#1

Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.10.2009 22:54
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Hallo Freunde,
hat jemand mit den russischen Zorki's (russen leica) Erfahrung? Die Kamera macht einen interessanten Eindruck. Es würde sich bei mir um eine Zorki 4 handeln. Hatte die Kamera noch nicht in der Hand und habe auch sonst keine Erfahrung.

LG ANDI




nach oben springen

#2

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.10.2009 00:00
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

kann nichts dazu sagen, sondern nur Interesse bekunden. Habe da auch schon ein Auge drauf geworfen. Hab' nur keinen großen Bedarf an SChrott, also: Kann man damit anständig photographieren?


nach oben springen

#3

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.10.2009 00:09
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo Andi,

ich habe die 1 und die 4 und bin insbesondere mit der 4er sehr zufrieden. Diese bekommt man relativ häufig und in gutem Zustand in ebay. Die Dinger sind interessant, ich würde mir jederzeit wieder eine zulegen.

Allgemeine Infos: http://fotos.cconin.de/kameras/index.htm

ciao

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#4

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.10.2009 01:55
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich hatte mehrere Zorkis und FEDs, und bin mit allen zufrieden gewesen. Die Zorkis sind recht solide. Bei der 4K soll die Qualität aber zurückgegangen sein. Der Sucher der 4 ist sehr groß, aber er hat wie alle Russinnen keinen Leuchtrahmen. Das ist gewöhnungsbedürftig, weil man eigentlich keine exakte Sucherbegrenzung hat. Dafür kommen aber auch "normale" Brillenträger damit klar, weil er einen Dioptrienausgleich hat. Das zur 4 gehörige Jupiter-8 2,0/50 ist von sehr guter Qualität. Das 2,0/85 ist sogar hervorragend.

Bei den ganzen Russinnen besteht nur ein Problem. Man kann vieles daran selbst reparieren. Es gibt sogar Anleitungen im Netz, wie man ein neues Verschlußtuch schneidert. Die Folge ist aber, daß auch viele verbastelte Kameras im Umlauf sind. Ich weiß ja nicht wieviel Du ausgeben willst. Falls Du nicht auf das Superschnäppchen aus bist, sondern 40-60 Euro bezahlen willst, solltest Du es in der Ukraine kaufen. Mit denen habe ich besser Erfahrungen gemacht als mit deutschen Verkäufern. Die bieten bei Ebay Deutschland aber nicht an sondern bei Ebay-USA ebay.com Wenn Du bestimmte Wünsche hast oder auch gleich ein oder mehrere Objektive dazu, lohnt es sich auch die anzumailen. Die sind alle sehr freundlich und entgegenkommend.

Ich bin übrigens bei einer anderen Kamera hängen geblieben, die mir von allen Russinnen am besten gefallen hat: eine Kiev 4am http://www.lausch41.com/kiev4am.htm

Du kannst mir gern eine Mail schreiben, wenn Du noch Fragen hast jochen.busch@email.de

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.10.2009 03:04
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Hallo Freunde,
Danke für Eure Beiträge, die haben mir jetzt mal weitergeholfen. Ich kannte die Kameras zuvor nicht. Besonders die Sache mit dem Mischbildsucher verwundert mich ein wenig. Weitere Ergebnisse werde ich hier dann posten.

Vielen Dank

MFG ANDI


nach oben springen

#6

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.10.2009 03:57
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Newdass
Besonders die Sache mit dem Mischbildsucher verwundert mich ein wenig.



Wieso das? Das ist der normale Entfernungsmesser für Sucherkameras von Leica bis zur neuesten MF-Bessa. Ich kenne nur eine einzige Meßsucherkamera, die sowas wie einen Schnittbildentfernungsmesser hat, und das ist auch eine Russin: die Leningrad.

Es war übrigens nur die erste Generation der Zorkis und FEDs, die Leica Nachbauten waren. Danach kamen direkt - bis auf den Verschluß - Eigenentwicklungen mit Meßsucher und abnehmbarer Rückwand. Mit beidem hat sich Leica sehr schwer getan insbesonders mit der Rückwand.

Ach ja: falls Du die Kamera ohne Tasche mit einem Riemen um den Hals hängen willst, mußt Du etwas aufpassen. Die Zorki 4 gibt es mit und ohne Umhängeösen.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#7

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.10.2009 16:12
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Zitat von bilderknipser

Zitat von Newdass
Besonders die Sache mit dem Mischbildsucher verwundert mich ein wenig.


Wieso das?




Ich hätte nicht gedacht, dass die Russen auch wirklich so einen Sucher einbauen, sondern einen normalen ohne Entfernungsmesser.

Ich habe jetzt die Zorki 4 gekauft. Die Kamera war von einem alten Mann, der wohl auch Russisch konnte. Sein Sohn (auch schon 50Jahre) verkaufte die Kamera. Sie befindet sich in einem (sehr) guten Zustand. Alle Zeiten laufen schön, der Tuchverschluss sieht aus wie neu und auch von aussen macht sie einen schönen Eindruck. Auch dabei war ein russischer Blitz mit Batterietasche, der sich auch in einem guten Zustand befindet, habe nur keine Verwendung für so etwas.

Leider gibt es auch 2 negative Punkte.
1. Bei der Kamera war keine Filmspule dabei, hatte es erst bemerkt als ich schon wieder Zuhausse war. Hat jemand von Euch noch so eine? (Jochen?)
2. Als Objektiv war leider nicht das Jupiter 8 dabei, sondern ein 3,5/50. Auch hier möchte ich fragen, ob noch jemand so ein Jupiter 8 Zuhause hat? (am schönsten wäre Silber)

So, nun muss ich aber in die Arbeit...

MFG ANDI


nach oben springen

#8

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.10.2009 19:13
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Das mit der Spule wird leider ein Problem. Die wird sehr selten angeboten. Ob die Spulen anderer Zorkis, FEDs oder Leicas passen, weiß ich nicht. Derzeit gibt es die nur von 1 Anbieter bei Ebay und auch nicht gerade zum Schnäppchenpreis http://cgi.ebay.de/New-spools-for-Zorki4...=item5d243dfd82
Der bietet auch das Jupiter-8 an, aber der Preis ist definitiv viel zu hoch. Das sollte um die 20 Euro zu bekommen sein. Allerdings mußt Du auch da eher über die USA gehen als hier in D. Mit den Versandkosten kommst Du dann für beide Teile schon in die Nähe des Preises einer kompletten Kamera.

Kannst Du wegen der fehlenden Spule die Kamera nicht zurückgeben?

Ich habe leider keine Spule, aber ich denke schon seit einiger Zeit darüber nach, ob ich mich nicht doch zugunsten eines Scanners von meiner Bessa trennen soll. An der benutze ich ein Jupiter-8 und ein Jupiter-9. Beide hatte ich vor der Benutzung zum Service gegeben für Reinigung und Justage. Die könnte ich also auch nicht gerade verschenken.

Gruß
Jochen


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#9

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.10.2009 20:21
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Ich hab auch immer wieder mal überlegt, ob ich mir eine zulegen soll und es bisher doch nie gemacht.
Deshalb auch von mir eine Frage: Wie ist denn die Zorki-4 in Sachen Auslösegeräusch lautstärketechnisch?

Grüße,
Christoph


nach oben springen

#10

RE: Zorki, jemand Erfahrung

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.10.2009 21:59
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von hornilla
Wie ist denn die Zorki-4 in Sachen Auslösegeräusch lautstärketechnisch?



Na ja, ist halt der alte Leica Tuchverschluß. Die macht "plop" und das war's. Dagegen ist eine Bessa Meßsucher die reinste Donnerbüchse, und auch einige Zentralverschluß-Meßsucher sind deutlich lauter z.B. die Olympus SP35. Die Kiev ist trotz Metall-Schlitzverschluß auch sehr leise.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de