#11

RE: Kiev Lichteinfall

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.02.2008 06:41
von orwopan • Mitglied | 295 Beiträge
Jaja...so´n Film habe ich auch.....in der prallen Sonne mit ohne Schieber ein paar minuten geparkt und auf das Motiv gewartet (Dampferchen im Landeanflug)....Die Dichtung würde ich auf jeden Fall neumachen, einfach um Fehlerquellen auszuschliessen. Und schau doch mal, wie fwst das Magazin am Kameragehäuse sitzt, eventuell musst Du da noch mit dünnem Schaumstoff die etwas zaghaft vorhandene (und bei norddeutsch-trübem Schmuddelwetter völlig ausreichende) Labyrinthdichtung unterstützen. siehe Foto. die Verbindung Innen-zu Aussenteil ist eigentlich lichtdicht ausgeführt.
Angefügte Bilder:
P1010082.JPG

<<In der Photographie gibt es keine ungelösten Schatten>>

August Sander (1876-1964)
zuletzt bearbeitet 21.02.2008 06:43 | nach oben springen

#12

RE: Kiev Lichteinfall

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.02.2008 08:38
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hi Philipp,

an sowas hatte ich auch shcon gedacht, aber woher dann die Belichtung über den Rand hinaus? Ich mein, den Rahmen biegts ein bisschen hoch im normalzustand, kann das dadurch kommen? Sonst macht ja auch der Schaumstoff keinen Sinn. Hab heut mal mit der Taschenlampe in der Duka ins Gehäuse geleuchtet (bei gedrücktem Aulöser). Hab leider nix gefunden. Hab allerdings vorher die Schutzlammelle auch nochmal hochgebogen und einige eher lockere Schrauben nachgezogen. Allerdings ist am äußeren Magazintel eine Hälfte etwas locker, die kann man runterdrücken, ca. 2 mm.

Blödes Magazin. Hoffe das andere ist inzwischen lichtdicht. Habs noch nicht in extremen Situationen ausprobiert.

Ach, woher bekomme ich eigentlich dünnen Schaumstoff, der Lichdicht ist und klebt? Und für den Fall der Fälle Lichtdichtungslamellen (hab gehört Hasselblad liefert nur noch ab 50 Euro...).

Grüßle,
Christoph


nach oben springen

#13

RE: Kiev Lichteinfall

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.02.2008 10:11
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Noch eine Idee die ich hatte: Kann es sein, dass der "Zusammenschluss" von innerem Magazinteil und äußerem ein Leck aufweist? Aber woher käme dann der Einfall auf der anderen Seite. Das seltsame ist ja, dass an drei verschiedenen Stellen Licht einfällt oder reflektiert wird. Mein Fastschwiegervater bringt mir morgen Dichtungsschaufstoff mit. Kann ja definitiv nicht schaden.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#14

RE: Kiev Lichteinfall

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.02.2008 12:32
von orwopan • Mitglied | 295 Beiträge

selbstklebender SamtVelours aus dem Bastelgeschäft wäre noch ein Tipp. Ich habe ein sehr gutes Dichtungsset von John Goodman(interslice bei Ebay) gekauft, kam ratz fatz aus USA...für umgerechnet nicht mal 10 EUR...


<<In der Photographie gibt es keine ungelösten Schatten>>

August Sander (1876-1964)
nach oben springen

#15

RE: Kiev Lichteinfall

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.02.2008 20:37
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Das hab ich auch schon an anderer Stelle empfohlen bekommen.
Jetzt werd ichs aber erstmal mit was probieren, das der Vater meiner Freundin hat. Mal sehen, obs was taugt. Muss ich mir mal anschaun.
Danke!

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#16

RE: Kiev Lichteinfall

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2008 03:17
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

hab vorhin mal probiert über die äußere Rille des Labyrints am Body Gewebeband (schwarz) zu kleben. Hab dann einen Film verknipst, möglichst in der Sonne und immer schön den Schiber rausgelassen, um den extremfall zu provozieren.
Ergebnis: Lichteinfall. Immernoch das selbe. Etwas schwächer, aber es war auch einfach weniger Sonne. Und der Lichteinfall in der Ecke bei der Rolle ist nicht mehr da. Kann aber auch Zufall sein (oder es lag an der Dichtungslammele beim Schuber, die hab ich nochmal hochgebogen).
Nervt mich grad furchtbar. Irgendwo muss doch die Öffnung liegen.
Hab shcon überlegt, obs am Verschluss am Body liegen kann. Dann müsstes aber auch beim anderen Magazin sein. Hab da heute auch einen Film belichtet. Der ist aber noch nicht entwickelt.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#17

RE: Kiev Lichteinfall

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2008 04:40
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Ich nehm den Thread, wie allen schon aufgefallen sein dürfte einfach auch zur Dokumentation her.

Hab grade den Film aus meinem Zweiten Magazin entwickelt. War ein KB Film, den ich zu Experimentzwecken im Magazin hatte. Aber es scheint, als wäre kein Lichteinfall da. Immerhin eins das funktioniert. Hatte es unter den selben Umständen heute vollgeknipst wie das andere auch. Das einzige was ist, ist, dass durch das Nummerierungsloch hinten natürlich Licht eingefallen ist, das hatte ich nicht bedacht. Aber das ist kein Kievfehler, sondern meiner...
Ich halte Fest: Scheinbar liegt der Fehler beim Magazin, nicht bei der Kamera.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#18

RE: Kiev Lichteinfall

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2008 07:06
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Bei dem Rollfilm im Problemmagazin ist mir noch folgendes aufgefallen: Ich habe einmal den Film von Hand ein ganzes Stück weitergespult. Auf dem großen freien Raum Zwischen den belichteten Negativen findet isch auch ein Lichteinfall. Spricht dafür, dass der Lichteinfall nicht beim Auslösen auftritt, sondern irgendwie von außen kommt.


nach oben springen

#19

RE: Kiev Lichteinfall

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2008 07:18
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Kehr das Prinziep mal um, hört sich ersma blöd an, aber wenn Du ne kleine Lampe ( Leuchtdiode ) in die Kamera packst un Du ne Weile damit im Dustern sitzt siehst Du vileicht wo das Licht rauskommt




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#20

RE: Kiev Lichteinfall

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2008 07:20
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Schon probiert. Leider nix bei rausgekommen. Aber vielleicht hab ichs aber auch nicht gut genug gemacht.

Aber vielen Dank für den Tipp.

Gruß,
Christoph


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de