#1

ENTWICKLUNGSMASCHINE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2006 00:07
von Gast

Hallo,
ich werde bald mein erstes kleines heimlabor in betrieb nehmen. das setup habe ich gebraucht übernommen... vergrößerer, trockenpresse, timer, belichtungsmesser,... mir fehlt lediglich eine entwicklungsmaschine, jobodrums sind vorhanden. nun stell ich mir die frage ob es sinnvoll ist einige hundert euro in eine gebrauchte zu investieren oder ob es nicht auch möglich ist ohe eine auszukommen? wie arbeitet ihr? eigentlich ist es doch unmöglich die temperatur konstant zu halten ohne maschine, oder?
über ein paar antworten wäre ich sehr dankbar!!
liebe grüße
bastian



nach oben springen

#2

RE: ENTWICKLUNGSMASCHINE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2006 00:13
von McMatze • Mitglied | 166 Beiträge

Moin Moin Bastian,

was willst Du denn machen?
Nur Papierabzüge oder auch Negative?
Nur SchwarzWeiß oder auch Farbe?
Was verstehst Du unter einer Entwicklungsmaschine?
Also ich verstehe dadrunter ein MiniLab oder ähnliches, wo Du den Film reinpakst und nach einger Zeit ist er fertig. Denke das braucht der Hobbyfotofrag nicht, auch wenn es natürlich angenehm sein kann.

Für den S/W-Bereich hast Du überhaupt keine Probleme mit der Temperatur.
Also für Papier entweder Schalen oder Drums und für Filme eben Schütteltanks.

Bei Farbe sieht es schon etwas anders aus. Da habe ich bisher nur Negative selber gemacht. Ging aber auch ohne einen Prozessor. Hatte lediglich eine TBE2, die Temperiert Dir ein Wasserbad. Geht aber auch in einem Eimer wenn es genügend Wasser ist nimmt es nicht so schnell ab in der Temperatur.

Gruß,
Matze



nach oben springen

#3

RE: ENTWICKLUNGSMASCHINE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2006 00:26
von Gast

Hey vielen dank!
also ich will zunächst s/w filmentwicklung und abzüge machen. wenn ich dann iergendwann fit genug bin, bestimmt auch color.
eine entwicklungsmaschine ist für mich zum beispiel ein jobo rotations-processor (CPP-2, CPE-2, CPA,..) zum entwickeln von film(s/w,color) und papier. das teil
temperiert und rotiert.
lg



nach oben springen

#4

RE: ENTWICKLUNGSMASCHINE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2006 00:33
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi Bastian,

für den Film holst du entweder für ein paar Euro eine Entwicklerdose bei einem Internet-Auktionshaus oder kaufst dir für ca. 30 EUR eine neue, und für das Papier brauchst du drei Schalen.

Mehr brauchst du für den Anfang nicht (ich sprech aus Erfahrung - hab auch gerade erst angefangen )

Gruß
Alex


_____________________________________________________

http://andl.dyndns.org/gallery2/main.php?g2_itemId=66



nach oben springen

#5

RE: ENTWICKLUNGSMASCHINE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2006 01:35
von Gast

ok danke! ich habe jetzt häufig gelesen, dass man auf jeden fall auch ohne maschine auskommt. dann kann ich wohl die kohle sparen! aber wie regelt ihr die temperatur in der schale?
nach 10-20 min sinkt die doch bestimmt um fünf grad. oder ist die temperatur bei s/w nicht so wichtig?



nach oben springen

#6

RE: ENTWICKLUNGSMASCHINE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2006 01:41
von Gast

ich muss noch was wissen. ich benötige noch eine laborleuchte. welche modelle könnt ihr mir empfehlen? da gibt es ja diverse ausführungen mit filter in zig farben.



nach oben springen

#7

RE: ENTWICKLUNGSMASCHINE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2006 01:48
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi !!

Erstmal ein herzliches Willkommen von mir hier im Forum.

Während der Filmentwicklung hast Du keine Temperaturprobleme, sooo lange dauert die nicht. Eine günstige und sehr gute Entwicklungsdose, nämlich vom Hersteller AP, bekommst Du unter anderem bei Foto Brenner oder Versandhaus Foto Müller für ~21,00 €. Ist locker nen 10er günstiger als von Jobo und steht der in der Qualität in nichts nach...

Für die Papierentwicklung habe ich mir für 40,00 € zwei Kaiser-Schalenwärmgeräte gebraucht gekauft. Damit kannst Du über einen weiten Bereich die Temperatur exakt einstellen und halten. Funzen wie Herdplatten, die unter den Schalen sitzen. Damit bekommst du auch im kältesten Winter im kalten Keller keine sinkenden Temperaturen. Schau mal in der Bucht, da findest Du die häufiger, und wenn Du geschickt bist, für ähnlich kleines Geld wie ich

Die Temperatur bei der Papierentwicklung sollte immer ca. 20 °C betragen. Wenn die mal auf 19 oder auf 22 ° sinkt, ist das kein Problem. Im Sommer, wenn's selbst im kühlen Keller zu warm war, habe ich auch schon mit 25°C entwickelt. Es geht. Nur unter 18° C sollte die Chemie nie sinken, denn dann kann sie z.T. nicht mehr richtig arbeiten.

Bei meiner ersten Session in der eigenen Duka ist die Temperatur (damals noch ohne Heizgeräte) auf 15-16°C gefallen. Das Ergebnis war ein optisch flockig wirkender Abzug, eher marmoriert als hochwertig

Gruß
Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#8

RE: ENTWICKLUNGSMASCHINE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2006 01:53
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von bastianschroeer
ich muss noch was wissen. ich benötige noch eine laborleuchte. welche modelle könnt ihr mir empfehlen? da gibt es ja diverse ausführungen mit filter in zig farben.


Ich hatte in meiner komplett gebraucht gekauften Duka eine alte Kindermann-Leuchte, bekommst du für einen Fünfer bei Ebay. Schwache 20 Watt-Birne flog raus, rein kam eine 16 Watt Energiesparleuchte. Dazu die zuschneidbare Filterfolie von Brenner für 7,95 € von Foto Brenner rein (Link siehe im Folgenden) und ich habe eine helle, wunderbare und sehr gut wirkende Duka-Lampe.

http://www.alles-foto.de/default.asp?UID...729&MENPRO=3&ES=

Gruß
Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#9

RE: ENTWICKLUNGSMASCHINE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2006 02:10
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
ich muss noch was wissen. ich benötige noch eine laborleuchte. welche modelle könnt ihr mir empfehlen? da gibt es ja diverse ausführungen mit filter in zig farben.


Ich hab eine Dunkelkammerbirne mit normaler E27 Fassung. Wenn noch eine alte Lampe auftreiben kannst, wäre das vermutlich die günstigste Lösung.

http://www.phototec.de/catalog/product_i...roducts_id=1049

_____________________________________________________

http://andl.dyndns.org/gallery2/main.php?g2_itemId=66



nach oben springen

#10

RE: ENTWICKLUNGSMASCHINE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2006 02:17
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von kugefisch
Ich hab eine Dunkelkammerbirne mit normaler E27 Fassung. Wenn noch eine alte Lampe auftreiben kannst, wäre das vermutlich die günstigste Lösung.


Vorsicht !! Diese speziell eingefärbten Glühlampen sollen z.T. starke Qualitätsschwankungen haben !! Ich würd lieber mit einer entsprechenden Filterscheibe arbeiten, nicht umsonst haben zumindest Duka-Lampen älterer Bauart immer eine Filterscheibe vor dem Leuchtteil !!


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de