#11

RE: aktuelle RA-4 Chemikalien (Haltbarkeit/Geruch)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.09.2011 01:53
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

... und gibt es da Unterschiede zwischen Fuji (wohl gleich Rollei), Calbe, Tetenal oder Adox, was Haltbarkeit und evtl. Geruchsbelastung angeht?
Das mit der Maschine habe ich erst mal verworfen. RCP scheint nicht so wirklich das wahre zu sein, das ganze wäre nur in Frage gekommen, wenn man da die Chemie einfach so ein paar Monate hätte drin lassen können. Jedes mal putzen artet muss ich nicht wirklich haben.
Da die Schalenwärmer zur Zeit echt ziemlich rar zu sein scheinen, (momentan werden bei ebay überhaupt keine angeboten, in den beendeten Angeboten findet man auch genau 0, hatte letztens ein Set mit Entwicklungsdosen gesehen)... also wahrscheinlich wird das in absehbarer Zeit nichts mit zwei großen Kaiser Schalenwärmern zu einem akzeptablen Preis. Bin also der Idee mit den Heizstäben nochmal nachgegangen, aber zum Schluss gekommen, dass:
1. sauviel Chemie gebraucht würde, weil man größere Schalen und auch einen höheren Chemiestand brauchen würde, um die Teile vollständig zu bedecken;
2. der Thermostat in einem günstigen Aquarien-Regelstab alles andere als präzise sein wird.
3. man auch aufpassen müsste, dass das Papier nicht zu nah an den Heizstab kommt...
4. die Sache mit einem Heizstab auf 230V in mehr oder weniger aggressiver Chemie irgendwie auch nicht so wirklich sympathisch ist...
5. es auch gar nicht so wahnsinnig billig wäre, für 4 Stück wären auch so 70-80 Euro zu investieren.

also habe diese Idee auch verworfen, aber eine Alternativlösung gefunden:
Gastronomie Heizplatten, 35*53cm, 300W; Sollte von der Heizleistung her reichen. Der eingebaute Thermostat ist mit Sicherheit für den Zweck total ungeeignet, also zur Steuerung gleich noch eine digitalen Thermostat bestellt, wenn der Fühler dann direkt in der Chemie liegt, sollte das hinreichend genau sein. Hätte dann auch den Vorteil, dass auf zwei solchen Platten insgesamt auch 4 24*30 Schalen gediegen Platz hätten, ich also sogar größere Abzüge als mit zwei großen Kaiser-Wärmern verarbeiten kann.
Primär brauch ich das erstmal für SW im Winder, denke ein Altbau-Keller kann relativ zapfig werden... könnte mich dann aber auch zwanglos wieder an die Farbe wagen...


nach oben springen

#12

RE: aktuelle RA-4 Chemikalien (Haltbarkeit/Geruch)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.09.2011 08:26
von Esel18_24 • Mitglied | 429 Beiträge

Hi Bernhard,
so einfach ist eine Temeraturregelung nicht, auch wenn der Temeraturfühler in der Chemie liegt.
Bis die Temperatur in der Chemie merklich steigt, hat sich oft die Heizplatte schon sehr aufgeheizt.
Diese Heizplatte heizt dann nach und die Temperatur wird zu hoch. Das selbe Spiel beim Abkühlen.
Auf ein Gerät in der Bucht zu warten ist möglicherweise sinnvoller, als eine Eigenentwicklung zu starten.

Gruß Lutz


nach oben springen

#13

RE: aktuelle RA-4 Chemikalien (Haltbarkeit/Geruch)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.09.2011 09:11
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Hi Lutz,

klingt logisch... an eine solche Verzögerung habe ich natürlich nicht gedacht (wo ist denn der "dumm"-Smiley)... also vielleicht den Fühler eher direkt auf der Heizplatte selbst anbringen, (also unter einer Ausparung einer Schale oder zwischen zwei Schalen), habe da sowieso nur ungern was in der Schale hängen... hatte schon überlegt, wie man den Fühler gegen die Chemie schützt, wenn ich ihn nicht reinhänge, kann ich mir das auch sparen. Sachen sind schon bestellt, es muss also irgendwie funktionieren... für SW im nahen Winter sollte es reichen, da ist es mir relativ egal, wenn die Temperatur immer 2-3 Grad oder so rauf und runter geht, solange es über 18° ist... Wenn es gar nicht hinhaut... dann kann ich immerhin dicke Buffet aufbauen, und auf 1/10 Grad genau temperiertes Bier kredenzen ;-)


nach oben springen

#14

RE: aktuelle RA-4 Chemikalien (Haltbarkeit/Geruch)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.09.2011 10:37
von Esel18_24 • Mitglied | 429 Beiträge

Hi Bernhard,
im Winter ist angewärmtes Bier ganz gut, vor allem im kalten Keller.
Wenn die Chemie auf Temeratur ist, braucht es sicherlich nicht mehr einer großen Heizleistung,
und wenn die Chemie mal zu warm und mal zu kalt ist gleicht sich es auch wieder aus.


Viel Glück
Lutz


nach oben springen

#15

RE: aktuelle RA-4 Chemikalien (Haltbarkeit/Geruch)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.09.2011 11:12
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von namir
...
Da die Schalenwärmer zur Zeit echt ziemlich rar zu sein scheinen, (momentan werden bei ebay überhaupt keine angeboten, in den beendeten Angeboten findet man auch genau 0,




Mir scheint der Analogbereich Farblabor ist leergeangelt. Habe ich wohl Glück gehabt mit meinen Schalenwärmern und meine sonstigen Angstkäufe waren im Prinzip richtig (4 Joboprozessoren, 4 Osram Duka 10-Leuchten und div. anderes was ich mehrfach habe)
Andererseits habe ich auch mal 8 Monate nach einem teildurchlässigen Sinarspiegel gesucht und auch gefunden.Es war eine Frage der Geduld.

Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#16

RE: aktuelle RA-4 Chemikalien (Haltbarkeit/Geruch)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.09.2011 12:05
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von phosphor

Mir scheint der Analogbereich Farblabor ist leergeangelt. [...] eine Frage der Geduld.




rein gefühlt wird überhaupt weniger Laborzeugs angeboten; meine Theorie: Die Zeiten, in denen wirklich viele aktive Hobbyphotographen vom analogem Labor auf Digitalkamera + Photoshop umstiegen, ist vorbei. Jetzt verkaufen diese Leute eher schon ihre älteren Digitalkameras, um sich aktuellere Modelle zu kaufen.
Ja, was die Geduld angeht... bin zur Zeit etwas Auktions-müde. Die Sachen, die ich suche, werden kaum angeboten, und wenn, dann gehen die echt teuer weg.

Und das mit dem Bier: Der Thermostat kann auch andersherum... also z.B. Ventilatoren / Kühlschränke regeln, wenn es zu warm wird. Ob er wirklich auf ein zehntel genau ist... weiss ich natürlich nicht.


nach oben springen

#17

RE: aktuelle RA-4 Chemikalien (Haltbarkeit/Geruch)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.09.2011 19:41
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

In einer Jobo CPE/CPA ist nichts anderes drin, als ein simpler mechanischer Thermostat mit Kapillarrohr und Druckdose. Gibts für ein paar Euro überall. Die Temperatur wird ausreichend genau geregelt, auch wenn der Thermostat eine Hysterese von ein paar Grad hat.
Je besser der thermische Kontakt zwischen Heizung und Flüssigkeit in der Schale ist, desto weniger wird der Regelkreis "überschwingen". Also schauen, dass die Schalen einen flachen Boden haben und Bodenrillen, die nach innen gehen. So dass möglichst viel Fläche der Schale die Heizplatte berührt.

Ich habe auch das Gefühl, dass die Bucht leergefischt ist.
Jeder hat sich eingedeckt und wer jetzt noch was anbietet, trennt sich nur von Müll.
Von ein paar Ausnahmen abgesehen..

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#18

RE: aktuelle RA-4 Chemikalien (Haltbarkeit/Geruch)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.09.2011 20:07
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

für diesen speziellen Augenblick sollte man auch nicht vergessen, dass jetzt erst die Sommerflaute in der Bucht zu ende geht. Erst jetzt enden die letzten Sommerferien. Im Sommer ist das Angebot immer recht dünn, da kaum einer seinen Keller ausräumt, viele in Urlaub sind, es das Wetterrisiko beim Auslauf der Auktion gibt (wer sitzt bei bestem Biergartenwetter vorm Rechner und steigert?). Vor Weihnachten steigen die Preise in der Bucht, darauf warten viele.
Abgesehen davon haben sich natürlich schon viele von ihren guten Sachen getrennt und jetzt kommen eher die Kellerleichen zum Vorschein.

Gruß
Hans


zuletzt bearbeitet 07.09.2011 20:07 | nach oben springen

#19

RE: aktuelle RA-4 Chemikalien (Haltbarkeit/Geruch)

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.09.2011 00:39
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von JoJo
Also schauen, dass die Schalen einen flachen Boden haben und Bodenrillen, die nach innen gehen. So dass möglichst viel Fläche der Schale die Heizplatte berührt.
Gruß
Joachim



Bei meinen Schalen habe ich die Fußleisten abgefeilt. Der Flüssigkeitsdruck sorgt für Kontakt
mit den Heizflächen.
l.G.
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#20

RE: aktuelle RA-4 Chemikalien (Haltbarkeit/Geruch)

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2011 02:57
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

kontakt zwischen Platte und Schale, ja, macht Sinn. Meine aktuellen Schalen (Paterson) sind in der Beziehung eher schlecht; mal schauen, ob die Schalen aus meiner kürzlich ergattertern Laborausrüstung (das war mal ein Glückstreffer!) besser sind. Vorfreude auf ein festes Labor wächst ständig, bin auch ziemlich motiviert, es nochmal mit RA-4 zu probieren... jetzt aber erst nochmal ein paar Stunden SW im Bad.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de