#11

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 02:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das sieht bei mir hier schon mehr nach Runzel - denn nach Filmkorn aus.
Schade, dass Du nun auch bloss einen Ausschnitt zeigst.
Hast Du den Film kalt abgeschreckt?
Auf jeden Fall würde ich einen neuen Film nur in den Entwickler meines Vertrauens werfen und diesbezüglich erst mal keine Experimente machen.

VG,
Platte


nach oben springen

#12

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 07:36
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Runzelkorn ist es nicht, das kann man hier an einem Efke KB 25 und einem Neopan 400 bei Christian Zahn begutachten. Runzelkorn erinnert ein wenig an Reiskörner.

http://www.chrzahn.de/Fotoseiten/Tipps/Runzelkorn.html

Zitat
Zum Kaffee: der billigigste Extraktkaffee, egal wer ihn unter welchem Namen in Westeuropa verkauft, ist immer der gleiche vom selben Hersteller, der DEK (Deutsche Extrakt Kaffee). Mindestens seit Jahren, vielleicht seit Jahrzehnten, in identischer Qualität. Man kann annehmen, dass er auch in Jahren noch der gleiche sein wird, nachdem mancher Entwickler-Hersteller seine Rezeptur schon dreimal geändert oder gleich die ganze Produktion eingestellt hat. Weltweite Berichte bestätigen, dass es keine Probleme mit der verwendeten Kaffeesorte gibt. Dann schon eher mit der verwendeten Waschsoda bzw. deren Wassergehalt. Das haben wir sehr schnell in den Griff bekommen. Hier gibt es sowieso nur die kalzinierte, wasserfreie Form. Und Anpassungen an den eigenen Arbeitsablauf oder die gewünschte Negativqualität (Dichte,Kontrast etc.) sollte sowieso jeder vornehmen, wenn er mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, egal welcher Entwickler verwendet wird.



Dein Wort in Gottes Ohr.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 29.08.2013 07:37 | nach oben springen

#13

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 08:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, wie groß ist der Ausschnitt?

Ich habe den Efke 100 mal in Rodinal (!) auf 400 geprügelt, das körnte auch ganz gut.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#14

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 08:19
von Joona • Mitglied | 289 Beiträge

Andererseits kann man ihn, auch mit Rodinal, auf einem erträglichen Level halten. Siehe das Friedhofsbild:


hier

Adox Chs 100 auf 50 asa, APH 09 1:100, 1x Kippen alle 5 min, 43 min bei 18*C
Dauert halt ein bissl länger ;-)

joona


nach oben springen

#15

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 08:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe gerade noch einmal nachgeschaut, wirklich körnig war's damals doch nicht.



Das ist jetzt aber auch ein ganzes 3x4.

Viele Grüße
Nils


zuletzt bearbeitet 29.08.2013 08:29 | nach oben springen

#16

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 08:37
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Bei dem beschriebenen Korn werden die [die Feinkornentwickler] auch nicht weiterhelfen, denke ich.



Unbedingt würde ich das nicht sagen. Als Student habe ich mal ein Stückchen Isopan ISS oder Peromnia - jedenfalls ein 21-DIN-Film -in verdünntem Papierentwickler entwickelt. Das war nachher so grobkörnig, daß man das Korn auf 7x10 erkennen konnte.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 29.08.2013 08:39 | nach oben springen

#17

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 08:50
von Achim_WK • Mitglied | 128 Beiträge

Danke für die zahlreichen Antworten.
Also:
Belichtet auf 100ASA
Bromidzugabe 1g/l
Entwicklungsdauer 70min
bei 20° (exaktes Apotheker Thermometer, geeicht)
Standentwicklung (1min Agitation wie im Rezept beschrieben)
Meine Waage ist extrem genau, so das ich auch Kleinsmengen Bromid
messen kann.

Abgeschreckt habe ich den Film auch nicht.

Gescannt wurde mit 2400dpi Auflösung (gesamte Negativgröße)
Nicht geschärft.
In PS habe ich das Original bei 4912x4952px und einer Auflösung von 2400px/zoll
Der hier gezeigte Ausschnitt hat 800x800px bei 72 dpi für Web optimiert gespeichert.
Scanner ist ein Canon 8800F mit der Canon Software.


Herzliche Grüße
Achim

****

An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter. Ein Foto wird meistens nur angeschaut - selten schaut man in es hinein. Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute.
Ansel Adams
nach oben springen

#18

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 09:09
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Gut, dann reden wir hier von einem Ausschnitt von 0,85 cm x 0,85 cm. Das ist etwa 1/3 der kurzen Seite des Kleinbilds, bzw. ein gutes Viertel der langen.

Ich habe den Ausschnitt mal auf etwas mehr als Kleinbildformat aufgebraucht, um eine bessere Vorstellung zu haben. Ja, ich würde sagen, feinkörniger ist er nicht. Mit Feinstkornentwickler wäre vielleicht noch etwas zu machen, aber der Film ist nunmal technisch Stand von vor 50 Jahren und da verwendete man als Normalfilm nicht ohne Grund 17 DIN und nicht 21.

Angefügte Bilder:
probe.jpg

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 29.08.2013 09:14 | nach oben springen

#19

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 09:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gut, das ist recht körnig.

Hier ein Ausschnitt von 800x800 aus 2400dpi-Scan mit eben jenem Canon von einem Efke 100-Bild (diesem hier. War wohl Promicrol, wenn ich mich recht erinnere.



Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#20

RE: Extremes Korn beim Adox CHS 100 Art

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.08.2013 09:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Also entspricht der Ausschnitt grob 9x9 mm Negativfläche. Dafür ist das Korn schon ziemlich heftig. Der Film ist als nicht gerade feinkörnig bekannt und für Nennempfindlichkeit hätten wahrscheinlich auch 40 Minuten Entwicklungszeit gereicht. Der Entwickler ist kein spezieller Feinkornentwickler. So wird es plausibel, aber es bleibt natürlich unbefriedigend. Ein Foma100 oder RPX100 z.B. sind in Caffenol-C-L bei 200 ASA Belichtung wesentlich feinkörniger.

Ich bin sehr auf Berichte über den nigelnagelneuen CHS 100 II made in Germany gespannt. Diese Woche wurde er als Planfilm präsentiert, Roll- und KB-Film kommen bald.

Gut Licht - Reinhold

PS: "Scanner ist ein Canon 8800F mit der Canon Software." Sieht mir sehr danach aus, als wäre der Scan schon von der Scansoftware geschärft.


zuletzt bearbeitet 29.08.2013 09:30 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de