#1

Rollei Redbird

in analoges Fotozubehör 25.07.2009 21:00
von schmicki • Mitglied | 530 Beiträge

Hallo,

es ist ein neuer Film von Rollei vorgestellt worden:
http://www.photoscala.de/Artikel/Redscal...-Rollei-Redbird
Hört sich doch gut an.

Gruß
Thomas


Man muß gegen den Strom schwimmen, um die Quelle zu erreichen


nach oben springen

#2

RE: Rollei Redbird

in analoges Fotozubehör 25.07.2009 21:12
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Hallo,
hab ich auch schon entdeckt, aber noch nicht ausprobiert.

HIER ein shop

MFG ANDI




nach oben springen

#3

RE: Rollei Redbird

in analoges Fotozubehör 25.07.2009 21:29
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Ich warte auch gespannt auf meine ersten Ergebnisse. Die müssten vergleichbar mit Redscale sein, also in der Art:

http://www.flickr.com/groups/redscale/

ciao

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#4

RE: Rollei Redbird

in analoges Fotozubehör 25.07.2009 22:00
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

scheint ja Leute geben, die das Zeug wie verrückt verknipsen... kleinste Packungseinheit 20 FIlme, dann 5 Euro pro Film. (als Stammkunde wären es noch ein paar Tage de facto 40 Filme für moderate 2,50) Wahrscheinlich bin ich zu festgefahren in bestehenden Denkstrukturen und nicht offen für neues, aber: Was ist so toll an rote Bildern, dass ich jetzt in absehbarer Zeit ungefähr 1440 Bilder in der Art machen sollte? Würd mir eher zwei billig-Farbfilme kaufen, und im Dunklen selbst umspulen. Sind dann zwar spiegelverkehrt, aber wenn ich eh schon schlechte Bilder mache, dann schon richtig;)

Gruß
Bernhard


zuletzt bearbeitet 25.07.2009 22:00 | nach oben springen

#5

RE: Rollei Redbird

in analoges Fotozubehör 25.07.2009 22:19
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

öhm ... kann mir mal einer helfen ? ich verstehs irgendwie nicht. Ein C-41 Film mit 400asa der die Farben verfälscht ?

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#6

RE: Rollei Redbird

in analoges Fotozubehör 25.07.2009 23:22
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

http://en.wikipedia.org/wiki/Redscale

eigentlich ein "normaler" Farbfilm, der falschrum eingespult ist.

Gruß
Bernhard


nach oben springen

#7

RE: Rollei Redbird

in analoges Fotozubehör 26.07.2009 03:58
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von namir
scheint ja Leute geben, die das Zeug wie verrückt verknipsen... kleinste Packungseinheit 20 FIlme, dann 5 Euro pro Film. (als Stammkunde wären es noch ein paar Tage de facto 40 Filme für moderate 2,50) Wahrscheinlich bin ich zu festgefahren in bestehenden Denkstrukturen und nicht offen für neues, aber: Was ist so toll an rote Bildern, dass ich jetzt in absehbarer Zeit ungefähr 1440 Bilder in der Art machen sollte? Würd mir eher zwei billig-Farbfilme kaufen, und im Dunklen selbst umspulen. Sind dann zwar spiegelverkehrt, aber wenn ich eh schon schlechte Bilder mache, dann schon richtig;)

Gruß
Bernhard


Ich wundere mich schon lange nicht mehr über den Film- und Papiermarkt, alle möglichen exzentrischen Angebote gibt es, aber vieles was früher Standard und 0815-Ware war, kann man heute (fast) vergebens suchen, z.B. Photopapier in kleinen Größen oder 75-Watt-Opalbirnen, bei anderen Artikeln erinnert die händlerseitige Bevorratung eher an Ostblockverhältnisse.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 26.07.2009 04:01 | nach oben springen

#8

RE: Rollei Redbird

in analoges Fotozubehör 26.07.2009 05:58
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Zitat von namir
http://en.wikipedia.org/wiki/Redscale

eigentlich ein "normaler" Farbfilm, der falschrum eingespult ist.

Gruß
Bernhard


aha ... was für ne tolle Idee mir wäre was für everydays Nippel viel lieber.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#9

RE: Rollei Redbird

in analoges Fotozubehör 26.07.2009 06:40
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

ich glaub' die "Lofi-Photographie" ist (wohl im Gegensatz zur bodenständigen analogen Photographie) ein Wachstumsmarkt. Ausserdem gibt es da nicht in dem Maß eine direkte Konkurrenz, wie bei normalen Filmen. Die Klientel scheint auch nicht so aufs Geld zu schauen. Also perfekte Voraussetzungen, um das Segment zu bearbeiten, und ich nehme an, dass es sich für MACO wirklich lohnt. Aber irgendwie bekomme ich die Idee "Lofi"-Photographie zu machen nicht damit in Einklang, mir fertig konfektionierte Filme im gehobenerem Preissegment zu kaufen.
Ikea machts ja ähnlich, verkaufen Schreibtische, die aussehen, als wären sie aus zwei Holzböcken und einer Platte aus dem Baumarkt zusammenimprovisiert, natürlich etwas schicker und funktioneller. Weiss nicht ob man so Geld an Leuten verdienen will, die irgendwie gerne unkonventionell (o.ä.) wären, aber trotzdem bei Ikea einkaufen, oder ob das nur vom Studentenleben geprägter "Style" ist...

D'Ehre
Bernhard


nach oben springen

#10

RE: Rollei Redbird

in analoges Fotozubehör 26.07.2009 07:08
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Aber nur, wenn ich nun einen Film anders herum aufspule,
bekomme ich doch keine Bilder mit den Eigenschaften?
Oder etwa doch? Da steckt doch sicher mehr hinter...

?


*


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de