#31

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 07:06
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Was auch immer eine Option ist ist Flohmarkt. Mit Glück kann man da immer mal was abstauben, aber man kann natürlich auch pech haben.

Ich persönlich war am anfang (und bin es eigentlich auch immer noch) auch mit meiner Seagull 4A (6x6) zufrieden. Die Kriegst du beim einem kamerabastler hier in münchen definitiv für um die 50 Euro. Haben (in der alten ausführung) 3-Linser-Objektive und Zeiten von 1s-1/300s und größte Blendenöffnung 3.5. Das zweite Segullmodell, die 4B, hat noch den Vorteil, dass man sie auch im Format 4,5x6 verwenden kann. Dafür kann man aber nicht einfach mit einer Kurbel aufziehen, sonden hat die klassischen alten roten Fensterchen.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#32

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 09:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Zitat von Stephan K.
Ich habe mich jetzt mal in der Bucht und bei anderen nach Mittelformatkameras umgeschaut... Fast Unbezahlbar. Mit 40€ für die Rolleicord bist du sehr günstig wegggekommen, Sven. In der Bucht schwimmen die derzeit für über 100€ herum!


Wie Sven es geschafft hat, seine Rolleicord für gut 40 Euro abzugreifen, weiß ich auch nicht. Allerdings hat meine (mit Versand!) auch nur 50 gekostet, dafür habe ich aber auch wochenlang alle beobachtet, die da waren, die allermeisten davon gingen auch deutlich höher. Bekommen habe ich dann eine ohne Tasche und mit kaputtem Rückwandverschluß. Tasche habe ich jetzt eine und die Rückwand wird nun von einem vorn eingeklemmten Stückchen Holz aus dem Keller strammgehalten. Man braucht halt Geduld... Die besten Chancen hat man bei Auktionen, die am späteren Abend enden.

Zitat von Stephan K.

Auf was für Rechnern soll man dann überhaupt die Bilder mit 45 MP bearbeiten können? Da geht doch die Hardware als auch die Software in die Knie... Und die Ladezeiten...


Und das dann auch noch als RAW... wie groß sind die dann eigentlich? Andererseits: So ein High-End-Rechner mit Achtkernprozessor und mindestens 16 GB Arbeitsspeicher ist immer noch deutlich billiger als ein digitales Mittelformat-Rückteil...

Viele Grüße,
Nils

zuletzt bearbeitet 11.03.2009 09:55 | nach oben springen

#33

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 10:19
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge
Noch eine Frage zu alten Kameras: Was haltet iht von folgender:
Argus Argoflex E
Baureihe 1940-48
Erzeuger Argus Inc.Arbor USA
TLR Pollfilm 6x6
Optik Argus Coated Varex Anastigmat 1:4,5/75

Wäre die zu gebrauchen? Hat jemand Erfahrung damit?

Ansonsten hätte ich die Möglichkeit eine Rolleicord I für 75€ ohne Versand zu haben. Allerdings ohne Tasche oder sonstiges Zubehör.

Gruß,
Stephan

zuletzt bearbeitet 11.03.2009 10:20 | nach oben springen

#34

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 10:40
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge
Ich kenn die Kamera nicht. Rein Optisch wirkt sie aber wie eine Lubitel 2 oder die Voigtländer (hab den Namen vergessen) die dafür Pate stand.

Ich mutmaße mal, dass die alles andere als Vergleichbar ist mit einer Rollei oder auch nur einer Seagull. Ich würde die, vom eindruck her, eher zwischen Toycamera alla Lubitel und Seagull einordnen. Vielleihct so ähnlich wie die Welta Reflekta.

Aber wie gesagt, alles nur Mutmaßung.

Gruß,
Christoph

PS: Das hier bestätigt meinen Eindruck: http://www.flickr.com/photos/sirblackand...57604107989188/

zuletzt bearbeitet 11.03.2009 10:41 | nach oben springen

#35

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 11:19
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge
Hi Christoph,

der Preis von der Kamera würde das was du gesagt hast auch wiederspiegeln. Und das Bild, dass du gefunden hast: Wunderschöne Linsenfehler... Das ist doch noch um einiges schlimmer als die unvergüteten Linsen von den anderen TLRs

@clickclackstart: Ich hab gerade mal nachgerechnet: Ich scan mein Negative mit 1200 dpi auf 10 mal 15 cm, das Bild hat dann fast 100 MB bei 34 MP (tif Format). Also geht das sogar mit einem nicht High-End Rechner. Damit wird auch mein 4 Jahr alter Laptop fertig! Nur mein Scanner warnt mich immer, wenn ich ein Bild einscannen will, dass am Ende größer als 100MB ist


Gruß,
Stephan

zuletzt bearbeitet 11.03.2009 11:29 | nach oben springen

#36

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 12:10
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Zitat von Stephan K.
Wunderschöne Linsenfehler...


Deshalb fände ich sie ja wieder interessant. Aber sicher nicht als qualitativ hochwertige TLR.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#37

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.03.2009 01:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Stephan: Diese Dateigrößen als TIFF kenne ich auch vom Scannen - einzeln ist das auch überhaupt kein Problem (mein Notebook ist auch vier Jahre alt), auch in Photoshop geht das alles noch schön flott. Ich dachte auch mehr an Bildverwaltungen, denn iPhoto auf meinem Rechner bräuchte ich mit hunderten, tausenden dieser Riesendinger nicht zu kommen. Das ist schon mit ein paar tausend normaler Digiknipsen-JPGs ziemlich lahm. Das ist aber auch vielleicht ein Problem von iPhoto, professionelle Lösungen wie Lightroom oder Aperture habe ich mir noch nicht angesehen.

Übrigens: Wunderschöne Linsenfehler sind doch was Feines... aber ich mag ja sogar die Optik der Bilder der Click- und Clack-Liga, obwohl die technisch eigentlich fürchterlich sind.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#38

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.03.2009 02:07
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Ja, Linsenfehler haben auch Flair, aber dann eher auf Farbdias und/oder -negativen. Auf schwarz-weiß sehen Linsenfehler nicht ganz so toll aus. Zum Spielen und ausprobieren sind die click und clacks bestimmt toll, aber dauerhaft fotografieren könnte ich damit nicht.

Achja, meine Kamerafamilie hat sich jetzt auch vermehrt: Eine Rolleicord I aus der Baujahrreihe von 1934-36 mit einem Carl Zeiss Jena Triotar 1:2,8/75. Mal schauen wann die hier ankommt!

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#39

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.03.2009 08:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Oh, schon belohnt?!

Dann gratuliere ich zur Neuerwerbung und wünsche Dir viel Spaß damit!

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#40

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.03.2009 10:49
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Ich habe mich halt als Motivation schon vorher belohnt
Und Spass werde ich auf jeden Fall mit der Kamera haben!

Gruß,
Stephan


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de