#21

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 13:03
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

@clickclackstart: Danke für den Link! Aber bleib mir bloß mit - und Analogvergleichen vom Leib Wobei, es wäre mal interessant, wenn die Industrie einen 6mal6 cm großen Bildsensor in DSLRs verbaut...

@Sven: Danke für den Erfahrungsbericht auf deiner HP! Und gut Glück auf besseres Wetter. Bei dem derzeitigen Wetter würden deine Schätzchen schließlich noch ne Erkältung bekommen!

Demnächst habe ich noch eine Klausur. Wenn ich sie bestehe kaufe ich mir als Lob eine MF-Kamera und wenn ich sie nicht bestehe, dann kaufe ich mir trotzdem eine als "Trostpflaster"

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#22

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 13:12
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Zitat von Stephan K.
Wobei, es wäre mal interessant, wenn die Industrie einen 6mal6 cm großen Bildsensor in DSLRs verbaut...


Lass mich nicht lügen, aber ich bin ziemlich sicher, dass es das shon gibt. Hab mich dann mal mit einem Pressefotografen darüber unterhalten, weil ich mich geuwnder hatte, dass die Megapixelzahlen nicht größer sind, als bei KB-DSLRs. Er meinte, das hätte den Vorteil, dass die Pixel nicht so eng aufeinandersitzen. Was das bringt?! Keine Ahnung, wenn ich ehrlich bin.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#23

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 21:17
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

@ hornilla: Meinte der Pressefotograf die Bildpunkte vom Sensor? Wenn die Pixel nicht so eng aufeinander stehen, dann geht doch einfach Bildinformation flöten... Oder denke ich da jetzt falsch?

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#24

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 21:20
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Klingt schon logisch, was du sagst. Ich weiß es nicht. Bin nicht besonders tief in der Materie drin.
Aber - ich rate nur - steht nicht jeder Bildpunkt auf dem Sensor für ein späteres Pixel auf dem Bild?

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#25

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 21:55
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge

Zitat von Stephan K.
Demnächst habe ich noch eine Klausur. Wenn ich sie bestehe kaufe ich mir als Lob eine MF-Kamera und wenn ich sie nicht bestehe, dann kaufe ich mir trotzdem eine als "Trostpflaster"
Gruß,
Stephan

Das ist genau die richtige Einstellung! Viel Glück bei der Klausur.

Gruß aus Anröchte
Franz


nach oben springen

#26

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 22:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Stephan K.
@clickclackstart: Danke für den Link! Aber bleib mir bloß mit - und Analogvergleichen vom Leib


Ich sprach ja auch nur von dem, was man heute Display nennt... Das macht bei der Rolleicord schon allein Spaß, da nur reinzuschauen und zwischen scharf und unscharf hin- und herzustellen, wenn gar kein Film drinliegt. Ansonsten gebe ich Dir recht - man kann es mit dem neumodischen Kram auch übertreiben (ich fahre ja auch bevorzugt analoge Autos)... Noch ein Grund mehr, Rollei-Oldtimer bei ebay zu beobachten (oder den Ersteller der Liste zu fragen, was er haben will).

Ich wünsche Dir jedenfalls auch viel Erfolg bei Deiner Klausur - ein Bestehen ist ja schon nochmal ein erfreulicherer Grund, sich was Schönes zu kaufen.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#27

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 01:26
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge
Danke Franz

<OffTopic>
Zitat von hornilla
Aber - ich rate nur - steht nicht jeder Bildpunkt auf dem Sensor für ein späteres Pixel auf dem Bild?


Ja eben, nur wenn zwischen den Bildpunkten Platz ist... Dann fehlt was.

Außer die Bildpunkte an sich sind größer. Und da das Bild auch größer auf dem Sensor abgebildet wird, ist die angegebene MP Größe nicht viel anders als bei einem kleinen Sensor. Was aber unterschiedlich wäre: Dadurch dass die Bildpunkte vom Sensor größer sind, sind diese bei der Fertigung nicht so Fehleranfällig , d.h. die Kamera muss am Ende weniger interpolieren. Das Bild wäre dadurch "richtiger" gespeichert und es würde die "echte" MP Anzahl ohne interpolation angegeben werden. Bei kleinen Sensoren sind durch Fertigungsfehler etc ca 30% nur interpoliert.

Damit kann man mal einen "Berater" von einer großen Elektronikmarkt Kette ärgern
</Offtopic>

Gruß,
Stephan

zuletzt bearbeitet 11.03.2009 01:28 | nach oben springen

#28

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 01:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kleine Sensoren mit vielen Megapixeln sind ja auch rausch- und matschanfällig...


nach oben springen

#29

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 03:28
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von Stephan K.
@clickclackstart: Danke für den Link! Aber bleib mir bloß mit - und Analogvergleichen vom Leib Wobei, es wäre mal interessant, wenn die Industrie einen 6mal6 cm großen Bildsensor in DSLRs verbaut...


Gibt es, auf Anhieb fallen mir Hasselblad- und Mamiya-Systeme ein, Leica macht zudem ein neues, eigenes MF-Format auf. Die Sensoren haben damit so um die 35 - 45 Megapixel. Der Fröndenberger Ortsfotograf hat mir vor 2 Jahren von seiner digitalen Hasselblad vorgeschwärmt, er macht aber auch sehr viel Werbefotografie, die Hassi nutzt er zudem hauptsächlich für Luftaufnahmen, die er sehr stark vergrößert und mit enormer Auflösung drucken können muss.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#30

RE: 100 historische Kameras

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 06:45
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Ich habe mich jetzt mal in der Bucht und bei anderen nach Mittelformatkameras umgeschaut... Fast Unbezahlbar. Mit 40€ für die Rolleicord bist du sehr günstig wegggekommen, Sven. In der Bucht schwimmen die derzeit für über 100€ herum!
Auf was für Rechnern soll man dann überhaupt die Bilder mit 45 MP bearbeiten können? Da geht doch die Hardware als auch die Software in die Knie... Und die Ladezeiten...

Gruß,
Stephan


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de