#11

RE: Ultraweitwinkel und / oder Fisheye für Vollformat-Kameras?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.02.2015 23:41
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #10
[quote="bilderknipser"|p10049782]
@ Casoni:
danke für das Review - das 4er Canon scheint tatsächlich nochmal besser zu sein als das 2,8er. Habe gerade bei Testberichte.de verglichen. Da schneidet das Tokina dann aber nochmal besser ab bzw. erzielt eine höhere Gesamtnote, ist eine Blende stärker als das 4er Canon und dabei nochmal etwas günstiger.

Abschließend denke ich, dass aktuell 3 Objektive für mich in Frage kommen können:
- Walimex / Samyang 14/2,8
- Tokina AT-X 16-28/2,8
- Sigma 12-24/4,5-5,6


Jeder muss selbst entscheiden, was für einen gut und seriös ist. Dazu zählen auch die Bewertungen bei testberichte.de


nach oben springen

#12

RE: Ultraweitwinkel und / oder Fisheye für Vollformat-Kameras?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2015 02:55
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Testberichte.de ist ja nur eine Sammelplattform fuer einzelne Tests. Die wiederum gucke ich mir dann genauer an. Sehr viel halte ich persoenlich zB vom Fotimagazin




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#13

RE: Ultraweitwinkel und / oder Fisheye für Vollformat-Kameras?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2015 03:08
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #12
Testberichte.de ist ja nur eine Sammelplattform fuer einzelne Tests. Die wiederum gucke ich mir dann genauer an. Sehr viel halte ich persoenlich zB vom Fotimagazin


Schon mal hier in die Details geschaut?
Optische Qualität an der EOS 5D Mark II:
1.) http://www.traumflieger.de/objektivtest/...FX/overview.php
2.) http://www.traumflieger.de/objektivtest/...24/overview.php

Also: dunkelrot schon mal gar nicht...

Fazit: alles hat seinen Preis!


nach oben springen

#14

RE: Ultraweitwinkel und / oder Fisheye für Vollformat-Kameras?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2015 05:03
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Mit Testberichten, egal wo, wäre ich sehr vorsichtig. Userreviews oder Foren sind sehr viel aufschlußreicher. Ich informiere mich vor einem Kauf immer sehr gründlich und lese alles in deutsch und englisch an Testberichten, was mir unterkommt. Grundsätzlich muß ich leider sagen, daß in den Testberichten zwar auch schon mal negative Töne angeschlagen werden aber harmlosere. Durch die Bank finden wirklich schlechte Eigenschaften des Testobjektis garkeine Erwähnung. Das kann ich gern an meinen letzten Käufen aus 2 Jahren belegen seien es Kameras, Smartphones oder Objektive.

Die Tester, die ein wirtschaftliches Interesse haben, weil sie gleichzeitig auch Verkäufer sind, tuen sich dabei mit dem Verschweigen ungünstiger Eigenschaften nicht mal besonders hervor. Man muß deshalb wohl davon ausgehen, daß auch bei den "unabhängigen" Testern wirtschaftliche Interessen mitspielen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 22.02.2015 05:05 | nach oben springen

#15

RE: Ultraweitwinkel und / oder Fisheye für Vollformat-Kameras?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2015 08:23
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von cansoni im Beitrag #13
Also: dunkelrot schon mal gar nicht...

Fazit: alles hat seinen Preis!


Also ist das Sigma nicht sonderlich ratsam, gelle? Klar, alles hast seinen Preis, aber jeder muss fuer sich das Mittelmass zwischen Qualitaet und Bezahlbarkeit finden. Wenn ich mir anschaue, was du im L-Bereich an Objektiven hast, behaupte ich mal vorsichtig, dass dir fuer dein Hobby mehr Mittel zur Verfuegung stehen als dem Durchschnitt. Anderes Beispiel: mein Cosina 19-35 habe ich fuer 77 Euro gekauft - es wuerde in Messverfahren vermutlich nicht du gut abschneiden, aber ich mache seit Jahren super Fotos damit.

Jochen, dieses Geruecht haelt sich seit Jahren, vielleicht trifft es auf den einen oder anderen Tester zu, aber mMn bei weitem nicht auf die meisten. Ich habe seit 2005 bei jedem Objektiv kauf - und es waren einige - das Fotomagazin als eine meiner Referenzen genutzt, und es lag immer richtig.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#16

RE: Ultraweitwinkel und / oder Fisheye für Vollformat-Kameras?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2015 11:51
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #15
dieses Geruecht

Gerücht? Ich kann wirklich belegen, daß wesentliche schlechte Eigenschaften nicht erwähnt werden. Allerdings sind mir ausführliche Foma-Tests im Netz nicht bewußt nur Testergebnisse, die mich ohne weitere Information aber nicht interessieren. Habe gerade mal nachgeschaut: die Tests kann man im Netz nicht kostenlos lesen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 22.02.2015 11:51 | nach oben springen

#17

RE: Ultraweitwinkel und / oder Fisheye für Vollformat-Kameras?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2015 13:03
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge
nach oben springen

#18

RE: Ultraweitwinkel und / oder Fisheye für Vollformat-Kameras?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2015 22:24
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von cansoni im Beitrag #17
Ein 14mm F3.1 für Vollformat (kein Fish) für 400 Mäuse!


Walimex (und Samyang) haben bin den meisten Objektiven zwei Varianten, eines zum Fotografieren und eines zum Filmen. Ich glaube, dies hier ist das Film-Pendant zum Samyang 14/2,8 Fotoobjektiv




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#19

RE: Ultraweitwinkel und / oder Fisheye für Vollformat-Kameras?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.02.2015 23:27
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #18
Walimex (und Samyang) haben bin den meisten Objektiven zwei Varianten, eines zum Fotografieren und eines zum Filmen. Ich glaube, dies hier ist das Film-Pendant zum Samyang 14/2,8 Fotoobjektiv


1. Kannst Du mit der VDSLR auch fotografieren
2. Ist dies optisch eine Neuentwicklung
3. Das Samyang 14mm F2.8 IF ED MC UMC Aspherical ist nicht die neueste Rechnung und für Architektur nicht geeignet, da dies gravierend wellenförmig verzeichnet: http://www.4photos.de/test/Samyang-14mm-2.8.html


nach oben springen

#20

RE: Ultraweitwinkel und / oder Fisheye für Vollformat-Kameras?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.02.2015 02:04
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Extremweitwinkel und gegebenenfalls defishtes Fisheye kann man nicht wirklich miteinander vergleichen. Man muß schon wissen, wofür man es in erster Linie benutzen will.

Für Architekturfotografie und ähnliche flächige Aufgaben kommt ein Fisheye nicht in Betracht, denn da soll ja z.B. das Fenster am Bildrand genauso groß sein wie das in der Mitte. Man kann es zwar auch geradlinig rectilinear entfishen, aber dann verliert man an den Rändern und in den Ecke sehr extrem an Bildqualität, weil die Bildpunkte dafür stark gestreckt werden müssen.

Bei der Landschaftsfotografie kommt es sehr auf das Motiv und auf die Absicht an. Mit einem Extremweitwinkel muß man sehr darauf aufpassen, daß am Bildrand bzw. in Bildrandnähe keine Körper (Gegenstände oder Menschen) sind, deren Proportionen wir kennen, weil diese stark verzerrt werden. Natürlich kann man z.B. für Vordergrundobjekte gerade diese Verzerrung auch gestalterisch nutzen. Das Fisheye bildet zwar alle Proportionen korekt ab, aber dafür verbiegt es auch alle linearen Objekte wie Bäume, Masten usw. zum Bildrand hin immer stärker. Und wenn man die Kamera neigt, ist auch der Horizont gebogen. Erfreulicherweise sind aber die Objekte, die so stark gebogen werden in der Landschaft überwiegend nur senkrechte Objekte bis auf den Horizont. Bei der sphärischen equirectangularen Projektion werden diese Objekte beim defishen begradigt und senkrecht. Der Horizont, sofern er überhaupt erkennbar ist, kann mit dem von mir genannten Programm zusätzlich manuell begradigt werden. Horizontal bleibt die Landschaft natürlich weiter mehr oder weniger stark gebogen, aber das erkennt man nur, wenn man genau diese Landschaft kennt. Ich hatte bei meinem Beispiel ja den eigentlich geraden Zaun erwähnt. Aber er könnte genauso auch gebogen sein. Das wißt Ihr nur, weil ich es geschrieben habe. Sehen tut man das nicht. Die Landschaft wird also nicht wirklichkeitstreu wiedergegeben. Ob das wichtig ist, muß man vor Ort entscheiden. Problematisch sind natürlich bekannte horizontale Elemente parallel zum Horizont. Da kann immer nur eins von beiden gerade sein. Zur Landschaftsfotografie zähle ich jetzt auch mal Stadtlandschaften. Da kann es natürlich eher sein, daß der Betrachter die wahren Proportionen kennt, aber die gibt eigentlich keine der beiden Alternativen korrekt wieder.

Für die Fotografie von Menschen bzw. Menschengruppen sind Extremweitwinkel meiner Meinung völlig ungeeignet, weil die je näher am Bildrand umso stärker verzerrt werden. Hier kann man das erwähnte Programm sogar dazu benutzen das Bild des Extremweitwinkel zu refishen und damit die Proportionen zu korrigieren. Und da die Menschen bei solchen Gelegenheiten wie Karneval in der Kneipe normalerweise stehen, ist es mit dem Fisheye auch richtig, die Senkrechten zu begradigen. Daß dabei die horizontalen Elemente wie z.B. Deckenbalken gebogen bleiben, ist für das Motiv doch meistens unwichtig und wird - außer von uns Fotografen - von den Betrachtern garnicht registriert.

Fazit je nach Schwerpunkt:

Architektur bzw. flächige Motive kein Fisheye
Landschaft und Stadtlandschaft sowohl als auch
Menschen Fisheye
Wobei für mein Verständnis die defishing Software unabdingbar ist. Ein nichtkorrigiertes Fisheyefoto ist wohl in den meisten Fällen nur ein Spezialfall oder Effekthascherei.

Gegebenenfalls also nicht "oder" sondern "und", Sven.
Bei mir ist es nur das Fisheye, weil Architekturfotografie schon lange nicht mehr mein Ding ist, und ich selbst dafür mehr bzw. weniger als 24mm KB-Äquivalent noch nie benutzt habe.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 23.02.2015 02:14 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de