#21

RE: Filmpreise ...

in analoges Fotozubehör 24.08.2009 20:51
von Sebastian Junghans • Mitglied | 91 Beiträge

Zur Frage nach den Preisen für S/W-Papiere.

Die extrem niedrigen Preise im Frühjahr 2009 für Ilford Produkte,
vor allem angeboten durch britische Versandhäuser,
waren der Währungsrelation Pfund/Euro geschuldet.

Wenn ich das so sagen darf, das war nicht in der Preispolitik der Firma Harman/Ilford begründet.

Mittlerweile haben sich die vergleichsweise attraktiven Ilford Fotopapierpreise trotz der Werks-Preiserhöhungen wegen der immer noch günstigen Währungsrelation bestätigt.

Bei Foma:
Alle europäischen Festlands-Importeure hatten 3 (in Worten drei) Preiserhöhungen des tschechischen Herstellers Foma innerhalb kürzester Frist zu verkraften. Auch die amerikanischen Foma-Importeure sind davon hart betroffen.

Nachdem mittlerweile die zu günstigeren Konditionen eingekauften Papiere an die Verbraucher ausgeliefert wurden,
erfolgten fast zeitgleich in Europa bei allen Foma-Papieren (auch bei Filmen) Preiserhöhungen
im Handel.


nach oben springen

#22

RE: Filmpreise ...

in analoges Fotozubehör 24.08.2009 21:04
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

In Köln habe ich ja leider das Problem, daß auch die besseren Fotoläden nur noch ein minimales Sortiment führen. Bei Lambertin bekommt man zwar gute Preise (z.B. XP2 4 Euro im 5er), aber nur sehr wenige Filme und das auch nur in den Standardklassen. Die überlassen alle Foto Gregor das Feld, der ein vollständiges Sortiment führt. Da er inzwischen konkurrenzlos ist, sind allerdings auch die Preise für analoge Materialien teilweise "konkurrenzlos". Ich habe auch noch andere Gründe, den Laden zu meiden. Ich bestelle deshalb fast alles nur noch bei Nordfoto. Da kostet der Delta 3200 120 4,51 Euro und 135/36 5,80 Euro also doch deutlich unter den 7 Euro.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#23

RE: Filmpreise ...

in analoges Fotozubehör 24.08.2009 22:55
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

die 7.- waren inkl. Versand bei 8 Filmen. Werd aber auch mal Nordfoto ins Auge fassen

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#24

RE: Filmpreise ...

in analoges Fotozubehör 25.08.2009 04:44
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von Sebastian Junghans
Zur Frage nach den chinesischen Fotopapieren:

Ja, alle zwei jahre, auf jeder Photokina, sind Leute von Maco auf dem Stand von Lucky
und bekommen Lucky Fotopapiere der jeweils neuesten Version ausgehändigt.
Diese werden anschliessend im Vergleich zum Ilford geprüft.

Bisher waren diese Ergebnisse so, dass niemand aus dem Hause Maco den Mut hatte, mit
dem Import dieser Papiere zu starten.
Warten wir es ab, was die nächste Photokina in 2010 bringt.


Leute, die die Materialien schon ausprobiert haben wollen, behaupten, daß ERA sowohl bei den Filmen als auch den Papieren besser wäre.

http://www.chinastera.com/English/ERA_product.htm


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 25.08.2009 04:45 | nach oben springen

#25

RE: Filmpreise ...

in analoges Fotozubehör 25.08.2009 22:35
von Sebastian Junghans • Mitglied | 91 Beiträge

Era war auch auf der Photokina vertreten.

Ja, das model II baryta paper mit den festen Gradationen haben wir geprüft.
Das Testpapier entsprach der Gattung des Agfa Record Rapid,
fast Richtung Portriga. Ist wohl auch sehr vom Entwickler abhängig.

Leider hatte man nur die Gradation 4 vorrätig.
Daher blieb der Test unvollendet.

Wenn jemand das ERA besser kennt - wir wären an jeder Fach-Information
dazu sehr interessiert.
Denn ein Papier mit den ähnlichen Eigenschaften wie Record Rapid wäre sicher
auch heute noch interessant. Denke ich.


nach oben springen

#26

RE: Filmpreise ...

in analoges Fotozubehör 26.08.2009 06:42
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich kenne bisher nur Testberichte aus amerikanischen Foren. Eine Anfrage an einen der Ebay-Anbieter der Filme, ob er mir auch Papier besorgen könnte, brachte kein Ergebnis. Sollte es mir gelingen, jemanden zu finden, der mir solches Papier beschafft, dann werde ich ausführlich über die Ergebnisse berichten. Aber bei der relativen Bekanntheit der Firma Mahn und dem Geschäftssinn der Chinesen müßte es doch eigentlich spielend zu schaffen sein, dort ein paar Proben in verschiedenen Gradationen und Oberflächen anzufordern. Mir würden die als Privatmann bei Era natürlich was husten, aber bei einem offensichtlichen potentiellen Geschäftspartnher? Ungeprüft irgendwelche Mindestbestellmengen direkt bei der Firma anfordern, werde ich aber ziemlich sicher nicht. Wobei, fragen könnte ich ja mal, wieviel ich denn abnehmen muß, damit sie mir liefern.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 26.08.2009 06:51 | nach oben springen

#27

RE: Filmpreise ...

in analoges Fotozubehör 26.08.2009 09:03
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Warum schickt die Firma nicht einfach etwas auf dem Postweg? Die müssten doch auch interessiert sein, dass ihr das ins Programm nehmt?


Grüße,
Christoph


nach oben springen

#28

RE: Filmpreise ...

in analoges Fotozubehör 26.08.2009 10:46
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Vielleicht, weil man bei Maco nicht danach gefragt hat, vielleicht aber auch, weil wir nach Sichtweise der Betriebsleitung im Westen so reklamationsfreudig und anspruchsvoll sind. (in China macht wohl niemand Rabbatz, wenn ein Papier mal um einen oder zwei Millimeter zu lang oder zu kurz zugeschnitten wurde oder jede Charge in Kontrast und Entwicklungszeit ein wenig anders ausfällt.) Würde mich aber auch interessieren. In der Regel waren selbst zu Zeiten der Planwirtschaft die zuständigen Stellen zur Übersendung von Warenproben zu bewegen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#29

RE: Filmpreise ...

in analoges Fotozubehör 26.08.2009 23:09
von Sebastian Junghans • Mitglied | 91 Beiträge

An neuen Partnern im Geschäftsbereich Silbergelatine Fotopapier sind wir im Handelsbereich grundsätzlich interessiert.
Wir nehmen alle 2 Jahre die Photokina zum Anlass, die Hersteller zu besuchen und -für die Messe sicher frisch abgepackte- Muster mitzunehmen.

Diese werden dann im Rahmen unserer jährlichen Papier-Vergleichsreihen neutral getestet.
So sind bisher alle chinesischen, jedoch auch andere Fotopapiere durch das Qualitätsraster geflutscht.

Wobei ich die neuen Papiere aus Berlin ausdrücklich nicht meine. Diese sind exzellent - nach unserer Erkenntnis ganz toll vor allem in Verbindung mit dem Papierentwickler, der speziell für hochsilberhaltige Emulsionen optimiert worden ist.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de