#21

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 17.07.2009 13:07
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Nach der Diskussion "Schwarzweißabzüge vom Rollei Digibase bzw. Agfa CN17" frage ich mich nun ernsthaft, warum keiner von unseren Photohändlern die doch sonst keine Initiative scheuen, sich mal mit ein paar ausländischen Kollegen zusammentun und ein panchromatisches Papier herstellen lassen? Es dürfte ja wahrhaftig kein Problem sein, irgendeine panchromatische niedrigempfindliche Emulsion auf PE- oder Barytunterlage zu gießen. Und bei den kleinen Mengen einer Fotokemika sollte das auch an den Mann zu bringen sein. Bedarf bestünde sicherlich - wie oft wollte ich schon mal ein Farbnegativ vernünftig schwarzweiß zu Papier bringen, leider gibt es derzeit kein Papier. Aber anstattdessen gibt es Multigradepapiere noch und nöcher und das hält trotzdem keinen ab, noch weitere herauszubringen oder gar eigene Produktionen aufzuziehen. Selbst schwarzweißes Diadirektpapier wird da auf den Markt geworfen.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 17.07.2009 13:10 | nach oben springen

#22

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 19.07.2009 19:31
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Hallo Walter,

damit rennst du bei mir offene Türen ein, ich hätte für so ein Papier sofortigen Bedarf.


Roland


nach oben springen

#23

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 19.07.2009 20:38
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Belichtungsserie ist gemacht .... mal sehen wie das kommt.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#24

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 20.07.2009 19:57
von Sebastian Junghans • Mitglied | 91 Beiträge

angeregt durch Photoamateur.

Das angesprochene Dia-Direkt-Schwarzweisspapier ist eine Sonderanfertigung für die Künstlerin Susanna Kraus, Berlin. Diese hat dieses Material speziell für ihre begehbare Kamera anfertigen lassen. Aus dieser recht grossen Produktion sind die Randbeschnitte als Formatware durch einen Fotohändler in Österreich verkauft worden.
Diese Produktion basierend auf einer kroatischen Begußstätte steht nicht mehr zur Verfügung.
Frau Kraus hat sich für die Zukunft mit neuen Partnern anderweitig orientiert.

Wer einmal einen Praxisversuch machen möchte, um zu sehen, was eine panchromatische Emulsion
leistet, der könnte sich z.B. eine Packung Efkepan 25 Planfilm eines grösseren Formates nehmen.
Darauf vom Farbfilm belichten.
Das fertige Bild auf ein Blatt weisses Papier legen.
Vergleichen mit dem Abzug auf Multigrade Papier.
Das macht dann den Unterschied deutlich erkennbar.

Wir haben in der Vergangenheit sehr oft Fotoemulsionen besonderer Eigenschaften im Lohnauftrag bei geeigneten Partnern anfertigen lassen.
Der Tipp bezüglich Fotokemika ist auch durchaus praxisgerecht.
Der Preis würde etwa per m² bei rund 15,00 Euro liegen und eine Mindestmenge von rund 1.200 m² benötigen. Wir reden jetzt über einen Betrag von gut 20.000 Euro, fertig verpackt.

Allerdings.
Allerdings haben wir über 10 Jahre das Oriental Panchro importiert, das Labaphot gehandelt.
Der Bedarf war bereits von 10 Jahren so gering, dass nachfolgend die Produktion eingestellt werden musste.

Das zum Hintergrund Papier panchromatisch begiessen.
Sebastian Junghans


nach oben springen

#25

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 20.07.2009 23:53
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

In Antwort auf:
Allerdings.
Allerdings haben wir über 10 Jahre das Oriental Panchro importiert, das Labaphot gehandelt.
Der Bedarf war bereits von 10 Jahren so gering, dass nachfolgend die Produktion eingestellt werden musste.


Ein übermäßiges kaufmännisches Risiko einzugehen, kann ja keiner von uns wollen, allerdings scheint mir die Situation im Vergleich zu vor 10 Jahren verändert. Damals waren noch Kodak Panalure und Forte Equitone auf dem Markt, heute wäre ein solches Papier konkurrenzlos. Zugegebenermaßen ist auch der Markt erheblich geschrumpft; aber ich denke, wenn man Europa, die USA und Japan weitgehend abdecken könnte und eventuell noch ein paar weitere Händler in übrigen Ländern fände, dürfte der Absatz ausreichen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#26

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 21.07.2009 01:35
von Sebastian Junghans • Mitglied | 91 Beiträge

Hallo Walter,
mein Chef ist derzeit in Urlaub.

Fotokemika in Betriebsferien.
Equitone war von solcher Qualität, dass man dieses Papier im Pressebereich (DPA, Frankfurt war unserer Millionseller Kunde für Panchro) nicht evrwenden konnte.
Kodak stellte den Beguss noch früher ein, als die anderen.
So wie ich hier die Unterlagen vorfinde, war Oriental der letzte originäre Hersteller, dazu in einer fantatstischen Qualität.

Und, ganz offen, Fotopapier muss exzellent sein.
Daher waren meine Ausführungen eher theoretischer Natur.
Wenn sich unser Haus entschliessen würde, panchromatisches Papier begiessen zu lassen, dann kämen Partner wie Agfa, Belgien bzw-. Ilford/Harman, Mobberley in Betracht.

Ich würde mich schon freuen, wenn man jemand meinem Tipp mit dem panchro Grossfilm folgt.
Diese Emulsion könnten wir wohl eher problemlos auf einem PE-Weisspapier giessen lassen.
In der für Efke akzeptierten Qualität.

Wenn denn alle Entscheidungsträger wieder greifbar sind.
Sebastian



nach oben springen

#27

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 21.07.2009 03:27
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo,

schaut mal dieses Angebot an:
http://cgi.ebay.de/100-Blatt-Oriental-Pa...%3A1%7C294%3A50

Gruß Hartmut


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


nach oben springen

#28

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 21.07.2009 05:45
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

In Antwort auf:

Fotokemika in Betriebsferien.
Equitone war von solcher Qualität, dass man dieses Papier im Pressebereich (DPA, Frankfurt war unserer Millionseller Kunde für Panchro) nicht evrwenden konnte.
Kodak stellte den Beguss noch früher ein, als die anderen.
So wie ich hier die Unterlagen vorfinde, war Oriental der letzte originäre Hersteller, dazu in einer fantatstischen Qualität.

Und, ganz offen, Fotopapier muss exzellent sein.
Daher waren meine Ausführungen eher theoretischer Natur.
Wenn sich unser Haus entschliessen würde, panchromatisches Papier begiessen zu lassen, dann kämen Partner wie Agfa, Belgien bzw-. Ilford/Harman, Mobberley in Betracht.


Ich persönlich kann über Efke nicht klagen - nun gut bei Hochzeitsbildern würde ich es mir bei den Filmen vielleicht doch überlegen -, allerdings sehe ich durchaus, daß es für einen Anbieter wie Maco nicht unerheblich ist, wie zuverlässig und in welch konstanter Qualität ein Zulieferer bedient. Aber alles in allem dürfte die Zielgruppe wohl Amateure mit eigener Duka darstellen und weniger großtechnische Verarbeiter, die die Materialien durch Großlabors schicken. Ich habe Erfahrungen mit Panalure und mit Equitone. In der Schalenverarbeitung war ich mit beiden recht zufrieden.


In Antwort auf:
Ich würde mich schon freuen, wenn man jemand meinem Tipp mit dem panchro Grossfilm folgt.
Diese Emulsion könnten wir wohl eher problemlos auf einem PE-Weisspapier giessen lassen.
In der für Efke akzeptierten Qualität.


Ich habe den KB 25 schon für Diapositive benutzt, das ging in Anbetracht dessen, daß er sich recht steil entwickeln läßt, relativ gut. Vielleicht läßt sich ja noch die Empfindlichkeit durch hinweglassen von Substanzen wie Goldrhodanit etwas verringern, aber die Empfindlichkeit wäre für mich kein Hindernis; Vielleicht könnte der ein oder andere sogar auf den Geschmack kommen, dieses Papier dann in einer Großformatkamera zu verwenden und umzukehren.

Zitat von Hartmut
Hallo,

schaut mal dieses Angebot an:
http://cgi.ebay.de/100-Blatt-Oriental-Pa...%3A1%7C294%3A50

Gruß Hartmut


Im Prinzip eine Möglichkeit, aber für mich sieht das "Packungsdesign" irgendwie nach 1985 Plusminus ein paar Jahre aus und Photopapier kaufe ich generell nicht bei ebay.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 21.07.2009 05:50 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de