reaktion war, oder nicht...) wie auch immer, glaube wir sind vom Thema abgekommen (... sorry), halte mal fest, dass die Welt schlecht ist, und auch der Handel von sw-Photomaterial keine Ausnahme macht. Ist auch eine positive Erkenntnis, kann für mein Handeln (hier also kaufen) daraus schließen, dass es keinen wirklichen Anlass gibt, irgendjemanden aus "moralischen Gründen" zu meinem bevorzugtem Verkäufer zu machen (hatte ja schon FAST ein schlechtes Gewissen, weil ich immer da einkaufe, wo es für mich gerade am billigsten ist;))

Das mit dem GOST ist mir auch aufgefallen (Russland stand ja schon im Raume), aber wenn das Produkt nicht als Billig-Produkt gelten soll... NP22 wird ja glaube ich schon lange nicht mehr produziert, Filmotec hätte einen UN 54, kenne ich nur vom Hörensagen, und eher als FIlm, der nicht so herausragend sein soll. Die Aufnahme, die THomas hier zeigt, macht aber gar keinen schlechten Eindruck! Egal, eigentlich wollte ja nicht mehr alles ausprobieren, und bei dem bleiben, was ich kenne.


zuletzt bearbeitet 03.12.2009 12:17 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de