#31

RE: Durst Vergrößerer. Aber welcher?

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.04.2016 23:36
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Da man mit Farbkopf ohne Hampelei mit Filtern mit Graduationswandelpapier arbeiten kann, würde ich dem den Vorzug geben. Es kommt aber auf das Gesamtangebot an. Findet man eine super gute Gesamtausstattung für kleines Geld aber nur mit Opallampe, nimmt man natürlich trotzdem die. Bei den kleinen Durst findet man auch oft günstig einen Farbkopf allein.
Jetzt ist ein guter Zeitpunkt zum kaufen. Zum Frühling/Sommeranfang gehen die Preise in den Keller ohne, dass das Angebot so ausgedünnt ist, wie im Hochsommer.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#32

RE: Durst Vergrößerer. Aber welcher?

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.04.2016 02:09
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Wenn sich das am Anfang auf ein leichtes Gerät und nur bis KB beschränkt würde ich mir solche Auktionen genauer anschauen:

hier
oder
hier
oder
hier

Wenn man Glück hat, macht man vielleicht um 100,- Euro einen guten Deal und hat nicht unnötig viel ausgegeben, falls man es sich später doch noch anders überlegt.
Bei allen ist ein sehr gutes Objektiv dabei, welches man ja im Zuge einer späteren Umstellung behalten kann und alleine schon ca. 50,- Euro kostet.

Teilweise ist ja noch mehr dabei, wie z.B. ein Papierrahmen. Und das Kleinzeug addiert sich auch zusammen, wenn man es einzeln besorgen muss.
Der 370er ist auch nicht so alt vom Baujahr her, so dass man da zum Einsteigen eigentlich nicht viel falsch machen kann.

Ich weiss jetzt nicht, was derzeit dafür so hingelegt wird. Um 100,- Euro + Versand ist das was ich persönlich maximal dafür zahlen würde, wenn ich es haben wollte.

Gruß

Joachim


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#33

RE: Durst Vergrößerer. Aber welcher?

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.04.2016 03:17
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Würde das für den Anfang auch auf jeden Fall möglichst einfach halten, (erstmal) etwas bei Negativ und Papierformat einschränken, dafür schneller loslegen können. Denke mir: Wenn ich für einen Abzug ab 30x40 herumhampeln muss, dann mache ich das halt für die drei Fotos im Jahr, die es vielleicht wert sind, auf dieses Format vergrößert zu werden. Entscheidend ist für mich eher, dass ich ohne große Hampelei einen Kleinbildfilm kontakten kann, und normale Abzüge bis zu dieser Größe machen kann. In Zeiten von Fotopostern von jedermann und Fernsehern mit mehr als 1m Diagonale wirken Fotos 24x30cm zwar irgendwie klein, aber eigentlich sind das schon große Fotos. Und das ist auch rel. unkompliziert möglich.
Mit den längeren Sitzungen: Macht man dann u.U. halt doch nicht so oft. Habe bei mir jetzt eher den Schwerpunkt darauf gelegt, auch kürzere Sitzungen möglich zu machen. Das ganze fällt und steht mit der Auf- und Abbauzeit. Wenn man dafür eine Stunde braucht (ist, wenn man noch nicht die Routine hat, wohl gar nicht mal so hoch angesetzt), macht man das nicht oder nur selten, um eine Stunde zu vergrößern.
Muss mal schauen, habe mir als Zielmarke für die Bad-Duka insg. 15 Minuten für Auf- und Abbau, gesetzt, kam vor ein paar Wochen noch nicht ganz hin, nach den letzten Basteleien (Duka-Lampe bleibt im Bad hängen, Arbeitsplatte für Nassbereich bleibt auf der Waschmaschine, fest installierter Vorhang vor der Tür, statt Verdunkelungsstoff rauskramen) könnte sich das jetzt ausgehen. Damit reicht ein 90 Minuten Zeitfenster, um loslegen zu können, 60min vergrößern, 15min Auf- und Abbau, 15 Minuten Negative raussuchen und Werk begutachten. Das geht auch mal am Abend nach der Tagesschau.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#34

RE: Durst Vergrößerer. Aber welcher?

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.05.2016 19:52
von carlitopix • Mitglied | 78 Beiträge

Liebe Leute,

ich überlege gerade doch einen Vergrößerer zu kaufen, der auch Mittelformat kann.

Dazu eine Frage. Kann man das Bild auch croppen? Sagen wir, ich fotografiere eine Landschaft mit der Mamiya auf 6 x 7, möchte aber später beim Vergrößern nur einen Ausschnitt auf meinem Print sehen.

Danke und ahoi
Carsten


CarlitoPix
nach oben springen

#35

RE: Durst Vergrößerer. Aber welcher?

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.05.2016 20:39
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Natürlich, einfach das Bild größer als das Papier einstellen. Manche Vergrößerer haben verstellbare Masken, womit man das Bild auch beschneiden kann bzw. den Vergrößerer auf Negativformat flexibel einstellen kann.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#36

RE: Durst Vergrößerer. Aber welcher?

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.05.2016 20:53
von carlitopix • Mitglied | 78 Beiträge

Bei den von mir beobachteten Vergrößerern ist teilweise nur 1 Objektiv dabei. Meist 50er. Braucht man noch zusätzlich eins um die 80mm für Mittelformat?


CarlitoPix
nach oben springen

#37

RE: Durst Vergrößerer. Aber welcher?

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.05.2016 21:15
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Du brauchst für MF unbedingt das 80er Objektiv. Das 50er ist für KB. Du musst darauf achten, dass alle Bildmasken für deine Formate dabei sind und je nach Gerät auch die Kondensoren, sonst bekommst du keine gescheite Ausleuchtung. KB mit dem 80er geht immer, allerdings braucht man große Abstände, damit das Bild groß genug wird. Andersherum bei MF mt dem 50er bekommst du Probleme mit den Bildrändern.


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 01.05.2016 21:18 | nach oben springen

#38

RE: Durst Vergrößerer. Aber welcher?

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.05.2016 21:58
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Zitat von carlitopix im Beitrag #34
Liebe Leute,



Dazu eine Frage. Kann man das Bild auch croppen? Sagen wir, ich fotografiere eine Landschaft mit der Mamiya auf 6 x 7, möchte aber später beim Vergrößern nur einen Ausschnitt auf meinem Print sehen.

Danke und ahoi
Carsten




Da kann man dann ein 50er Objektiv hernehmen.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#39

RE: Durst Vergrößerer. Aber welcher?

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.05.2016 00:53
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von Hans Wöhl im Beitrag #37
Du brauchst für MF unbedingt das 80er Objektiv. Das 50er ist für KB. Du musst darauf achten, dass alle Bildmasken für deine Formate dabei sind und je nach Gerät auch die Kondensoren, sonst bekommst du keine gescheite Ausleuchtung.


genau, und bei Durst auch noch die entsprechende Objektivplatine.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#40

RE: Durst Vergrößerer. Aber welcher?

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.05.2016 07:02
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

für 6x7 Negs ist ein 80er eigentlich nicht das optimale, außer es ist ein Apo. Besser ist auf jeden Fall ein 105, das Rodagon ist 1. Sahne. -

VG


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de