#11

RE: irgend etwas stimmt da nicht

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2013 09:10
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Eigentlich ist ja das Bild 2 dein Sorgenkind. Das geht aber auch. Hier mal ein Versuch. Der Schwarzpunkt wurde erst auf den Negativrand gelegt, und dann auf den Schatten des Geländers, direkt innen am Rand. Bisschen Beschnitt. Ebenfalls wieder im ij-Ilumninator und Irfanview.


Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
zuletzt bearbeitet 12.03.2013 09:16 | nach oben springen

#12

RE: irgend etwas stimmt da nicht

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2013 09:18
von Joona • Mitglied | 289 Beiträge

Mich stören diese Stufen im Grauverlauf des Himmels- sind das Artefakte vom verkleinern oder liegts an meinem Bildschirm?

jona


nach oben springen

#13

RE: irgend etwas stimmt da nicht

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2013 12:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Joona im Beitrag #12
Mich stören diese Stufen im Grauverlauf des Himmels- sind das Artefakte vom verkleinern oder liegts an meinem Bildschirm?
Weder noch, das sind Wolkenbänder ;-)

Zitat von olausmagnus im Beitrag #9
Der Film ist etwas zu hell (nach meinem Geschmack). Da Kamera und Objektiv einwandfrei arbeiten (hab die Belichtungsmessung in der Kamera mit zwei Handbelichtungsmessern abgeglichen und und die Blendenlamellen schließen einwandfrei) dachte ich halt es liegt am Entwickler oder Fixierer
Nochmal, ich kann hier überhaupt keinen Belichtungs- oder Scan-(Abfotografier-)fehler entdecken, von möglicherweise mangelnder Planlage und dadurch verursachter Unschärfe mal abgesehen. Grauer Träger bzw. Grundschleier sind absolut identisch in beiden Bildern. Dass bei #12 die Randbelichtung dunkler ist kann mehrere Ursachen haben. Weniger Entwicklung durch unterschiedlich strammen "Sitz" in der Spirale oder ganz einfach etwas "laxe" Konfektionierung, wie sie bei Maco auch bei Kleinbild nicht ganz unüblich ist. Zur Konfektionierung gehört nicht nur das Abfüllen in die Patrone, sondern z.B. auch die Randbelichtungen. Dass Negativ #12 dunkler ist als #17 liegt am Motiv (heller Himmel, Beton, Geländer).

Hier nochmal etwas detailierter mein Arbeitsfluss, von links nach rechts:

1. Originaldatei mit Rand in Gimp mit Histogramm, da ist im Negativrand reichlich "Datenmüll", vielleicht ganz interessant, wird im fertigen Bild aber nicht benötigt. Weg damit.

2. nur das eigentliche Bild per Rahmen ausgewählt, das Histogramm zeigt die reine Bildinformation ohne Rand und wie der Weißpunkt im Negativ oder entsprechend der Schwarzpunkt im Positiv gesetzt wird.

3. Rand entfernt, invertiert und die Kurve leicht runtergezogen, also das Bild abgedunkelt, dabei eine ganz leichte S-Kurve (erhöhter Kontrast) überlagert. Geradegestellt :-) Aber auch das nur invertierte Bild ohne weitere Bearbeitung sieht harmonisch aus, ist ja alles Geschmackssache.



4. Damit habe ich nichts anderes gemacht als das, was man sinngemäß auch in der richtigen Dunkelkammer macht. Anpassen der Helligkeit durch die Belichtung und Wahl der Gradation, Ausrichten des Papiers, Beschneiden.

LG Reinhold

PS: ach ja, man sieht sehr gut, dass durch das Einbeziehen der Perforationslöcher in den Scan Dynamik verschenkt wird. Für maximale Schattenzeichnung kann dieses Verfahren aber durchaus sinnvoll sein, wenn das Scanprogramm z.B. den Schwarzpunkt automatisch zu eng setzt.


zuletzt bearbeitet 12.03.2013 12:52 | nach oben springen

#14

RE: irgend etwas stimmt da nicht

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.03.2013 07:35
von olausmagnus • Mitglied | 437 Beiträge

Vielen Dank nochmal,


auch für den exakt beschriebenen Arbeitsablauf. Gut, dann hab ich mir wohl umsonst Sorgen gemacht oder war etwas übervorsichtig.

Viele Grüße

Andreas


http://www.flickr.com/photos/90363897@N07/
nach oben springen

#15

RE: irgend etwas stimmt da nicht

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.03.2013 07:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was ist denn bitte der öfter zitierte "Schwarzpunkt"?

Um mal kurz zur wiederholt gestellten Analog-Eingangsfrage zurückzukommen:
Ein ausgelaugter Fixierer kann verschmutzt sein und unschöne Ablagerungen bewirken.
Er kann anfangen zu stinken.
Ansonsten könnte er auch einfach nicht mehr fixieren, und je nach vorgesetztem Stobbad oder auch nicht, wird entweder der Entwickler weiterarbeiten, oder aber das Material wird nicht lange stabil bleiben.
Meine "Härtetests" ( ich will ja immer gerne wissen, was passiert, wenn man macht, was man nicht machen sollte, oder wovor alle warnen
:-) bewirken erst Veränderungen am Material, wenn es über Stunden im Bad verbleibt.

VG,
Platte


zuletzt bearbeitet 13.03.2013 07:43 | nach oben springen

#16

RE: irgend etwas stimmt da nicht

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.03.2013 10:10
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Vorbehaltlich dessen, daß Scans nicht wirklich aussagekräftig sind: Einen "matschigen" Bildeindruck (eventuell mit der Tendenz zu einem kaum wahrnehmbar fleckigen/schlierigen Bild) würde ich in erster Linie auf nicht mehr ganz frischen Entwickler zurückführen. Ist es möglich, daß so etwas vorliegt?


gut Licht
Walter
nach oben springen

#17

RE: irgend etwas stimmt da nicht

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.03.2013 23:33
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von Platte im Beitrag #15
Was ist denn bitte der öfter zitierte "Schwarzpunkt"?


Schwarzpunkt und Weisspunkt sind die Enden der Schwärzungskurve. Gleichzusetzen mit Zone 0 und X (oder besser I und IX).
Wenn ein Negativ mit Perforationslöchern gescannt wird, ist das Negativ ja nicht völlig klar, wie in Reinholds Beispiel zu sehen.
Das eigentlich Bild im Scan wäre also um einige Graustufen verschoben und gestaucht, da Zone X die Perforationslöcher sind, die hellsten Stellen des Negativs aber allemal Zone VII erreichen.
Daher wird der maximal digitalisierbare Tonwertbereich auf den Bereich des Negativs angepasst, indem der klare Filmträger den Beginn der Kurve darstellt. Es wird also der Schwarzpunkt (des Positivs) bzw. der Weisspunkt (des Negativs) auf den Filmträger gesetzt und der Tonwertumfang verteilt sich dann nur auf den Bereich des Bildes.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#18

RE: irgend etwas stimmt da nicht

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.03.2013 07:27
von olausmagnus • Mitglied | 437 Beiträge

@ Photoamateur:

Also den Entwickler hab ich Anfang Januar angerissen - der sollte noch in Ordnung sein.

Viele Grüße

Andreas


http://www.flickr.com/photos/90363897@N07/
nach oben springen

#19

RE: irgend etwas stimmt da nicht

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.03.2013 11:36
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich hatte ja schon geschrieben, daß ich die feinen Details sehr matschig finde. Gibt es dazu irgendeine Erklärung? Meine Vermutung mit dem Glattbügeln durch die Software scheint ja nicht zuzutreffen. Ist vielleicht das Objektiv einfach grottig? Mit Belichtung hat sowas ja wohl nichts zu tuen. Wenn es einfach an der Methode liegt, wie die analogen Bilder ins Netz gebracht wurden, dann frage ich mich, wie man daran dann irgendetwas anderes erkennen soll.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#20

RE: irgend etwas stimmt da nicht

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.03.2013 20:21
von olausmagnus • Mitglied | 437 Beiträge

@Bildknipser:
Das Objektiv ist das Standartzoom was als Kit zusammen mit den billigeren Canon DSLRs verkauft wird (EF S 18-55, 1:3,5-5,6). Ist nicht unbedingt eine Offenbarung aber da ich alle meine Negative damit reproduziere denke ich, das es daran nicht liegen kann.

Viele Grüße

Andreas


http://www.flickr.com/photos/90363897@N07/
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de