#11

RE: Entwicklungsproblem oder Emulsionsfehler???

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2011 00:52
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

achso, digitalisiert... die eigentliche Ursache könnte auch darin liegen, und nicht am Film. Eigentlich sollte der Tmax 100 feinkörniger und schärfer sein, als der fomapan. Unter- oder Überbelichtung kann ausgeschlossen werden? Aber wenn eine 13 fache Vergrößerung passt, dann ist ja eigentlich alles in Ordnung, oder?


zuletzt bearbeitet 11.09.2011 00:53 | nach oben springen

#12

RE: Entwicklungsproblem oder Emulsionsfehler???

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2011 02:28
von judge_dread • Mitglied | 91 Beiträge

Natürlich sind die Beispiele hier im Thread digitalisiert, sonst könntet ihr die ja nicht sehen... ;-)

Der Unterschied ist auf dem Abzug auch zu sehen, aber wie gesagt, bei 13-facher Vergrößerung ist das Jammern schon auf sehr hohem Niveau.
Wie gesagt, liegt der Unterschied vermutlich mehr darin, dass das Korn beim Foma etwas weicher und beim TMax etwas schärfer ist.

Von den Punkten und Strichen abgesehen, find ich den Foma toll, hab jetzt mal ne Mail an Fotoimpex geschickt, die sind als Händler ja
mitverantwortlich für einwandfreie Ware.

René

PS: beide Filme wurden auf ISO 200 belichtet, dementsprechend sind beide knapp Unterbelichtet


nach oben springen

#13

RE: Entwicklungsproblem oder Emulsionsfehler???

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.09.2011 02:17
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von namir
tmax in xtol grobkörniger als foma... echt? 100 oder 400?



Ist eigentlich völlig unwahrscheinlich, allerdings spielt neben dem Film noch die Entwicklungsdauer, Bewegung und die Belichtung hinein. Neben dem allseits bekannten Umstand, daß Überbelichtung kornvergröbernd wirkt, wirkt auch sehr diffuses Licht oder Unschärfe kornvergrößernd bzw. läßt zumindest das Filmkorn stärker hervortreten. Was den Xtol anbelangt, bin ich mir nicht ganz sicher, meine aber mal gelesen zu haben, daß der geschaffen wurde, um die Nachteile der Flachkristaller etwas abzumildern (in der Kodak_Werbesprache würde man gewiß so nicht formulieren), allerdings geht das dann auch etwas auf Kosten der Vorteile.

Zitat
PS: beide Filme wurden auf ISO 200 belichtet, dementsprechend sind beide knapp Unterbelichtet



Mit der Pusherei kan man einem Film ganz leicht Qualität nehmen, wenn er es nicht mag. Manche Materialien steilen dabei extrem auf oder werden sehr grobkörnig.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 12.09.2011 02:19 | nach oben springen

#14

RE: Entwicklungsproblem oder Emulsionsfehler???

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.09.2011 08:16
von judge_dread • Mitglied | 91 Beiträge

Für mich ist speziell der 400er Tmax in Xtol die Idealbesetzung, bin zur Zeit aber auf der Suche nach dem 100/200er Film als Ergänzung zum 400er,
er muss einfach in meinen "Workflow" passen.
Der Foma gefällt mir für den Zweck eigentlich sehr gut, das Preis/Leistungsverhältnis würde (ohne die Striche/Punkte) passen.

Den Unterschied beim Korn sehe ich inzwischen hauptsächlich in der Grunschärfe, die beim TMax einfach höher ist, begründet..., ob ich die wirklich brauche?


Von Fotoimpex wurde mir schnell und unkompliziert eine Gutschrift gegeben, bin von dem unkomplizierten Service begeistert.
Ich weiß im Moment einfach nicht, ob ich es mit dem Foma nochmal probieren sollte...?????

René

PS: Bezügl. dem Pushen, wenn man nen 100er Film in der Kamera hat und einfach eine 200stel bei mindestens Blende 4 will, dann hilft es halt manchmal nix..., lieber
ein bisschen Qualität verloren, als komplett verwackelte Bilder.


zuletzt bearbeitet 12.09.2011 08:18 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de