#21

RE: LED Farbkopf für Vergrößerer

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.01.2013 10:05
von mcilroy • Mitglied | 21 Beiträge

Der Hauptvorteil ist (für mich), dass ich garkeine Filter mehr habe, sondern eben die Lichtfarbe und Helligkeit direkt und bequem am Regler einstellen kann, ohne dass ich überhaupt zum VG greifen muss. Außerdem ist die Lichtausbeute höher und die Leuchtmittel halten fast ewig.
So kann ich dann auch ohne zu weit abblenden oder auf Graufilter zurückgreifen zu müssen, die Helligkeit stufenlos runterregeln, wenn ich bei kleinen Maßstäben oder Kontakten vom Großformat die Zeit länger brauche usw.

Im Endeffekt ist es natürlich aber auch zum Großteil der Spaß am Basteln. :-)

Im übrigen bezweifle ich ja garnicht, dass der Heilandkopf mit den LEDs auf Grad 5 kommt. Es wundert mich nur, da ich wie gesagt schon einige blaue und RGB(W) LEDs durchgetestet habe (nur eben wie erwähnt diesen Typ nicht). Ich werde die also wie gesagt mal testen.

Dass es die sind halte ich für sehr wahrscheinlich, da es klar ersichtlich RGBW-LEDs sind, und da ist die Auswahl mit diesem speziellen Aussehen schon sehr begrenzt. Sogar der Händler aus meinem Link steht auf den LED-Platinen.


Gruß,
Matthias


nach oben springen

#22

RE: LED Farbkopf für Vergrößerer

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.01.2013 10:11
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Die Lichtausbeute ist HÖHER? Im Netz habe ich diesbezüglich aber auch gegenteilige Aussagen gelesen. Naja. Kommt wohl auf den speziellen Fall an.
Wegen der LEDs würde ich übrigens wirklich einfach mal beim Heiland anrufen bevor ich lange herumrätsele.


nach oben springen

#23

RE: LED Farbkopf für Vergrößerer

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.01.2013 10:21
von mcilroy • Mitglied | 21 Beiträge

Kommt natürlich auf die LEDs und deren Anzahl an. Aber wenn ich die Leistung voll aufdrehe, werden bei f/8 und einem 40x50cm vom 6x7 Negativ die Zeiten auf jeden Fall zu kurz, um sinnvoll abwedeln zu können.


Gruß,
Matthias


nach oben springen

#24

RE: LED Farbkopf für Vergrößerer

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.01.2013 10:29
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Hut ab!


nach oben springen

#25

RE: LED Farbkopf für Vergrößerer

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2013 00:15
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Matthias, welche LEDs hast Du benutzt?

Zitat von Sputnik im Beitrag #22
Die Lichtausbeute ist HÖHER?


Die Lichtausbeute, also der Wirkungsgrad ist in jedem Fall höher.
Da außerdem keine Wärmestrahlung emittiert wird, macht es wahrscheinlich weniger Probleme beim glaslosen Vergrößern.
Natürlich wird das Negativ auch warm, aber nur aufgrund der Absorbtion des sichtbaren Lichtes im Negativ und nicht durch Wärmestrahlung. Diese ist ja bei normalen Lampen bis zu 90% der Leistung.

Ich hatte mir für mein Projekt Farbkopf (nur leider momentan keine Zeit) diese LEDs in Rot, Grün und Blau besorgt.
Natürlich braucht man solche Hammerteile nicht, um normale Abzüge in 13x18 zu machen.
Aber gerade bei 30x40cm und vor allem bei Farbvergrößerungen, wo aufgrund der Maskierung die Vorlage dunkel und kontrastarm erscheint, ist mir normales Halogenlicht zum Einstellen oft zu dunkel.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#26

RE: LED Farbkopf für Vergrößerer

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.02.2013 15:47
von kay • Mitglied | 2 Beiträge

Aha, sehr cool. Darf ich fragen, wo du die LEDs gekauft hast? Finde irgendwie nur rote mit Standort in Amerika....


Grüße, Kay


nach oben springen

#27

RE: LED Farbkopf für Vergrößerer

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.02.2013 22:29
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von kay im Beitrag #26
Aha, sehr cool. Darf ich fragen, wo du die LEDs gekauft hast? Finde irgendwie nur rote mit Standort in Amerika....


Die roten die Du meinst sind vermutlich aus Ebay. Das sind genau die gleichen LEDs, aber aus Beamern ausgeschlachtet (Casio XJ-A130). Für Grün und Blau hat der Beamer Laser drin, die gerne ausgebaut werden. Übrig bleiben dann die roten LEDs.
Die grünen und blauen LEDs habe ich von Mouser. Die liefern aber wohl nicht an Privatkunden. Da ich aber eine Elektronikfirma habe, war das kein Problem.

Die Dinger sind nicht billig. Für einen Satz RGB sind 80,- Euro +MwSt. fällig.
Bei Digi-Key gibts die auch, aber da sind sie noch teurer.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#28

RE: LED Farbkopf für Vergrößerer

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.02.2013 06:19
von mcilroy • Mitglied | 21 Beiträge

Ich benutze die noch "zahmen" 1-3W LEDs (dafür natürlich je nach Filmformat in dementsprechender Anzahl). Kaufen tu ich die "normalen" (also weiß und grün) bei den vielen Händlern, die sich auf LEDs spezialisiert haben.

Für blaue LEDs kann ich diesen Hänlder aus Österreich empfehlen: http://www.roithner-laser.com

Dort bekommt man nicht nur blaue und königsblaue LEDs, sondern auch die für Multigrade optimalen Teile mit 420-430nm Peakwellenlänge.


Gruß,
Matthias


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de