#1

Duka-Beleuchtung für AGFA Multicontrast

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.01.2015 05:04
von schorsch27 • Mitglied | 9 Beiträge

Hallo miteinander,
wäre schön, wenn Ihr mir aufwendige Versuchsreihen sparen helfen könntet: weiß jemand, welchen Dukafilter ich für das AGFA Multicontrast Papier MCP 310 RC brauche ? Ich hätte zur Auswahl: Rot, grün und braun (Ilford 902).

Viele Grüße
Markus


nach oben springen

#2

RE: Duka-Beleuchtung für AGFA Multicontrast

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.01.2015 06:27
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

AGFA-Datenblatt von 1998:

Zitat
Dunkelkammerbeleuchtung
Da es sich bei AGFA MULTICONTRAST PREMIUM um ein orthochromatisch sensibilisiertes Schwarzweiß-Fotopapier handelt (empfindlich für blaues und grünes Licht), muß auf die richtige Dunkelkammerbeleuchtung besonders geachtet werden.

Als mögliche Lichtquellen für die direkte Arbeitsplatz-Beleuchtung können folgende Schutzfilter bzw. Leuchten empfohlen werden:
* Leuchte mit AGFA / Meteor Dunkelkammerfilter »G 7« und 15-Watt-Glühlampe, Mindestabstand 1 Meter, max. Einwirkungsdauer 3 Minuten.
* Leuchte mit Kodak-Schutzfilter »OC« und 15-Watt-Glühlampe, Mindestabstand 1 Meter, max. Einwirkungsdauer 4 Minuten.
* Leuchte mit Ilford-Schutzfilter »902« und 15-Watt-Glühlampe, Mindestabstand 1,2 Meter, max. Einwirkungsdauer 2 Minuten.
* Osram »Duka 50« mit Rotfilter, Mindestabstand 1 Meter, max. Einwirkungsdauer 4 Minuten.
* Kindermann »Dukalux Electronic«, Mindestabstand 1 Meter, max. Einwirkungsdauer 4 Minuten.
* Ilford SL 1-Lampe, Mindestabstand 1,2 Meter, max. Einwirkungsdauer 2 Minuten.

Es können auch andere Leuchten verwendet werden, doch sollte grundsätzlich vor der Anwendung ein entsprechender Test durchgeführt werden. Da noch vor dem Auftreten eines Schleiers eine Beeinflussung der Gradation auftritt (Verschiebung nach »Weich«), sollte der Test folgendermaßen durchgeführt werden:

* Von einem Negativ mit mittlerem Kontrast oder von einem Stufengraukeil werden zwei Bilder mit der gleichen Zeit belichtet. Das eine Bild wird sofort entwickelt, das zweite Bild nach der für die Dunkelkammerleuchte empfohlenen Einwirkungsdauer.
* Wenn beide Bilder die gleiche Gradation aufweisen, ist das Dunkelkammerlicht sicher.
* Ist das zweite Bild weicher, muß durch Drosselung der Lichtstärke, durch größeren Abstand vom Arbeitsplatz, durch indirekte Beleuchtung, durch verkürzte Einwirkungszeit oder durch Wahl eines anderen Filters Abhilfe geschaffen werden.


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#3

RE: Duka-Beleuchtung für AGFA Multicontrast

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.01.2015 08:16
von schorsch27 • Mitglied | 9 Beiträge

danke für den Hinweis, das Datenblatt kannte ich schon. Leider lässt sich aus den Filterbezeichnungen nicht entnehmen, welche Farbe gemeint ist. Den 902 hatte ich schon ausprobiert, ich bilde mir ein, dass der grauschleiert.
Gruß Markus


nach oben springen

#4

RE: Duka-Beleuchtung für AGFA Multicontrast

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.01.2015 08:52
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

- Gelbgrün scheidet auf jeden Fall aus - ist nur für festgraduiertes Papier.
- Grün - also dieses extrem düstere - müsste gehen, allerdings sieht man mit dem eh nicht viel mehr als in der Dunkelheit.
- Rot geht normalerweise immer.
- Kann sein, dass es noch ein dunkles Orange gibt, das auch funktioniert. Da müsste man aber eh noch einmal testen.

Ich habe irgendwann von der dunkel-orangenen Kaiser-Scheibe auf die rote AP-Leuchte gewechselt und hatte noch keine Schleierprobleme. Die Kontrastbeurteilung ist dann zwar nicht ganz so einfach, geht nach einiger Übung aber schon.


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#5

RE: Duka-Beleuchtung für AGFA Multicontrast

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.01.2015 12:15
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

G7 ist gelbgrün, wie auch immer das mit Multigrade zusammengehen mag. Meiner etwas holprigen Erinnerung (ich habe mir das "neue" System nie wirklich eingeprägt) mußte ich auch auf die Sprünge helfen.

Zitat

Meteor Metolux 9002 Labor-Duka-Leuchte mit Filter G7 (gelbgrün matt) oder G4 (dunkelgrün)



http://www.foto-classic-digital.de/foto-labor.html


Ich müßte aber irgendwo in meinen Unterlagen auch noch eine komplette Gegenüberstellung der alten und der neuen Nummern (Agfa bzw. Gevaert gegen Agfa-Gevaert) mitsamt Bezeichnungen haben - nur wo, ist die Frage.

Kodak OC ist "Hellbernstein" vgl.: http://www.kodak.com/global/en/professio...0845/ti0845.pdf abbildung: http://static.bhphoto.com/images/images500x500/27672.jpg

Ilford 902 ist "hellbraun" vgl.: http://www.ilfordphoto.com/Webfiles/2011427111757603.pdf

Die SL-1 würde ich als dunkles Orange betrachten

Die Dukalux electronic ist mit LEDs bestückt.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 01.01.2015 12:18 | nach oben springen

#6

RE: Duka-Beleuchtung für AGFA Multicontrast

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.01.2015 15:24
von Rainer Zalewsky • Mitglied | 531 Beiträge

Ich würde ein rotes Filter nehmen. Rot ist, von der Wellenlänge her, am weitesten von den beiden Farben, für die Gradationswandelpapiere empfindlich sind (nämlich blau und grün), entfernt, so daß Du damit auf der sicheren Seite bist. Zur Natriumdampflampe von Osram gibt es als serienmäßiges Zubehör eine rote Filterscheibe, die man anstelle der weiß-opaken einbauen soll, wenn man Gradationswandelpapier verarbeitet. Ich bin dazu zu faul und lege sie immer nur auf die festeingebaute Scheibe drauf (die Lampe sitzt an der Wand und strahlt gegen die Decke). Den Kontrast, die Dichte oder - bei Farbe - den Farbstich beurteile ich immer bei hellem weißen Licht.

Gruß und allen hier ein gutes 2015,
Rainer Zalewsky


nach oben springen

#7

RE: Duka-Beleuchtung für AGFA Multicontrast

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.01.2015 22:40
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

ich würde auch Rot nehmen. Spätestens, wenn du auch mal Multigradepapier nicht von Ilford oder Agfa benutzen willst, brauchst du rot.


zuletzt bearbeitet 01.01.2015 22:41 | nach oben springen

#8

RE: Duka-Beleuchtung für AGFA Multicontrast

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.01.2015 03:32
von schorsch27 • Mitglied | 9 Beiträge

Hallo miteinander,

das war doch eine recht demokratische Entscheidungsfindung für Rot. Werd ich Wochenende mal ausprobieren.


Danke für Eure Tips und Links !
Gruß Markus


zuletzt bearbeitet 02.01.2015 03:34 | nach oben springen

#9

RE: Duka-Beleuchtung für AGFA Multicontrast

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.01.2015 06:04
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ganz undemokratisch spricht aber gegen Rot die Kontrastaufststeilung unter Rotlicht. Jedes Papier, das unter anderem als rotem Licht verarbeitet werden kann, würde ich auch nicht im Rotlicht entwickeln. Farben wie Bernstein oder Gelbgrün sind viel angenehmer und augenfreundlicher.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#10

RE: Duka-Beleuchtung für AGFA Multicontrast

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.01.2015 08:11
von Annalog • Mitglied | 182 Beiträge

Hallo Schorsch-Markus

mach mal einen Schleiertest. Das dauert nicht lange, und nur dann weißt Du, ob Du mit Deinem Dukalicht auf der sicheren Seite bist.

Gruß, Manfred


 
Für Anfänger und Wiedereinsteiger hier meine Antworten auf die häufigsten Fragen zum SW-Fotolabor:
Schwarzweiß-FAQ
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de