#11

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 15.07.2009 01:53
von mks • Mitglied | 864 Beiträge

Zitat von anTon
Zitat von Sebastian Junghans
Sebastian Junghans
Marketing Abteilung

anTon
Nippel Abteilung




Sehr schön! Der erste große Lacher heute. Aber ich finde es schon gut, wenn sich jemand vom Marketing auch so kennzeichnet. Danke!

Gruß!
Markus


_______________________________________________________________
I know Jesus loves me. But I just want to be friends.


nach oben springen

#12

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 15.07.2009 03:06
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Hi Anton,

den XP2 kannst du locker mit 160 ASA belichten, die Schatten werden dadurch besser. Die Negative sehen zwar deutlich dunkler aus, was dich aber nicht weiter stören soll, ausser Du willst mal selber vergrössern.

Der Digibase ist für dich keine Alternative, Du würdest die sehr gewöhnungsbedürftigen Farben hassen, ausserdem wäre er dir viel zu grobkörnig und die fehlende Lichthofschutzschicht versaut Dir die ersten 4-5 Bilder. Preislich über dem Ilford.
Dieser Film ist wohl nur für Spezialanwendungen geeignet.

Gruss an das Nippel Marketing -> genial


nach oben springen

#13

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 15.07.2009 03:52
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von RLindner
den XP2 kannst du locker mit 160 ASA belichten


Locker ist gut. Für Vergrößerungen auf SW-Papier ist 200 ASA die Nennempfindlichkeit laut Datenblatt. Ich habe auch bei 50 ASA keine Probleme, nehme das aber nur, wenn der Motivkontrast nicht so groß ist, daß ich den erweiterten Tonwertumfang des Films brauche.

Ich vermute aber stark, anTon, daß Du damit auch schon experimentiert hast ... oder etwa nicht ??

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#14

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 15.07.2009 05:16
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

In Antwort auf:
Hallo Photoamateur, der Film heisst nach der Umstellung auf 200 ISO anders.
Ist egal.
Ich bin davon überzeugt, dass dein Rückschluss theoretischer Natur ist.
Wenn ja, dann stimmt jedes Wort von dir.

Vorschlag:
Ich werde im September bei dem Fotoforum in Münster sein.
Dann bringe ich erneut Bilder vom Digibase CN200 mit.
Von einem Negativ dann ein Abzug auf Ilford Multigrade Papier, ein Abzug auf Colorpapier.


Dr. Heinz Berger schreibt dazu unter dem Stickpunkt "Herstellung von Schwarz/Weiß-Kopien nach Agfacolor-Negativen(Berger, Heinz: Agfacolor, 5.Aufl. Wuppertal 1958, S. 179f):

In Antwort auf:
Von Agfacolor-Negativen können also schwarz/weiße Kopien bzw. Vergrößerungen hergestellt werden (vgl. abb.66a-c). Theoretisch wäre dabei zur Erzeugung "grauwertrichtiger Bilder" ein panchromatisches Papier erforderlich. Es hat sich aber gezeigt, daß bereits mit einem üblichn Agfa-Lupex- bzw. Brovira-Papier sehr schöne schwarz/weiße Bilder nach Agfacolor-Negativen erzielt werden können. Solche Schwarz/Weiß-Bilder ähneln in etwa Kopien, wie sie von einem Schwarz/Weiß-Negativ auf orthochromatischem Material erhalten werden.


Das "in etwa" bedeutet nach eigenen Erfahrungen, daß die beste Kopie in der Regel so aussieht. Man hat nämlich die Wahl, entweder vergrößert man so, daß die Rottöne einigermaßen normal aber das restliche Bild zu hell wird, oder eben so daß Rot fast schwarz wird und dann sieht es aus wie von einem orthochromatischen Film. Da die Bildbeispiele nicht mehr dem Copyright unterliegen, werde ich sie einscannen und bald einstellen. Besagter Film aus dem Hause Maco kann sich da kaum unterscheiden, allenfalls dahingehend, daß er stärker farbgesättigt ist als der CN17.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 15.07.2009 05:17 | nach oben springen

#15

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 15.07.2009 05:53
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hier die versprochenen Bilder: Die ersten beiden Beispiele zeigen die Originale in Farbe, die nächsten beiden wurden von mir digital nach Schwarzweiß konvertiert und das dritte Paar zeigt die Reproduktionen auf normalem Schwarzweißpapier. Man erkennt deutlich, daß zum Beispiel der Sonnenschirm seine Zeichnung verloren hat, auch der rote Eimer mit dem das Mädchen spielt ist fast schwarz und daß es Bilder gibt, wo sich das unangenehmer bemerkbar macht als bei diesen vom Hersteller ausgewählten Motiven, steht für mich außer Frage.

Angefügte Bilder:
color1.jpg
color2.jpg
konv1.jpg
konv2.jpg
sw1.jpg
sw2.jpg

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 15.07.2009 05:54 | nach oben springen

#16

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 15.07.2009 06:01
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hier noch einmal der direkte Vergleich - das sind Welten.

Angefügte Bilder:
vergleichc.jpg

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 15.07.2009 06:07 | nach oben springen

#17

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 15.07.2009 08:08
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Zitat von bilderknipser
Zitat von RLindner
den XP2 kannst du locker mit 160 ASA belichten

Ich vermute aber stark, anTon, daß Du damit auch schon experimentiert hast ... oder etwa nicht ??
Gruß
Jochen


ist schon etwas her, da kam ich aber zu dem Ergebnis daß der Kodak besser ist wenn er überbelichtet wird. Kanns aber bei Gelegenheit gerne nochmal checken.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#18

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 15.07.2009 08:26
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Versuch's mal mit dem XP2 auf 50. Könnte für's Scannen aber zu dicht sein.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#19

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 15.07.2009 08:46
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

das wird nichts .....
hab mal geschaut, hab keinen mehr, muss erst einen besorgen.


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#20

RE: Mail an Kodak und Ilford

in analoges Fotozubehör 15.07.2009 08:57
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Bei der "Überbelichterei" (insbesondere ohne Korrektur der Entwicklungszeit) sollte man aber auch in Betracht ziehen, daß es Motive geben kann, die gleichzeitig helle Partien haben und solche die dunkel wie die Nacht sind. Belichtet man da einfach zwei Blenden über, dann ist das Risiko der Überstrahlung schon recht hoch. Im Dunkel ist eben so gut wie nichts, während die hellen Partien nun viele Blenden überbelichtet sind.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 15.07.2009 08:59 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de