#1

C41 Filme

in analoges Fotozubehör 25.06.2006 01:39
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo habt ihr schon Erfahrung gemacht mit C41 Filmen? Ich weiß das es Farbnegativfilme sind mit nur einer Farbschicht in Grau. Was mich interessiert ist allerdings die Frage: brauche ich dafür einen bestimmten Entwickler für die Filme und für die Papierentwicklung bzw. auch anderes Papier? Mal davon abgwesehn das ich gelesen habe das es hier auch zu Farbstichen kommen kann, wie sind eure Erfahrungen mit diesen Filmen??

Gruß mike

http://www.moments-of-photography.de



nach oben springen

#2

RE: C41 Filme

in analoges Fotozubehör 25.06.2006 01:54
von Horst
@ Mike,

ich habe bisher nur 2x einen Kodak T400 CN verwendet. Die Entwicklung habe ich aber schön das Labor machen lassen. Das hatte seinen Grund.
Bei dem S/W-Filmen, welche sich im C 41-Prozess entwickeln lassen, ist es im Grunde nicht anderst wie bei "normaler" Entwicklung. Der einzige Unterschied ist das ein Bleichbad verwendet wird.
DER HACHEN:
Bei dem C-41 Prozess mußt Du ziemlich genau die Themperatur halten ( 38° C genau 37,8 °C). Da ich dies zu Hause nicht kann und es mir erhrlich gesagt der Aufwand nicht wert war, ließ ich dies das Labor machen.
Bin zu einen Fotofachgeschäft meines Vertrauen gegangen und da ging es auch ziemlich zügig.

Man kann bei der Entwicklung sagen, ob man eine "Färbung", z. B. "Sepia" oder "Bläulich", wünscht.

Mehr kann ich Dir aber dazu leider auch nicht sagen. das ist bei mir schon ne Ecke her als ich dies machen ließ.

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 25.06.2006 01:55 | nach oben springen

#3

RE: C41 Filme

in analoges Fotozubehör 25.06.2006 03:56
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo Mike

Warum willst du einen C41 - Film selbst entwickeln ?
Diese Filme werden im C41 - Prozess entwickelt. Er ist standartisiert und die Entwicklung kostet doch nicht die Welt. ( ca. 1,- bis 1,50 Euro ) Lass es lieber, du kannst es nicht besser oder sogar billiger machen.

Gruß Hartmut



nach oben springen

#4

RE: C41 Filme

in analoges Fotozubehör 25.06.2006 04:45
von NIKONF5 • Mitglied | 13 Beiträge

Hallo Hartmut

Stimmt nicht ganz - die Entwicklung kostet inzwischen bei den meisten Fotolaboren 3.50 EUR

mfg
NIKONF5



nach oben springen

#5

RE: C41 Filme

in analoges Fotozubehör 25.06.2006 04:45
von NIKONF5 • Mitglied | 13 Beiträge

Hallo Hartmut

Stimmt nicht ganz - die Entwicklung kostet inzwischen bei den meisten Fotolaboren 3.50 EUR

mfg
NIKONF5



nach oben springen

#6

RE: C41 Filme

in analoges Fotozubehör 25.06.2006 05:29
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo NikonF5

Selbst bei diesem Preis lohnt sich die Selbstenwicklung eines C41 - Films nicht.

Gruß Hartmut



nach oben springen

#7

RE: C41 Filme

in analoges Fotozubehör 26.06.2006 23:39
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Mike,

ich würde auch die Finger davon lassen, C41-Filme selbst zu entwickeln. Dann doch lieber normale SW-Filme im eigenen Labor.
Ich habe den Kodak BW400CN, den es u.a. für 3,45 € bei dm gibt, dreimal ausprobiert. Entwickelt wurden die bei meinem Fotohändler, gleich eine Foto-CD zum Archivieren mitbestellt... Die Ergebnisse sind grundsätzlich gut, dieser Film ist zudem sehr feinkörnig.
Allerdings taugen die Abzüge aus den Großlaboren mal mehr, mal weniger viel. Meist sind sie viel zu kontrastarm.

Also: im Großlabor entwickeln lassen, gleich Foto-CD mitbestellen (spart Dir das Scannen), und dann zu Haus, mit normalem Entwickler (z.B. Eukobrom) auf normales PE-Multigrade-Papier abziehen - und Du wirst Freude dran haben.

Gruß
Sven



nach oben springen

#8

RE: C41 Filme

in analoges Fotozubehör 27.06.2006 06:20
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hallo Mike,

wenn Du das mal selber machen möchtest warum eigentlich nicht?
Man muß allerdings sagen, daß es sich wirtschaftlich nicht rechnet so ein Farbsatz für vielleicht 8 Filme kostete mich vor so 10 Jahren mal um die 30 DM, das ist an sich ja gar nicht so teuer, aber Du mußt dich erst mal einarbeiten und so lange hält Farbentwickler auch nicht.
Das Hauptproblem ist klipp und klar, wenn der Entwickler zu alt ist, die falsche Temperatur 38°C +-0,5°! hat, oder die Zeit 1/2 Min nicht stimmt, bekommst Du kippenden Farbgang.
Dann hast Du blaue Schatten und orangene Lichter und die kleinste Verunreinigung etc. verursacht ein Filmkorn, das Du meinen könntest der 21 DIN Film hätte 33 DIN gehabt.
An sich würde ich aus Plaisir nur E-6 selbermachen, das ist genauso kompliziert, aber, dann kannst Du die fertigen Dias sofort betrachten und das hat irgendwie etwas.

----------------
Photoamateur



nach oben springen

#9

RE: C41 Filme

in analoges Fotozubehör 27.06.2006 09:43
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
Der C41 Prozess hat mich deshalb interessiert, weil ich merke das es immer weniger S/W Filme in normalen Läden gibt. Da wäre der C41 halt eine Alternative gewesen. Wenn ich das allerdings lese was hier so geschrieben wurde, dann ist das nichts für mich...

Ich danke euch für eure Hilfe,

Gruß mike

@Sven-> Der Kodak BW400CN hat 400 ISO oder? Ich dachte immer das der ein sehr grobes Korn hat. Hast du schon Erfahrungen im Porträtbereich mit dem Film gemacht?



zuletzt bearbeitet 27.06.2006 09:43 | nach oben springen

#10

RE: C41 Filme

in analoges Fotozubehör 28.06.2006 03:13
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Mike,

jou, der BW400CN hat ISO 400, trotzdem ist er für sein geringes Korn beliebt und bekannt. Ich habe ihn schon ein paar mal für Portraits genutzt, die sind irgendwo zu Haus auf meinem Rechner (bin noch auf Arbeit) archiviert. Ich such mal... hab ich zuletzt im Mai verwendet !!

Oder hast Du noch die ehemalige Benutzergalerie gespeichert ?? Das Bild von meiner Großmutter wurde mit diesem Film gemacht, schau es Dir doch mal an. Der Film ist im Grunde nicht schlecht und eignet sich gut, wenn Du selbst Abzüge machen willst, aber den Film nicht selbst entwickeln möchtest !!

Auch der XP2 von Ilford soll nicht schlecht sein. Persönliche Erfahrungen habe ich damit aber noch nicht.

Gruß
Sven



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de