#1

Alt an Neu...

in [digitale] Bildergalerie / Bildbesprechung 31.07.2015 03:37
von Neocortex • Mitglied | 638 Beiträge

Ich stolperte per Zufall über einen Artikel über die Möglichkeit, alte M42-Objektive an moderne Canon EOS-Kameras anzuschließen. Da ich bei den modernen AF-Linsen dieses schöne gleitende Fokussieren per Hand sehr vermisse, war ich über diese Idee hellauf begeistert.
Hab mir gleich bei Amazon einen Adapterring (mit Chip!) für knapp 8 EUR gekauft und bei eBay ein sehr gut erhaltenes Yashinon 1:1,7/50mm für 24 EUR ergattert und heute kam die Linse an. Gleich alles an meine EOS 70D gefriemelt und losgelegt. Am besten klappte es natürlich im Av-Modus. Über den Chip auf dem Adapterring ist eine Blende 1,4 vorprogrammiert, was man aber außer acht lassen kann, da es dem Belichtungsmesser ziemlich egal egal, wie groß die Belndenöffnung tatsächlich ist. Hier mal die ersten Fotos, unbearbeitet wie sie auf der Karte gelandet sind. Das Selfie entsand bei ISO 320 und Blende 2,8 und der Text bei ISO 125 und ebenfalls Blende 2,8.
Also, ich bin begeistert!

Angefügte Bilder:
unbenannt-5705 Kopie.jpg
unbenannt-5705-2 Kopie.jpg
unbenannt-5697.jpg
unbenannt-5697-2.jpg

______________________________________________________________________________
"Ich habe Fotografie studiert, indem ich die Anleitung auf der Kameraschachtel gelesen habe."
- Elliott Erwitt -

http://flickr.com/photos/bresemann/
nach oben springen

#2

RE: Alt an Neu...

in [digitale] Bildergalerie / Bildbesprechung 31.07.2015 04:46
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Dem Belichtungsmesser ist das sogar total egal; die angezeigte Blende ist nur für die Exifs.
Und ja, ich liebe die Möglichkeit auch.
Die Spezialisten findet man übrigens hier.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Alt an Neu...

in [digitale] Bildergalerie / Bildbesprechung 31.07.2015 05:03
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ja, diese Adaptiererei ist schon eine interessante Mglichkeit und teilweise auch alternativlos (z.B. bei einem längeren Tele für MFT, das es dafür einfach nicht gibt). Es werden inzwischen zwar jede Menge alter Billigobjektive (als Profiobjektive!!) zum Adaptieren angeboten, aber mit einem guten Objektiv ist man besser bedient und übertrifft sogar teilweise die Originalobjektive.

Ein gewöhnliches Probleme auch bei guten Objektiven ist das Streulicht, das in der Kamera rumgeistert, weil bei Cropkameras ein viel zu großer Bildkreis ausgeleuchtet wird. Das führt besonders bei lichtstarken Objektiven zu weicherzeichnerähnlicher Überstrahlung. Aber bei einem 50er an Crop hat man dann bei Offenblende ein schönes und schmeichelndes Porträtobjektiv. Auch Blumenbilder werden damit schön, wenn man das mag.

Ein ernsteres Problem ist, daß an scharfen hellen Kanten gegen unscharfen oder dunklen Hintergrund bei vielen oder sogar den meisten Objektiven Purple Fringing auftritt dh. lila Farbsäume. Man darf das nicht verwechseln (tuen aber Viele) mit CAs. Warum das bei manchen Objektiven so gut wie garnicht auftritt, weiß ich nicht. Durch Abblenden verschwindet das teils schon bei einer Stufe.

Ich adaptiere an der Lumix das FD 1,4/50 (=100mm), aber normalerweise nur, wenn ich den Weichzeichnereffekt haben will. Das nFD 2,8/135 (=270mm) ist ein sehr gutes Objektiv an der Lumix und dem als gut getesteten 45-150 überlegen. Noch eine Klasse besser ist offenbar nach ganz schnellen Testaufnahmen das nFD 4/200 (=400mm), das ich heute bekommen habe, und das ich wirklich nur für die Lumix gekauft habe (mangels MFT-Teles). Dann habe ich noch ein Tokina FD 6,3/400 (=800mm) für eine ganz bestimmte Aufnahmeserie gekauft (keine 20 Euro). Wenn die im Kasten ist, geht es wieder weg.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Alt an Neu...

in [digitale] Bildergalerie / Bildbesprechung 31.07.2015 05:36
von Neocortex • Mitglied | 638 Beiträge

Danke für Eure Tipps!


______________________________________________________________________________
"Ich habe Fotografie studiert, indem ich die Anleitung auf der Kameraschachtel gelesen habe."
- Elliott Erwitt -

http://flickr.com/photos/bresemann/
nach oben springen

#5

RE: Alt an Neu...

in [digitale] Bildergalerie / Bildbesprechung 31.07.2015 10:03
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Na klar doch!

Zitat von bilderknipser im Beitrag RE: Objektivadapter
...Noch ein Tipp zu Crop-Kameras: da der Bildkreis der analogen Objektive deutlich größer ist, als der Sensor, gibt es sehr viel "ungenutztes" Licht in der Kamera, das irgendwo rumvagabundiert und zu Streulicht führt, wenn das Kamerainnere nicht superlichtschluckend ist. Das ist besonders bei kürzeren Brennweiten und hoher Lichtstärke der Fall. Der Kontrast im Sucher ist deshalb leicht abgeblendet oft besser als bei offener Blende - und die Bilder auch. Wegen des dadurch entstehenden WEichzeichnereffekts kann aber - je nach GEschmack - eine lichtstarke Normalbrennweite zu einem schönen Porträtobjektiv mutieren. Wenn man das vermeiden will, dann kann man eine schwarze Blende ca. in Sensorgröße in den Adapter kleben. Meine war aus Pappe.


Und da habe ich doch Jochens Basteltip noch gefunden, und zwar in diesem Beitrag.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#6

RE: Alt an Neu...

in [digitale] Bildergalerie / Bildbesprechung 31.07.2015 10:04
von Neocortex • Mitglied | 638 Beiträge

Ich überlege, mir noch etwas weitwinkligeres mit M42 zu besorgen. Weitwinkel und Crop-Sensoren sind natürlich immer so eine Sache, aber hat hier jemand Tips für eine bezahlbare (!) Linse?

Katze Kalli musste auch noch mal Portrait sitzen. :)

Angefügte Bilder:
unbenannt-5717-2.jpg
unbenannt-5717-2-2.jpg

______________________________________________________________________________
"Ich habe Fotografie studiert, indem ich die Anleitung auf der Kameraschachtel gelesen habe."
- Elliott Erwitt -

http://flickr.com/photos/bresemann/
zuletzt bearbeitet 31.07.2015 10:04 | nach oben springen

#7

RE: Alt an Neu...

in [digitale] Bildergalerie / Bildbesprechung 31.07.2015 10:27
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Da hast Du schon den wunden Punkt der Cropkamera gefunden; ein 20er WW wird an Deiner Canon zum 32er und ein 35er zum 56er.
Bei der letztgenannten Brennweite kann ich das 2,4/35er Flektogon empfehlen.
Das 2,8/28 Prakticar schlägt sich auch recht gut wohingegen das 2,8/29er Pentacon, nun ja, frisch vom Zentrieren geht es schon.



VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 31.07.2015 10:36 | nach oben springen

#8

RE: Alt an Neu...

in [digitale] Bildergalerie / Bildbesprechung 31.07.2015 11:08
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

noch was, das gegen Weitwinkelobjektive spricht:
Beim Film ist es egal, wie das Licht auf den Film trifft. Licht ist Licht. Auf den Sensor sollten die Strahlen aber möglichst senkrecht treffen. Das ist bei Weitwinkeln, die nicht für Digitalkameras gerechnet sind, nicht optimal.

Und wie Holger sagt, mutieren Weitwinkel eher zu langweiligen Objektiven. Und vom Preis her gesehen sollte ein Crop 35er eher billiger sein als ein KB 20er, das zudem wegen fehlender Einstellhilfen schwierig zu fokusieren ist besonders bei dem doch recht kleinen Sucherbild.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: Alt an Neu...

in [digitale] Bildergalerie / Bildbesprechung 31.07.2015 22:51
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

dieser Thread erinnert mich daran, dass ich mir auch im Winter (?) einen Adapter für M42-Objektive zugelegt habe und mal testen wollte. Bisher bin ich davor zurückgeschreckt, weil ich beim Fokussieren von an diesen Adapter angesetzten Objektiven (noch nicht an der Kamera angesetzt) festgestellt habe, dass sich die hintere Linse nach hinten schiebt. Da ich nur im Vollformat fotografiere und einen größeren Schwingspiegel habe, muss ich dringend erst einen Vergleich von M42-Objektiven zu den von mir verwendeten AF-Objektiven durchführen, um zu gucken, dass die hintere Linse der M42er nicht weiter raus steht als bei meinen. Denn eine Beschädigung der Kamera möchte ich natürlich unbedingt vermeiden.

Im übrigen wäre ich schon neugierig, habe noch ein Hanimar 50/1,7 und ein Danubia (?) 35/2,8 in der Vitrine stehen. Und die Abbildungsleistung deines Yashinons ist ja klasse!

Zitat von Neocortex im Beitrag #1
einen Adapterring (mit Chip!)


Was genau soll dieser Chip denn bewirken? Bei AV und im M-Modus misst die Kamera doch ohnehin das in die Kamera fallende Licht, und in beiden Fällen wird die Belichtungszeit angepasst bzw. passe ich an. Daher habe ich keine rechte Vorstellung davon, was ein Chip bringen kann / soll ...

Grüße
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#10

RE: Alt an Neu...

in [digitale] Bildergalerie / Bildbesprechung 31.07.2015 23:19
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Der Chip gaukelt der Kamera vor, daß AF vorhanden wäre und Du bekommst ein optisches und (wenn eingestellt) akustisches Signal wenn die Scharfstellung passt.
Ich selber habe keinen Adapter ohne Chip; ich finde das ganz hilfreich zumal meine betagte 30D kein Liveview hat, ich somit nicht mit xx-Lupe das Ziel anvisieren kann.
Außer dem Kitobjektiv habe ich nix weiter zur Canon, benutze dann also nur die manuellen Objektive und bin recht zufrieden.
An der Art des Fotografierens ändert sich nichts außer dem Aufnahmemedium.
So mag ich das.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de