#11

RE: Belichtungszeit zulang?

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2006 22:34
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Hallo Kugelfisch,

was soll man da noch sagen? Gerne würde man Dir helfen, aber zur Grundausstattung gehört nun mal ein Timer. Die Belichtungszeiten können nicht standardisiert werden, sondern müssen ermittelt werden, gleich wie. Also mit der Sanduhrmethode wirst Du Dich schon schinden müssen. Gib doch mal bekannt, was Du alles in deiner Duka hast.
Nichtsdestotrotz bewundere ich deinen Ehrgeiz.

Die besten Grüße



nach oben springen

#12

RE: Belichtungszeit zulang?

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2006 22:45
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
was soll man da noch sagen? Gerne würde man Dir helfen, aber zur Grundausstattung gehört nun mal ein Timer. Die Belichtungszeiten können nicht standardisiert werden, sondern müssen ermittelt werden, gleich wie. Also mit der Sanduhrmethode wirst Du Dich schon schinden müssen. Gib doch mal bekannt, was Du alles in deiner Duka hast.
...


Hi Pongo,

habe mich vielleicht mißverständlich Ausgedrückt. Bei dem ersten Abzug habe ich die Zeit eher geschätzt (da ich noch keine Schaltuhr hatte) - dieser Print ist allerdings ganz ok geworden.

Mittlerweile habe ich eine Schaltuhr, und habe auch Probestreifen erstellt. Das Ergebnis finde ich aber nicht so gut wie beim ersten Print.

Jetzt möchte ich wissen, ob das am Negativ liegt oder evtl. am Abzug.

Die beiden Negative sind allerdings recht unterschiedlich.

Das erste: eine Motorhaube - Fuji Acros - Rodinal
Das zweite: Gewächshausdecke mit Licht von oben - HP5+ - Tanol Speed


Gruß
Alex
_____________________________________________________

http://andl.dyndns.org/gallery2/main.php?g2_itemId=66



nach oben springen

#13

RE: Belichtungszeit zulang?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2006 01:32
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Alex, das kann man aus der Ferne nicht beurteilen, denn da spielen viele Faktoren rein. Mit verschiedenen Filmen und Entwicklern kannst Du keine gleichwertigen Negative erwarten; hinzu kommt auch die Aufnahmesituation....
Ich würde Dir empfehlen, als Einsteiger nicht zuviel zu experimentieren und zumindest mal bei einer Filmmarke und einem Entwickler zu bleiben. Ich halte die Deltas für recht gut in Kombination mit Emofin Pulver. Damit hast Du auch Spielraum für nicht so exakte Belichtung und Entwicklung.

Servus



nach oben springen

#14

RE: Belichtungszeit zulang?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2006 01:40
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

@ Pongo

Bist du sicher, Delta-Filme für Anfänger zu empfehlen ?? Soweit ich weiß, wollen Delta-Filme sehr exakt belichtet und entwickelt werden und verzeihen deutlich weniger als z.B. der FP4+ oder der HP4+, die als einiges gutmütiger gelten. Meine Empfehlung wäre da eher der FP4+; beliebig ob korrekt belichtet / entwickelt oder mit ASA 100 belichtet / Entwicklungszeit um 15% verkürzt...

Gruß
Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#15

RE: Belichtungszeit zulang?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2006 01:42
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

also ich als anfänger würde sagen, wenn noch APXe zu kriegen sein sollten, dann den Agfa APX 100. Den entwickel ich in Tetenal Ultrafin liquid und ich bin sehr zufrieden damit. ahb auch noch nicht mehr probiert, außer dem 400er, der mir probleme wegen den neuen entwicklungszeiten macht.



nach oben springen

#16

RE: Belichtungszeit zulang?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2006 01:47
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Stimmt, den hab ich vergessen. Die Paarung ist auch klasse. Aber der 100er ist nicht mehr überall zu bekommen, auch den 400er gibt's nicht mehr überall.

Habe den 400er noch 17 mal im Kühlschrank. Wie schon an anderer Stelle gesagt, mit den Entwicklungszeiten hatte ich bisher noch nie Probleme, ich verwende hierfür immer ID11 Stammlösung. Ich habe von den Entwicklungszeiten her keinen Unterschied zur alten Emulsion, und meine Negative sind immer korrekt belichtet.

Ciao Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#17

RE: Belichtungszeit zulang?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2006 01:53
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

ich hab da leider schon probleme. aber nicht so riesige dass es ein weltuntergang wäre. ich werd ihn in zukunft einfach mal länger entwickeln. bei http://www.dgh.de gibts noch welche. werd jetzt auch nochmal 20 stück bestellen.



nach oben springen

#18

RE: Belichtungszeit zulang?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2006 01:55
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge


Gerade weil ich Anfänger bin, probiere ich gern ein bischen rum woher soll ich sonst wissen was für mich am besten ist?

Ein paar APX (100 und 400) hab ich noch im Kühlschrank liegen. Der 100er in Rodinal gefällt mir auch gut, aber mein Lieblings 100er ist momentan der Acros.

Bei den 400er hat mir bis jetzt noch keiner gefallen - hab APX und Fomapan ausprobiert.

Muß jetzt mal schauen wie "normalere" Objekte mit dem HP4+ in Tanol Speed werden.
_____________________________________________________

http://andl.dyndns.org/gallery2/main.php?g2_itemId=66



nach oben springen

#19

RE: Belichtungszeit zulang?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2006 02:20
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Zitat von kugefisch
Gerade weil ich Anfänger bin, probiere ich gern ein bischen rum woher soll ich sonst wissen was für mich am besten ist?


Tja, Du kannst ja gerne etwas rumtesten. Aber welcher Film für Dich am Besten ist, kannst Du im Grunde erst beurteilen, wenn Du Dich auf ein bestimmtes Filmmaterial eingeschossen hast und hiermit optimale Ergebnisse erzielst. Wenn Du mal Film A mit Entwickler 1 und mal Film B mit Entwickler 2 testest, fehlt Dir die Grundlage, um die Filme realistisch miteinander zu vergleichen.

Okay, es gäbe eine Möglichkeit, aber die wäre teuer und zeitaufwendig: wenn Du mit allen in Frage komemnden Filmen exakt ein Szenario (Kamera auf dem Stativ) fotografierst, bei gleicher ASA natürlich mit gleichen Einstellungen, absolut gleich bleibende Lichtverhältnisse, und dann alle Filme mit einem Entwickler entwickelst (mit der korrekten Entwicklungszeit...) - dann würdest Du evtl. vergleichbare Ergebnisse bekommen...

Wenn der Acros 100 Dein Lieblingsfilm ist, dann bleib bei dem und schieß Dich hierauf ein. Mit der Zeit wirst Du das Material gut kennen lernen.

Im 400er Bereich ist auch der Kodak Professional TMax 400 TMY sehr gut. Das wäre meine Empfehlung, wenn Dir der 400er APX nicht zu sagt.

Ciao Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)


zuletzt bearbeitet 10.10.2006 02:24 | nach oben springen

#20

RE: Belichtungszeit zulang?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2006 02:40
von McMatze • Mitglied | 166 Beiträge

Also ich muß mich Sven anschließen und mir hat es vorhin auch schon in den Fingern gezuckt das zu schreiben...

Gerade als Anfänger würde ich Dir auch empfehlen eine einfache Kombi zu nehmen und mich erstmal auf einen Prozeß zu beschränken, an dem Du experimentieren kannst.
Würde Dir persönlich den HP5Plus mit Emofin empfehlen, und dann erstmal in der DuKa schauen was da so im Positiv-Prozeß so alles geht....
Wenn Du dann da recht zufrieden bist kannst Du auch gerne schauen was es sonst noch so an Entwicklern und Filmen gibt...
Würde mich da aber dann auch nur auf 2-3 Kombinationen beschränken damit Du eine gewissen Kontinuität bekommst...
Entweder durch einfaches ausprobieren oder durch einen echten Overkill-Test... Hab ich mal gemacht. Dazu bieten sich Mittelformatkameras mit Wechselmagazin an denn da wechselst Du dann eben kurz mal das Magazin bei gleicher Gegebenheit...

Gruß,
Matze

PS.: Und auf jeden Fall weiterhin viel Spaß!!!



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de