#31

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.10.2009 07:03
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Es gibt Testberichte im Netz, in denen es dem Voigtländer Nokton fast gleichwertig ist. "Nicht für Landschaft geeignet" meinte aber meine Werkstatt, nachdem sie mein Exemplar auf Vordermann gebracht hatte. Einen Service solltest Du in jedem Fall einkalkulieren, denn gerade die hochlichtstarken Objektive sind empfindlich bei Dejustierung. Leider nehmen zu viele Laien die Dinger auseinander zum Reinigen. Es verzeichnet deutlich, weshalb ich es wieder verkauft habe. Diesen Bildfehler mag ich nicht, aber je nach Motiv stört das natürlich nicht. Wenn Du ein Industar für Architektur und das Jupiter für available Light nimmst, ist das sicher optimal.

Sooo schlecht ist es jedenfalls nicht. Ich beobachte gerade eines für meine Kiev.

Gruß
JOchen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#32

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.11.2009 12:32
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Hier noch ein kleiner Eindruck von der Zorki.

noch mit Industar 50, Tmax 400, Xtol 1:1.

LG ANDI

Angefügte Bilder:
Unbenannt - 82.jpg

nach oben springen

#33

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.11.2009 12:45
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge


VERGLEICH: INDUSTAR 50 1:3,5 50mm vs. JUPITER 8 1:2 50mm

Das Jupiter 8, was ich aus der Ukraine bestellt habe, ist noch nicht da. Zwischenzeitlich konnte ich aber eins aus D kaufen und solange das Industar 50 noch in meinen Besitz ist (schon verkauft), wollte ich die zwei Objektive in einem Schnelltest vergleichen.

Wie gesagt war es ein Schnelltest auf Stativ mit Kunstlich. In der Kamera war ein Tmax400 den ich leider unterbelichtet habe. Gescannt mit 2400dpi, ausschnitte 100%.

In der Bildmitte sind die zwei Objektive fast gleichwertig, zum Rand wird das Industar deutlich unscharf im Vergleich zum Jupiter 8. Das Industar ist auch ein wenig kontrastärmer als das Jupiter.

LG ANDI

Angefügte Bilder:
Vergleich Industar 50 - Jupiter 8.jpg

zuletzt bearbeitet 27.11.2009 12:46 | nach oben springen

#34

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2009 10:04
von andre5 • Mitglied | 59 Beiträge

Interessanter Vergleich, danke.

Wie war das nochmal mit dieser Spule? Verstehe ich das richtig das die Aufnahmespule nicht fest in der Kamera eingebaut ist und manchmal fehlt?

So eine Zorki würde mir auch gefallen, meine SLR ist in manchen Situationen zu laut. Meine Katzenfreunde schrecken jedes mal hoch wenn der Spiegel hochschnellt.

Gibt es auch ein stärkeres Weitwinkelobjektiv für die Zorki, so um die 24mm?

Gruss
André


nach oben springen

#35

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2009 11:30
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Hallo André,
Ja, die Spule kann man rausnehmen und deshalb fehlt diese auch gern. Nur eine Kamera mit Spule kaufen! Die Dinger bekommst Du nicht mehr...

Ein 24mm kenne ich nicht, aber ein Jupiter-12 35mm gibt es und man bekommt es auch leicht. Ansonsten ein Orion-15 mit 28mm, habe ich aber persönlich noch nie gesehen.

LG ANDI


nach oben springen

#36

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2009 11:40
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

das Bild der Holzbrücke ist toll. Sehr schöne Abbildungsleistung

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#37

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2009 18:22
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von andre5
Gibt es auch ein stärkeres Weitwinkelobjektiv für die Zorki, so um die 24mm?


Die Zorki hat das normale Leicagewinde. Deshalb passen alle Leica-Objektive und natürlich die Weitwinkel von Voigtländer für die Bessa mit Schraubgewinde bis runter zum 12er: http://www.voigtlaender.de/cms/voigtlaen...dtag6lulcq.html

Die russischen Orion (6,0/28) und Russar (5,6/20) sind extrem selten und deshalb auch hübsch teuer. Da bei den russischen Objektiven leider immer ein Fragezeichen an die Fertigungsqualität gemacht werden muß, und die Lichtstärke auch nicht der Bringer ist, würde ich dann lieber auf Voigtländer zurückgreifen.

Von den Zorkis hatte ich mal die 4, 5 und 6. Die 5 und 6 sind einfacher gestrickte Modelle mit Schnellschalthebel und ohne lange Belichtungszeiten. Die 5, wenn ich mich recht erinnere, sogar noch mal ein Rückschritt zum Bodenlader. Insbesonders der hakelige Filmtransport konnte mich nicht vom Hocker reißen. Die FED 2, die ich jetzt benutze und die in den technischen Daten sehr ähnlich ist, scheint mir doch eine deutlich bessere Liga zu sein. Auch der Sucher der Zorki 4 hat mich nicht begeistert, obwohl er sehr groß ist. Auch da gefällt mir die FED 2 viel besser. Man muß bei ihr allerdings auf die langen Zeiten und die 1/1000 verzichten. Bei der Zorki 4 muß man übrigens aufpassen, falls man sie mit einem Riemen ohne Tasche um den Hals hängen will: es gibt etliche kleine Modellvarianten darunter auch einige ohne Umhängeösen. Eine 4K hatte ich nie, weil die bezüglich Fertigungsqualität einen ziemlich schlechten Ruf hat.

Hier noch etwas über die FED 2 (und die Kiev 4am):
Meine beiden hübschen Russinnen

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#38

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.12.2009 10:29
von andre5 • Mitglied | 59 Beiträge

Danke für eure Ratschläge.

Messsucherkameras sind für mich Neuland.

Im März findet bei uns in der nähe eine Kamerabörse statt. Mal sehen ob ich dort was finde. Wenn nicht, kann ich immer noch auf der Bucht was suchen.

Was bei mir jetzt ansteht, ist den ersten SW-Film nach über 20 Jahren selber zu entwickeln, bin schon ganz nervös
Es ist zwar nur ein Testfilm von der neu erworbenen Kodak Retina 1.

Grüsse
André


nach oben springen

#39

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.12.2009 09:10
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Heute kann ich auch mal ein Bild von der Kamera nachreichen.

Zorki 4 mit Jupiter-8

LG ANDI

Angefügte Bilder:
BILD0629.JPG

nach oben springen

#40

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.05.2010 10:30
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Servus,
habe gerade einen TMY aus der Zorki entwickelt, jedesmal erstaunt mich das Jupiter-8. Das Objektiv wurde 1930 von Zeiss als Sonnar berechnet und dann um 1960 (je nach Gen.) von KMZ in Russland gefertigt. Nach einem Vergleich mit einer "modernen" 50mm Festbrennweite (in meinem Fall war es das Pentax smc-A 50mm 1,7) kann es zwar nicht mithalten, muss es aber auch nicht.

Die Zorki macht einfach Spaß!

LG ANDI

Angefügte Bilder:
4.jpg
5.jpg

nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de