#1

Mittelformatkamera für Mittelformat "Neuling"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.01.2015 15:37
von olli_roxx • Mitglied | 92 Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

wie unschwer zu erkennen, hab ich so langsam zuviel Kleinbild und ich wollte schon länger Mittelformat, Opa fragt ja ständig ob ich was brauche ;)

Ich würde am Sonntag eine Mamiya RB67 PRO S besichtigen, inklusive Sekor 127 / 3,8 + Prismasucher + Filmmagazin.

Ja ich weiß das das Ding 3KG wiegt, würde das ja auch gern Studiotechnisch nutzen unteranderem.

Budget dachte ich so bis 400Euro, die Mamiya steht für 350 drin.

Denke ein Magazin muss man sich irgendwann Nachkaufen und so weiter..

Hat sonst wer jemand ein Vorschlag oder empfiehlt das gleiche?

Danke im Vorraus!

Liebe Grüße


nach oben springen

#2

RE: Mittelformatkamera für Mittelformat "Neuling"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.01.2015 18:00
von franz1111 (gelöscht)
avatar

Das ist ein gutes Angebot aber du sprichst es ja selbst an daß Ding ist schwer.
Um einiges leichter ist ein Mamiya 645 oder Bronica ETRSI und auch billiger in der Anschaffung.
Noch günstiger sind Mamiya C330/C33 aber genau so schwer.
Du bekommst auch um das Geld eine Fujifilm GA645, GA645i, GA645W, GA645Wi und GA645Z.
Aber wenn du mit dem Gewicht zurecht kommst 6x7 ist 6x7 und ein tolles Format.
Wenn du sie dir anschaun gehst und in die Hand nimmst ist es sowieso zu spät denn dann kaufst du sie. Sie ist einfach nur schon die Mamiya RB67 PRO S.
LG
Franz


nach oben springen

#3

RE: Mittelformatkamera für Mittelformat "Neuling"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.01.2015 22:44
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Alles Blödsinn!

Ob Du nun eine RB67 mit Objektiv oder, sagen wir mal, eine Nikon-Pro-Kamera mit Hochformatgriff und drei FX-Objektiven in Deinem Kamerarucksack hast, das wirkt sich gewichtsmäßig nicht aus, das kann ich Dir versichern. Die RB67 ist also durchaus tragbar.

Für den langen Tagesmarsch ist sie allerdings weniger gut geeignet; da solltest Du Dir überlegen, vielleicht noch zusätzlich einen Falter zuzulegen.

Daniel


nach oben springen

#4

RE: Mittelformatkamera für Mittelformat "Neuling"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.01.2015 23:55
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ihr immer mit den Faltern. Die waren für Kontaktabzüge vorgesehen. Planlage und Objektive haben wenig mit gehobenen Ansprüchen gemeinsam. Schon der bei den allermeisten fehlende E-Messer schließt eine anspruchsvolle Verwendung weitgehend aus oder macht unverhältnismäßige Umstände. Ok, es gibt auch darunter natürlich hochwertige, dann aber auch hochpreisige Modelle z.B. von Zeiss. Da ist aber so manche andere Kamera der gleichen Preisregion trotzdem besser z.B. eine Yashi 124 oder eine Mamiya 645. Und meine Fuji GA645 hat allen erdenklichen Komfort und ist leichter als meine olle KB Canon EF und paßt in die kleinste Crumpler, die ich immer dabei habe, locker rein. Für die muß man allerdings noch etwas tiefer in die Tasche greifen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: Mittelformatkamera für Mittelformat "Neuling"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.01.2015 00:10
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von bilderknipser im Beitrag #4
Ihr immer mit den Faltern.


Daniel


nach oben springen

#6

RE: Mittelformatkamera für Mittelformat "Neuling"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.01.2015 01:11
von olli_roxx • Mitglied | 92 Beiträge

Zitat von Daniel im Beitrag #5
Zitat von bilderknipser im Beitrag #4
Ihr immer mit den Faltern.


Daniel



Moin,

dachte ehr halte Ausschau nach einem weiteren Magazin, wahlweise wo man die Dichtung erneuern muss.

Ja ich weiß das 6x4,5 leichter ist, ist ja dafür auch kleiner vom Abzug hihi, 6x6 ..6x7..6x8 wäre mir schon lieber, bei der Mamiya kann man das ja zum Glück mit Magazin relativ fix entscheiden.

Ich habe nie die Fujifilm Mittelformatkameras verstanden, fand immer die gw690 sehr intressant steht derzeit in Bucht für 500, was schon fast Mamiya 7 Preissektor naht..

naja morgen schau ich mir erstmal das 3kG Monstrum an, eine Tasche wäre schon dabei *g*


nach oben springen

#7

RE: Mittelformatkamera für Mittelformat "Neuling"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.01.2015 06:17
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von olli_roxx im Beitrag #6

Ja ich weiß das 6x4,5 leichter ist, ist ja dafür auch kleiner vom Abzug hihi, 6x6 ..6x7..6x8 wäre mir schon lieber

Ja, das wird immer angeführt, stimmt aber nicht ganz. Wenn man auf das übliche rechteckige Papier vergrößert, ist 6x6 keinen Deut größer als 4,5x6. Man schmeißt nur mehr weg vom Negativ. Und ob der 1cm mehr von 6x7 es macht? Man muß größeres Papier nehmen und davon an den Seiten was wegschmeißen. Immer noch besser als vom Negativ wegschmeißen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Mittelformatkamera für Mittelformat "Neuling"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.01.2015 08:52
von Rainer Zalewsky • Mitglied | 531 Beiträge

@ Jochen
Ihr immer mit den Faltern.

Nein, Jochen, zur Ehrenrettung der Falter muß ich Dir widersprechen. Ich habe einmal eine Voigtländer Bessa geschenkt bekommen (ist übrigens im Foto zu sehen) mit Voigtar 11 cm/4,5, noch unvergütet - wenn ich die aufs Stativ setze und sorgfältig fotografiere, mache ich Dir vom 6x9-Negativ Abzüge auf 30x40, bei denen Du neue Details erkennst, wenn Du sie mit der Lupe betrachtest, und nicht etwa Kornrauschen.

Gruß,
Rainer Zalewsky


nach oben springen

#9

RE: Mittelformatkamera für Mittelformat "Neuling"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.01.2015 09:04
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

also wenn ich ein Staiv mitschleppen muß, dann kommt es auf die RZ auch nicht so an. Das war der Ausgangspunkt.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#10

RE: Mittelformatkamera für Mittelformat "Neuling"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.01.2015 10:25
von HallertauBW • Mitglied | 50 Beiträge

Hallo Olli,
Ich habe eine RB67 Pro. Ich finde sie unhandlich, auch wegen des Gewichts. Ich verwende die Rollei V B. Anbei Bilder zum Größen Vergleich. Preislich liegt die auch in deinem Bereich.
Gruß Guido

Angefügte Bilder:
tmp_23413-2015-01-17 21.08.46-900971812.jpg
tmp_23413-2015-01-17 21.11.581744789884.jpg

nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de