#11

RE: Welche TLR - Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.09.2011 03:34
von Brom • Mitglied | 490 Beiträge

Zitat von namir
... Nachteil gegenüber der Seagull ist ein dunklerer SUcher, soweit ich weiss, kann man bei den neueren (Modell Va, Vb) die Mattscheibe wechseln (also z.B. die Mattscheibe einer defekten Seagull einbauen)



Die Mattscheibe kann man eigentlich bei allen wechseln, man muss nur 4 kleine Schrauben und zwei Klammern lösen. Ist kein Hexenwerk, aber auch nötig, denn die Originalscheibe taugt nicht viel. Bei der Gelegenheit kann man auch gleich den Spiegel reinigen
Nur die Vb hat eine hellere Scheibe und den Wechsellichtschacht, den man schnell abnehmen kann. Die Vb ist aber auch die mit Abstand teuerste Cord. Der Vierlinser der Rolleicord war das Xenar.

Die Yashica ist schon OK, ich finde das die problemloseste Kamera für den Einstieg. Meist sind die in sehr gutem Zustand, man muss nicht gleich die Scheibe wechseln, keinen separaten Beli kaufen/mitnehmen. Leider sind die Preise in letzter Zeit heftig gestiegen.

Mamiyas sind sehr hochwertig und flexibel, aber Gewicht und Größe wurden schon angesprochen. Der Unterschied zu Cord und Yashica ist schon erheblich, aber da muss jeder seine eigene Schmerzgrenze finden. Zum Wandern nehm ich selbst die C220 nicht mehr mit, obwohl die noch ein gutes Stück leichter ist, als eine 330


nach oben springen

#12

RE: Welche TLR - Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.09.2011 03:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Mit einer Seagull kann man natürlich auch Bilder machen, gar nicht mal schlechte sogar. Ich hatte mal die von Andreas geliehen. Allerdings sollte man wohl basteln können, auch die, die ich ausprobieren durfte, war schon aufgearbeitet worden. Die Kamera-On-Tour-Aktion hat sie aber immerhin klaglos weggesteckt!

Für 70 Euro kriegt man aber mit etwas Glück auch schon eine ordentliche Vorkriegs-Rolleicord mit dem traumhaften Triotar. Die Mattscheibe ist allerdings wirklich düster, wenn man sie durch eine hellere ersetzen kann, ist das vielleicht vorteilhaft. Blitzsynchronisation gab es da aber noch nicht.

(Wenn man bei einer Zweiäugigen das Sucherbild richtig hell haben will, geht ohnehin nichts an einer frühen Voigtländer Brillant vorbei. Aber da kann man es eben nicht fokussieren, eigentlich ist die 'ne Luxus-Box. )

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#13

RE: Welche TLR - Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.09.2011 06:54
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Also,

mit der Seagull kann man sehr wohl gute Bilder machen, wie mit allen anderen TLR's auch.
Hier mal ein paar Beispiele. (Man kann sogar ein Geschäft draus mach, aber sympatisch.) Wer mehr will sollte zu einer Mamiya Cxxx greifen, Rolleicord, Yashica Mat, Ikoflex und Meopta nicht zu vergessen. Aber brauch man mehr? Zum Einstieg reichts allemal. Macht euch keinen kopp wegen dunkler Mattscheibe, nen hellen Kopf braucht man!

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
zuletzt bearbeitet 22.09.2011 06:55 | nach oben springen

#14

RE: Welche TLR - Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.09.2011 07:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich bin mit meiner Darkness-Cord auch immer bestens klar gekommen – und Seagull-Bilder hängen bei mir sogar an der Wand. Es muß tatsächlich nicht immer gleich das Teuerste und Sperrigste sein (und hübsche Bilder kriegt man selbst aus einer mickrigen, lichtschwachen Fake-TLR heraus). Ich denke, wenn eine Seagull in Ordnung ist, ist sie in Ordnung. Aber das Triotar der alten Cords hat halt das schönste Bokeh aller Zeiten...

Viele Grüße
Nils


zuletzt bearbeitet 22.09.2011 07:57 | nach oben springen

#15

RE: Welche TLR - Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.09.2011 03:58
von Something To Say • Mitglied | 7 Beiträge

Vielen Dank für die Informationen. Es wird wohl aller Wahrscheinlichkeit eine Yashica Mat 124 G werden. Mit Gegenlichtblende und voll Funktionstüchtig muss man derzeit etwa 200 Euros hinlegen.


nach oben springen

#16

RE: Welche TLR - Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.09.2011 05:01
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

vernünftige Entscheidung


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#17

RE: Welche TLR - Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.09.2011 02:45
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

da gäbe es noch die Bedfordflex, nimmt einem die Entscheidung der Belichtung weitgehend ab :-) 127er Film.

Angefügte Bilder:
befordflex.jpg

--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#18

RE: Welche TLR - Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.09.2011 07:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Oder eine Minolta Autocord mit Selbstauslöser :)).

lg Werner

Angefügte Bilder:
_6039669.jpg

nach oben springen

#19

RE: Welche TLR - Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.09.2011 08:51
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Hallo Werner,

irgendwie sieht die Autocord aus als bekomme sie gerade ein Spritze.
Hoffentlich benötigt sie keine.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#20

RE: Welche TLR - Anfänger

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.09.2011 11:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@anTon: Haste die schon? http://www.ebay.de/itm/180675225349?ssPa...984.m1423.l2649

Viele Grüße
Nils


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de