#21

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 09:31
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Im Vergleich mit Niels Scan ist das Korn meines Erachtens nicht wesentlich gröber, aber es ist deutlich härter, fast wie Metallspäne. Wahrscheinlich "mögen" sich Film und Entwickler nicht besonders. Ich habe leider keinen Filmscanner, um meine eigenen Negative vom Efke 21 zu Vergleichszwecken zu scannen.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 29.08.2013 09:37 | nach oben springen

#22

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 10:10
von Achim_WK • Mitglied | 128 Beiträge

@ grommi
Ich hab die "Auto Schärfe Option" innerhalb der Scansoftware ausgeschaltet.

Herzlichen Dank für eure Beiträge, das hilft mir schon ein ganzes Stück weiter, was meine kommende Filmwahl betrifft, bzw.
womit ich den Adox entwickeln sollte.


Herzliche Grüße
Achim

****

An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter. Ein Foto wird meistens nur angeschaut - selten schaut man in es hinein. Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute.
Ansel Adams
nach oben springen

#23

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 22:39
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

So extrem ist das Korn nicht, ein Film der eher grobkörnig arbeitet in Verbindung mit einem Entwickler, der auch kein Feinkornwunder ist und dann noch ein Scanvorgang, bei dem das Korn u.U. auch noch hervorgehoben wird. Man müsste das mal ausprobieren, würde sagen auf kleineren Abzügen (bis ca. 18*18?) stört das Korn nicht wirklich, wenn einen Korn nicht stört. Wenn Korn stört, würde ich mit entsprechendes Material verwenden (Delta/Tmax + Fein-/Feinstkornentwickler), und schauen, wie ich meinen Scanner dazu veranlassen kann, das Korn nicht künstlich zu verstärken.


zuletzt bearbeitet 29.08.2013 22:39 | nach oben springen

#24

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.08.2013 02:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hier zum Vergleich 2 Bilder, gleicher Entwickler Caffenol-C-L 60 (RPX100) bzw. 70 (HP5+) Minuten, 20 °C, mit gleichem Scanner (8800F) bei 2400 DPI gescannt, ungeschärft, Ausschnitt 800 x 800 Pixel = 8,4 x 8,4 mm Negativfläche.

#1 RPX100 @ 200, #2 HP5+ @ 1600

So ein scharfes Korn, wie Achim es gezeigt hat, bekomme ich nur hin, wenn ich den Scan nachschärfe.

Gut Licht - Reinhold

PS: das ist auf meinem Monitor mehr als 20-fach linear vergrößert!

.


zuletzt bearbeitet 30.08.2013 02:47 | nach oben springen

#25

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.08.2013 03:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Und so sieht der HP5+ geschärft aus. Jetzt finde ich das Korn "schön" und es sieht sehr ähnlich aus wie bei Achim. Ich kann kaum glauben, dass Achims Scan wirklich ungeschärft ist, das wäre für den 8800F fast schon ein sensationelles Ergebnis. Der Minolta-Scanner, den ich mal für rel. lange Zeit zur Verfügung hatte, lieferte ungeschärft ähnlich aussehndes Korn. Der hatte aber auch eine echte Auflösung von ca. 2800 DPI.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de