#11

RE: Nackte Bäume vor weissem Himmel

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.11.2006 15:07
von rfshootist
Zitat von HenningH

Was zeichnet den 25er Adox aus, dass er für diesen Zweck besser geeignet ist?



Weniger Kontrast. Und das ist, was dein Prob(evtl lösen könnte. . Miss doch einfach mal Spot auf den Baum, und dann auf den Himmel, und schau Dir an ,wieviele Blenden das sind. Wenn's ca 10 -11 Blenden sind , kriegst Du auch alles auf ein Negativ drauf. OB das dann noch gut aussieht , muss man probieren Wenn's mehr Dynamik hat , nimm Hilfslicht.

VG
Bertram
A la recherche du temps perdu


zuletzt bearbeitet 06.11.2006 03:26 | nach oben springen

#12

RE: Nackte Bäume vor weissem Himmel

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.11.2006 22:17
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Die Frage, die sich mir spontan stellt, ist, ob auf dem Negativ alle Strukturen erkennbar sind. Falls ja, mußt du die entsprechende Graduation wählen und die feinen Äste kräftig nachbelichten. Falls nein, was ich vermute, liegt es nicht so sehr am Film oder der Entwicklung sondern primär an der falschen Belichtung. Wird ein Baum vor hellem Hintergrund integral gemessen, so ist er in der Regel unterbelichtet. Gib einfach eine Belichtungszugabe von 1- 1,5 Blenden oder nimm die Lichtmessung.

VG




nach oben springen

#13

RE: Nackte Bäume vor weissem Himmel

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.11.2006 23:22
von Abraxas (gelöscht)
avatar

Hallo Henning

Ein häufiges Problem in der Fotographie ist es, daß der Kontrastumfang von manchen Motiven, so wie er in der Natur vorkommt, oft sher viel größer ist, als der Kontrastumfang, der auf den Film oder auf das Papier gebannt werden kann.

Ein Beispiel, wenn deine Kamera einen Spotmesser hat, kannst du den Kontrastumfang deiner Szenerie mal ausmessen. Mach hintereinander zwei Messungen. Eine auf den dunklen Baumstamm, die andere auf den Himmel. Da die Kamera nicht weiß, was du fotografieren willst, wird sie versuchen, beide Teilmotive in einem Neutralgrau (18%) abzubilden, denn darauf ist sie geeicht. Wenn du nun diese beiden Werte vergleicht, wirst du feststellen, daß evtl. 10, 20 oder mehr Blendenstufen zwischen diesen Werten liegen. Und das ist die Crux. Der Film kann in aller Regel 10 Blendenstufen abbilden, deine Motiv weist jedoch einen höheren Wert auf. Das heißt für dich, daß du diesen eigentlich zu großen Kontrastumfang zusammenstauchen mußt, um in den weißen oder dunkelgrauen Bildanteilen nicht Information zu verlieren. Um dies zu realisieren mußt du die Filmentwicklung deinem ziel angleichen.
Ich würde dir folgende Vorgehensweise vorschlagen (auf die Schatten messen, auf die Lichter entwickeln):
1. messe in deinem Motiv den dunklen Teil (möglichst mit dem Spotmeter )an, der gut durchzeichnet werden soll, z.b. den Stamm mit der Rindenzeichnung, und mache eine Belichtungsreihe ( z.b. -2, -1, 0, +1, +2 Blendenstufen, diese Messung gewährt dir, daß die Schatten nicht absaufen und du Zeichnung in den wichtigen dunklen Bildpartien erhälst.

2. reduziere die empfohlene Entwicklungsdauer für den Film um ca 30%, die kürzere Entwicklungsdauer reicht aus, die dunklen Partien auf dem Film vollständig zun entwickeln, die hellen Partien werden nicht ausentwickelt, so daß du den Kontrast am oberen Ende, sprich den Lichtern zusammenstauchst.

p.s. ein Kleinbildfilm mit 36 Aufnahmen ist denkbar ungeeignet für diese Praktik, es sei denn alle Bilder sind bei dem gleichen Kontrastumfang aufgenommen worden.

Dies soll zunächst als ungefährer Ansatzpunkt dienen. Wenn du dich mehr mit diesem Thema auseinandersetzen willst, dann schau dich mal zum Stichwort "Zonensystem" um. Du wirst sehen nicht jeder Film und jeder Entwickler ist für diese angepaßte Entwicklung gleichsam brauchbar.

mfG Andreas



nach oben springen

#14

RE: Nackte Bäume vor weissem Himmel

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.11.2006 23:51
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo Andreas,

das ist doch mal ein Einstiegsposting! Herzlich Willkommen hier!

Das Zonensystem ist mir bekannt. Ich habe "Das Negativ" gelesen und auch andere Berichte über diese Praktik. Wie Du schon schreibst, eine KB-Kamera mit einem 36er Film ist nicht so gut geeignet. Deswegen nehme ich gerne zwei Nikon-Gehäuse mit, so dass ich zumindest zwei gleiche Filme unterschiedlich ausarbeiten kann und die gleichen Objektive und weitgehend gleiche Belichtungsmesser nutzen kann. (Apropos: hat jemand einen Hand-Spotbelichtungsmesser übrig?) Und für das "Baum-Motiv" würde ich halt verschiedene Bäume auf einen Film bannen, so dass der Kontrastumfang bei allen Bildern ähnlich sein müsste...

Die Vorgehensweise habe ich mir schon zurechtgelegt, fehlt nur noch das passende Wetter zur passenden Zeit...

Swingende Grüße

Henning



nach oben springen

#15

RE: Nackte Bäume vor weissem Himmel

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.11.2006 00:25
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Hallo Andreas,

doppelt willkommen weil du offensichtlich ein Verfechter der ebenso einfachen wie sicheren Zonenmessung bist. Das Thema haben wir aber - teilweise strittig - vor deiner Zeit bis zum Erbrechen durchgekaut.

Bei der unverwässerten Anwendung, in diesem Beispiel die Rindenstruktur auf Zone 2,5 ... bis 3,5 und reduzierter Entwicklung (N ./. 1) kommt alles rüber.

@ Henning

Die Geräte werden selten angeboten und du darfst dich von vornherein auf eine Ausgabe von einigen hundert einrichten - außer irgendwo der Opa ist gestorben und die Erben kennen sich nicht aus. Konzentrier dich auf Pentax V, Minolta Spotmeter oder einen Sekonic. Vom Gossen halte ich nicht so viel, teuer und umständlich in der Handhabung weil überfrachtet.
Wer sich ganz was Gutes gönnen will, Zone VI aus den US.

VG



nach oben springen

#16

RE: Nackte Bäume vor weissem Himmel

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.11.2006 19:43
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Andreas,

tolles Statement. Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum und viel Spaß beim lesen / posten.

Gruß
Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#17

RE: Nackte Bäume vor weissem Himmel

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.11.2006 10:21
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Was hab' ich mir denn da gekauft?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...em=320047487209

Kennt jemand das Ding?

Swingende Grüße

Henning


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft



nach oben springen

#18

RE: Nackte Bäume vor weissem Himmel

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.11.2006 21:28
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Der ist Scheiße, extrem schwankend in den Ergebnissen - hier genau, da ungenau - trotz Abgleich. Habe mal einen gehabt und laut Brenner Billigteil ohne Reparaturmöglichkeit. Aber ich will Dir Hoffnung machen, die Produkte neuerer Produktionzeit sollen besser sein; vielleicht hast du Glück! - Von der Arbeitsweise ist er durchaus ok, dem Pentax nachempfunden....

VG



nach oben springen

#19

RE: Nackte Bäume vor weissem Himmel

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.11.2006 21:35
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von pongo
Der ist Scheiße, ...


Na !! Sagt man nicht, macht man nur.


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#20

RE: Nackte Bäume vor weissem Himmel

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.11.2006 22:26
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Das ist die Steigerung von Mist!



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de