#1

1986 Beginn des Ende der analogen Fotografie?

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 10.03.2014 22:48
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Ich hatte die Tage einen Stapel Color Foto von 1986 bekommen und beim durchblättern ergab sich der Eindruck - die digitale Fotografie startet.
Folgt man den Leserbriefen, so regte man sich auf der einen Seite über die immer stärker werdende Computertechnik in den Kameras auf. Auch die Vielzahl der Modelle welche im halbjahres Rhythmus erschienen erregte die Gemüter.
Olympus brachte der Fotowelt den Autofokus und den Lesern die Für und Wiederdiskussion.
Canon brachte mit der T90 seine letzte FD Kameraentwicklung (um dann auf EOS umzustellen um einfacher/besser? einen AF anbieten zu können).
Nikon hatte eine Still-Videokamera im Programm.
Neue Filme erblickten den Markt und
Canon hatte ein vollständiges Digitalset mit Übertragungsgerät, Kamera, Objektive Printer und Visualizer wie auch Recorder. Die Preise und die Leistung standen allerdings noch in einem krassen Verhältnis. Die Kamera sollte 8.000,-- DM kosten, der Recorder 6.000,-- und um die Bilddaten dann per Telefonleitung zu versenden durfte man nochmal 40.000,-- DM ausgeben.
Wie steht es aber auch im Text .. doch haben Fuji, Sony, Hitacxhi, Sanyo, Minolta, Nikon, Yashica, Copal, konica und panasonic Prototypen solcher Geräte entweder schon gezeigt oder zumindest in der Schublade.... Eine Brücke zwischen herkömmlichen Aufnahmeverfahren und elektronischer Bildbearbeitung wollen Kodak, Fuji, Tamron und die kleine Tegernseer Firma BBS mit ihren Geräten schlagen... (ColorFoto photokina Sonderheft 86).
Bei den Preisen schluckt man ziemlich trocken. Auf der anderen Seite stand in diesem Jahr (1986) in der Kolumne .. wenn man bedenkt was die ersten Digitaluhren gekostet haben und was sich heute in den Grabbelkörben der Kaufhäuser findet... ein sehr weitsichtiger Satz. http://www.youtube.com/watch?v=LMznSwAq6jQ


Steve
zuletzt bearbeitet 10.03.2014 22:57 | nach oben springen

#2

RE: 1986 Beginn des Ende der analogen Fotografie?

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 10.03.2014 23:31
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Wenn man die Berichte zur Photokina betrachtet http://www.digitalkamera.de/Meldung/IFA_...heute/3489.aspx kann man auch davon ausgehen das 1986 der Startpunkt war. Die Technik wurde zwar schon in den siebziger angeschoben aber 1986 erfolgte der Weckruf für die Fotowelt. Die Vorstellung erfolgte auch nicht zuerst auf der Photokina sondern auf der IFA und zeigt das die Änderung nicht unbedingt aus dem traditionellen Lager kam. Man versuchte zwar Gegenzusteuern (1982 wurden die T-Kristalle vorgestellt) und Kodak brachte seinen Kodakcolor Gold 200 heraus. FuJi brachte die Super" Farbnegative/diafilme heraus und insgesammt sollten durch neue Farbkuppler und Verbesserungen im Schichtaufbau deutliche Qualitätssteigerungen erreicht werden (bzw. wurden erreicht). 1986 war auch "50 Jahre moderene Farbfotografie.
Auch 1986 ein Thema - sind alte (analoge) Kameras als Geldanlage zu gebrauchen?
Bei den 50 Jahre Farbfilm gibt es einen Blick in die Zukunft ... und da können auch nicht das "filmlose" Still-Video System von Canon eine Ablösung, sondern nur eine Ergänzung im bevorzugt professionellen Bereich bringen. Sicher ist der Bedarf an Filmempfindlichkeiten über ISO3200 gering, doch wird es um farblich bessere und noch länger haltbare "Jahrhunder"- Farbbilder gehen. Beim Kopieren wird es sogenannte Hybrid- Technikengeben, also Kombinationen aus herkömmlicher Vorlagen und "Endergebnisse" (Colorpapier) mit modernster Lasertechnik und Elektronik. (ColorFoto 9/86 S115). Vielleicht hätte der Verfasser damit recht haben können wenn die modernen Filmmaterialen schon Jahre früher auf dem Markt gewesen wären. Wenn man sich aber überlegt wie viel Geld die einzelnen Firmen bereits in die Entwicklung vermutlich gesteckt hatten, waren sie zum Erfolg der neuen Technik verdammt (meine Meinung).


Steve
nach oben springen

#3

RE: 1986 Beginn des Ende der analogen Fotografie?

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 11.03.2014 04:39
von franz1111 (gelöscht)
avatar

War heute in der Westbahnstrasse "Blende 7" Xtol holen.
Fragte im Fotofachgeschäft: Haben sie überlagerten oder abgelaufene Film?
Antwort: Abgelauferne Filme haben wir nicht!
So wie sie rein kommenn gehn sie raus!
Wir könnten mehr verkaufen wenn wir mehr bekommen würden!
Ich sehe kein Ende der Analogfotografie der Tiefpunkt ist überwunden.
Wie die Schallplatte wird auch der Film überleben als Nischenprodukt.
Es werden auch neue analoge Kameras noch verkauft wie auch neue "Pro-Ject" Plattenspieler vertreiben werden.
Solange Nachfrage da ist wird Produziert.
Die analogen Fotografen sind auf das neue digitale umgestigen und jetzt werden die digitalen Fotografen analog wiederentdecken.
LG
Franz


nach oben springen

#4

RE: 1986 Beginn des Ende der analogen Fotografie?

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 11.03.2014 05:35
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Abgesehen von der Frage, ob "Ende" nun ein totales Ende bedeuten muß oder nur das Ende des allgemeinesn Gebrauchs, das wohl tatsächlich inzwischen eingetreten ist, scheint mir der Beginn eher nicht im Jahr 1986 zu liegen. Der Beginn dieser Entwicklung liegt wohl dort, wo einer zum ersten mal daran dachte, elektronische Kamera und Digitalcomputer zu verknüpfen und das war sicherlich vor 1986. Wenn wir unter Analogphotographie nur die filmbasierte Variante verstehen, also keine analoge elektronische Bildaufzeichnung hinzunehmen - was wohl keiner von uns mit Analogphotographie meint - dann wird man wohl den Anfang vom Ende noch viel früher ansetzen müssen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#5

RE: 1986 Beginn des Ende der analogen Fotografie?

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 11.03.2014 06:20
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Nun die erste photokinameldung war 1981 http://www.digitalkamera.de/Meldung/Die_...eil_1/1595.aspx die ersten Versuche in der Richtung 1975 http://de.wikipedia.org/wiki/Analogkamera

Die Frage ist - was ist ein Ende. In meinen Augen ist das Ende erreicht wenn eine Technik nicht weiter entwickelt wird. Entwicklungen im analogen Bereich gibt es kaum noch. Im Moment gibt es weder neue Kameraentwicklungen für die analoge Fotografie, keine Entwicklung im Laborbereich und auch keine Verbesserungen im Filmbereich. Insofern ist ein Ende erreicht.


Steve
nach oben springen

#6

RE: 1986 Beginn des Ende der analogen Fotografie?

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 11.03.2014 06:43
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Film:
Also Kodak hat den Ektar (man mag ihn lieben oder hassen) erst 2008 vorgestellt. Adox hat erst letztes Jahr zum Angriff mit neuen Filmen geblasen und bei Ferrania machen sie gerade mobil.

Kameras:
Die Lomografen bringen ständig neue Yps-Kameras heraus.

Richtig ist aber auch, daß aufgrund der ganzen Freizeitphotografen, die einst mit der SLR unterwegs waren und jetzt auf das SmartPhone umgestiegen sind, eine gewisse Marktbereinigung eingetreten ist. Bleibt die Frage, ob dies das Ende ist. Vergleichen wir doch mal:

- Durch die Photographie gibt es keine Malerei mehr, die sie damals abgelöst hat. Leinwand, Farben und Papier sind heute nicht mehr zu bekommen. Oder doch?
- Das Auto hat Kutschen, Fahrräder und das Zufußgehen abgeschafft. Es gibt keine Kutschen, Räder und Wanderschuhe mehr. Oder doch?
- Die Glühbirne (oder Neonröhre oder LED) hat die Kerze abgelöst. Kerzen gibt es nicht mehr. Oder doch?
- In den 70ern und 80ern gab es einen Boom an Digitaluhren. Analoguhren gibt's nicht mehr. Oder doch?
- Hat der PC die Handschrift völlig abgeschafft? Die CD die Schallplatte? Das SmartPhone den PC? Die Liste ließe sich schier endlos fortsetzen.

Was hat man schon nicht alles totgesagt und plötzlich war es wieder da. Ein generelles Ende der analogen Photographie, ob es nun 1986 war oder später, kann ich nicht entdecken. Es ist lediglich kein Massenprodukt mehr. Das würde ich aber eher als Marktbereinigung bezeichnen. Die ganze Geschichte ist exklusiver geworden, das stimmt. Aber als Kunstrichtung wird es die analoge Photographie noch sehr, sehr lange geben.

Daniel


nach oben springen

#7

RE: 1986 Beginn des Ende der analogen Fotografie?

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 11.03.2014 07:54
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

ich finde ganz spannend, dass man schon um 1920 herum Fotos scannen und digitalisieren konnte um sie über die Telefon/Telegraphenleitung zu übertragen. Das wäre schon der Anfang des digitalen Bildes.

Zur Photokina 1968 wird gemeldet, dass der explodierende Silberpreis zum sparsamen Umgang mit Silber bis hin zur silberlosen Fotografie auf elektronischem Wege zwingt. 3M-Electrocolor als Verfahren zur silberlosen Herstellung von lichtechten Farbbildern wird als Anfang dieser Entwicklung genannt.
Der Silberpreis als Rechtfertigung kommt einem irgendwie bekannt vor...


nach oben springen

#8

RE: 1986 Beginn des Ende der analogen Fotografie?

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 11.03.2014 08:17
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

1920 schon? So früh? Also jetzt bin ich platt.
Und dann wurde der ganze Zirkus mit Röhren digitalisiert und übertragen?

Daniel


nach oben springen

#9

RE: 1986 Beginn des Ende der analogen Fotografie?

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 11.03.2014 08:56
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Zitat von Daniel im Beitrag #8
1920 schon? So früh? Also jetzt bin ich platt.



Ja so früh. Ich habe ein Bildbeispiel aus "Erfinder, Erfindungen" von A. Neubruger, Ullstein, 1921

Das Bild wurde mit 16Graustufen aufgenommen. Die Schreibmaschine müsste ein zum Druck von Pixeln umgerüsteter Fernschreiber gewesen sein. Bilder konnten auch drahtlos über Funk übermittelt werden. Der Anfang der MMS?

Angefügte Bilder:
Scannen0023.jpg

nach oben springen

#10

RE: 1986 Beginn des Ende der analogen Fotografie?

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 11.03.2014 10:25
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Das erinnert mich an ein großes Bild einer US Dampflok die über mehre Seiten Computerpapier geht (Nadeldruck)


Steve
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de