#1

digital + Spiegelreflex. Sinn?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.01.2013 09:55
von HanZ • Mitglied | 100 Beiträge

Hallo,

ich habe mich letztens gefragt, wo denn der Sinn in einer DSLR besteht.
Bei einer analogen SLR ist es ja logisch, da man somit genau das Bild das man später auf dem Film hat auch sehen kann.

Aber eine digitale könnte ja im Grunde beliebig lange das Bild auf den Sensor werfen, es wird dabei ja kein Film verbraucht...
Live-View ist ja heutzutage sowieso Gang und Gäbe.

Mein Vater wusste auch nicht so recht eine Antwort, außer, dass evtl. der Sensor bei Dauerbelastung zu heiß wird, was im scheinbar nicht gut tut. Aber man kann ja auch Minutenlange Videos drehen mit den heutigen DSLR.
Oder liegt es evtl. an einem Staubproblem?

Also: SLR macht Sinn. Wo ist er bei der DSLR?

Gruß, Felix


nach oben springen

#2

RE: digital + Spiegelreflex. Sinn?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.01.2013 10:01
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

du kannst halt durch den Sucher schauen, oder willst Du mit der Kamera vorm Bauch umherstolzieren? Vor allem hast Du immer in Echtzeit ein Bild im Sucher, es gibt ja auch sog. "elektr. Sucher" - das ist eher scheusslich, zumindest bei meiner älteren Lumix.
Der Spiegel ist genau dort in der opt. Achse, wie bei filmbasierten SLRs auch, dahinter ist der Verschluss und der elektronische "Film" (Sensor)


gruss
Thomas
zuletzt bearbeitet 11.01.2013 10:03 | nach oben springen

#3

RE: digital + Spiegelreflex. Sinn?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.01.2013 10:06
von HanZ • Mitglied | 100 Beiträge

Naja, es gibt ja heutzutage fast nur noch DSLR mit einem Bildschirm, wo man dann auch das Bild sehen kann.
Dass dieses Bild zeitverzögert ist stimmt, wäre ein Grund.


nach oben springen

#4

RE: digital + Spiegelreflex. Sinn?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.01.2013 10:11
von Stallberger • Mitglied | 41 Beiträge

Die optische Qualität der Bildschirme war bisher einfach zu schlecht, um einen richtigen Sucher zu ersetzen. Aber anscheinend überlegt Olympus schon, keine DSLRs mehr zu bauen. Da scheint sich also was getan zu haben.

Die Lumix ist ein gutes Beispiel, ich wollte mit der Fz38 meiner Frau einen Vogel anvisieren. Bildschirm ->Vogel weg. Mit dem Auge kurz geguckt -> Vogel da. Umgeschaltet auf den elektronischen Sucher ->Vogel weg. Also habe ich grob in die Richtung visiert. Hat aber auch nicht geholfen. :D


nach oben springen

#5

RE: digital + Spiegelreflex. Sinn?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.01.2013 10:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Elektronische Sucher flimmern. Das muß man nicht unbedingt mögen (ich mag's nicht). Dafür machen sie selbst dunkle Ecken hell.

Und nach Display würde ich höchstens fotografieren, wenn ich die Kamera in einer Menge über Kopf halten müßte (und der Bildschirm schwenkbar ist).

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#6

RE: digital + Spiegelreflex. Sinn?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.01.2013 12:44
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich halte das Spiegelreflexsystem für normale Digitalfotografie auch für überholt. Ich habe mir deshalb schon vor einiger Zeit speziell für Eventfotografie eine Lumix G1 gekauft - also mit elektronischem Sucher. Bei Eventfotografie habe ich immer sofort die Kontrolle im Sucher, ob ich vielleicht nachschießen muß. Da flimmert nichts und ich muß neidlos gestehen, daß der größer, heller und besser ist als jede analoge SLR, die ich habe oder hatte, und da sind so einige hochgelobte Sucher dabei. Insbesonders bei available light SW-Fotografie liegen Welten zwischen dem grandiosen SW-Bild der Lumix im Sucher und z.B. der F3.

Vollkommen ungeeignet ist der elektronische Sucher aber z.B. bei Sportfotografie, wo ich bei einer Serienaufnahme mitziehen muß. Da ist der Sucher schlicht blind wegen der wenn auch nur minimalen zeitlichen Verzögerung. Aber die ist eben immer noch länger, als die Serienbildgeschwindigkeit, die die Lumix schafft.

Flimmern bzw. Rauschen tuen die Sucher nur bei sehr wenig Licht, weil das Sucherbild dann verstärkt wird, damit es immer noch hell ist. Da, wo bei einer SLR im Sucher nichts mehr zu erkennen ist, sieht man bei der Digi immer noch alles - nur eben verrauscht. Aber das finde ich immer noch besser, als garnicht fotografieren zu können.

Trotzdem entstehen meine wenigsten "ernsthaften" Aufnahmen digital.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#7

RE: digital + Spiegelreflex. Sinn?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.01.2013 23:36
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von clickclackstart im Beitrag #5
Elektronische Sucher flimmern.


Wobei das nur von manchen Menschen als störend wahrgenommen wird.
Es ist der selbe Effekt wie bei DLP-Beamern mit Farbrad: Die 3 Farben werden nacheinander dargestellt. Das führt bei einigen Leuten zum "Regenbogeneffekt". Die sehen dann Säume von RGB-Streifen und bekommen Kopfweh.
Ich kenne nur einen meiner Bekannten der das Problem hat. Ich selbst sehe das nur, wenn ich sehr schnelle Augenbewegungen mache.
Deshalb sollte man das auf jedenfall vorher ausprobieren.

Ich denke auch, dass das Konzept der SLR überholt ist. In ein paar Jahren wird es keine mehr geben, zumal die Klappspiegel- und Verschlussmechanik teuer ist. Die LCDs werden schneller, so dass sie irgendwann auch für schnelle Bewegungen gut sind.
Für mich persönlich (aber wohl nur für mich) hat die SLR aber einen Vorteil:
Ich fotografiere des öfteren Lasershows. In dem Fall lässt man die Kamera auf dem Stativ fest ausgerichtet und drückt ab, wenn sich eine schöne Szene ergibt. Bei der SLR ist der Vorteil, dass der Verschluss normalerweise zu ist. bei vielen Live-View kameras ist der Verschluss ständig auf. Mit der Folge dass diese Kameras oft Sensorschäden davontragen, verursacht durch die Laser.
Das sind keine Einzelfälle. Viele Kameras wurden so schon "zerschossen".

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#8

RE: digital + Spiegelreflex. Sinn?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.01.2013 00:44
von Randle P. McMurphy • Mitglied | 233 Beiträge

Ich kapier die Frage nicht - wo ist bitte der gravierende Unterschied zwischen einer analogen oder digitalen Spiegelreflexkamera ?
Das Medium auf welcher das Abbild festgehalten wird oder ?
Analog ist es der Film welcher als Träger und Speicher verwendet wird - Digital ist es temporär der Chip welcher aber die Informationen
dem Träger Karte oder Festplatte weitergibt.
Ob nun jemand mit einer Reflex ungehen kann oder nicht steht auf einem anderen Blatt.
Ich persönlich komponiere meine Bilder lieber durch einen "optischen" Sucher statt auf einem "elektronischen" Bildschirm.
Das sind und bleiben letztendlich persönliche Vorlieben.


******************************************************


Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht
aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und Faulen.

Charles Baudelaire
nach oben springen

#9

RE: digital + Spiegelreflex. Sinn?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.01.2013 01:09
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von Randle P. McMurphy im Beitrag #8
Ich kapier die Frage nicht - wo ist bitte der gravierende Unterschied zwischen einer analogen oder digitalen Spiegelreflexkamera ?


Das war ja nicht die Frage. Es gab anfangs keinen Unterschied, bis auf das Aufnahmemedium. Denn die Hersteller haben anfangs nichts anderes gemacht, als in ihr altes SLR-Design einen Digitalchip einzusetzen (schön zu sehen an den EOS-Modellen, die gleichen sich fast 1:1).
Allerdings hat sich nun durch bessere Suchertechniken das Prinzip der SLR bei Digitalkameras erübrigt.
Wozu braucht ein digitaler Sensor, der beliebig lange belichtet werden kann und dessen "Verschluss" elektronisch gesteuert wird, einen Klappspiegel und einen (langsamen) Verschlussvorhang?
Die Frage bezog sich ja nur auf Digitalkameras und hat nichts mit analogen SLRs zu tun.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#10

RE: digital + Spiegelreflex. Sinn?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.01.2013 02:10
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von JoJo im Beitrag #9
und dessen "Verschluss" elektronisch gesteuert wird

Das stimmt nicht ganz, denn die haben teilweise schon einen "richtigen" VErschluß, der vor der Aufnahme erst wieder geschlossen wird, bevor die Aufnahme gemacht wird. Bei einigen Kameras kann man den abschalten und auf Elektronik umschalten, weil das dann leiser ist. Manche (die einfachen Kompaktknipsen wohl alle) haben auch nur den elelektronischen "Verschluß".

Die leider viel zu teure und deshalb früh verstorbene Epson RD (Bessa R GEhäuse) hatte sogar noch den normalen Schnellschalthebel, weil damit der Schlitzverschluß gespannt wurde.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 12.01.2013 02:12 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de