#1

Gradationswandelpapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.12.2008 11:49
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Was ist das für ein Scheiß?
Ich habe beim Vergrößern Belichtungszeiten von 1-2 Sekunden und meine Blende ist auf 16 eingestellt.
Meine 100er Packung Easy Print 311 ist heute angekommen!
Und dann komme ich noch nicht mal auf gute Ergebnisse.
Selbst mit dem altem Ilford Papier ,hier, klappt es besser!
Was ist das?
Hilfe!

Ich verwende keine Filter..kann es daran liegen?
Ihr meintet aber, dass das Papier dann ohne Filter eine Gratation von 2 hat.

Liebe Grüße


*


nach oben springen

#2

RE: Gradationswandelpapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.12.2008 11:54
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge
Habe so eben nochmal die "Anleitung" gelesen.
Ohne Filter ist es halt sehr lichtempfindlich!

Ich habe hier noch einen Durst CLS35 Farbvergrößerer..
Damit kann ich auch die Gration beeinflussen?
Wenn ja wie? http://www.hobbyphoto-forum.de/t386f2-Gr...bmischkopf.html

*


zuletzt bearbeitet 13.12.2008 11:55 | nach oben springen

#3

RE: Gradationswandelpapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.12.2008 12:05
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Tja so ist das mit frischen modernen Papieren...

Was hast Du für eine Opallampe drin, 150 Watt? Da würde eine schwächere etwas bringen...

Wenn der Durst-Vergrößerer funktioniert kannst Du damit wie im anderen Link beschrieben die Gradationen steuern. Yellow macht weicher, Magenta härter. Wenn Du beide zu gleichen Teilen eindrehst, verlängern sich die Entwicklungszeiten.

Probier's doch einfach aus...


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#4

RE: Gradationswandelpapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.12.2008 12:08
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Das ist echt unkontrollierbar..zumindest "so"... jetzt sind 5 Abzüge schon im Arsch.

Die Lampe hat 75 Watt.

Mit ist eingefallen, dass die Lampe vom Durst zu schwach ist..muss ich noch mal besorgen.

Wäre es denn anders..mit Filtern?


*


nach oben springen

#5

RE: Gradationswandelpapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.12.2008 12:16
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Ungefiltert mit Kondensorkopf wirst Du bei kleinen Papiergrößen immer sehr kurze Zeiten haben. Hat Dein Vergrößerer eine Filterschublade? Es gibt abgesehen von den Gradationsfiltern auch neutrale Graufilter, die die Belichtungszeit verdoppeln, vervierfachen, ...

Wenn die Lampe im Durst zu schwach ist, kannst Du doch mal ausprobieren, wie lang die Zeiten bei Nullfilterung werden.
Bei meinem Focomaten war am Anfang auch die falsche Lampe drin und die Zeiten waren recht lang. Es ging aber...


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#6

RE: Gradationswandelpapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.12.2008 12:23
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Das ist verdammt schade. Auch wenn es nur 8 Euro gekostet hat!

Ja mein Vergrößerer hat eine Filterschublade..ist ein Kaiser VC60.


*


nach oben springen

#7

RE: Gradationswandelpapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.12.2008 12:36
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Es ist ja ein gutes Papier und hält sich ja. Dann nimmst Du es halt später...

Bei Impex ist zur Zeit noch Polywarmton PE in matt im Angebot (100 Blatt 10x15 für 5,95€, 25 Blatt 24x30 für 13€), das ist etwas langsamer. Da gibt's auch neutrale Graufilter (sind allerdings etwas teuer...) Vielleicht bestellst Du ja vor Weihnachten noch einmal...


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#8

RE: Gradationswandelpapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.12.2008 12:52
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Mh.. hatte eigentlich vor ein paar tolle Abzüge bis Weihnachten zu machen und diese dann zu verschenken.
Daraus wird wohl nichts draus..ich habe ansonsten nämlich kein Papier, außer c.a. 10 Blatt, mehr!

):


*


nach oben springen

#9

RE: Gradationswandelpapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.12.2008 13:10
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Wenn Du eins von den zehn Blättern (18x24?) in fünf Streifen zerschnippelst, hast Du genügend Probestreifen, um mit dem Durst eine gute Zeit zu finden. Oder hast Du für den eine Lampe die nicht genügend Spannung verträgt?


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#10

RE: Gradationswandelpapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.12.2008 21:53
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Von dem Gradationswandel hab ich jetzt noch c.a. 90 Blatt.
Von alten hab ich 10.


*


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de