#11

RE: Entwicklung Rollfilm (Eurocolor Gera)

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2011 20:17
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Also,
vielleicht hast du Pech gehabt, aber eigentlich ist die Qualität gut, jedenfalls im Preis/Leistungsverhältnis gesehen. Und bevor ich die Color-Fummelei anfange, lass ich das lieber Leute machen, die den ganzen Tag nix anderes tun. Ich errinnere mich noch an ein sogenanntes Fachlabor in München, da hat mich zwar eine etwas ältlicher Fernsehstar bedient, aber die Filme blieben im Entwickler hängen, na es gab 2 neue Filme, für was anderes haftete das "Fachlabor" nicht, so blieben mir die Kosten fürs Licht und den Assi. Selig die 80er. Soviel zu Fachlaboren. So schlechte Erfahrungen habe ich mit Großlaboren noch nicht gemacht. Und das ewige Getute wie schlecht es doch sei bringts einfach nicht, seien wir froh, das es noch möglich ist.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
zuletzt bearbeitet 31.07.2011 20:20 | nach oben springen

#12

RE: Entwicklung Rollfilm (Eurocolor Gera)

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2011 22:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von formosepuer
Also meine erste Entwicklung eines sw Rollfilms nach der Digitalpause war bei Rossmann und eine Katastrophe und schließlich der Grund, mich hier anzumelden und ein Privatlabor aufzubauen (in den nächsten Tagen kommt alles ) .

Ich fand es absolut nicht brauchbar und ganz ganz schlimm. Eigentlich möchte ich schon fast "Frechheit" sagen. Das betrifft i.Ü. alles, was in Massenlaboren heutzutage (auch digital) gedruckt wird.

Wenn es um Prints geht, würde ich lieber die Negative scannen und auf einem 100 € Drucker selbst drucken. Das sieht besser aus.



SW ist auch was anderes als Farbe – SW entwickelt man am besten selbst, wenn man nicht gerade einen C41-SW-Film verwendet, mit dem die Großlabore prima zurechtkommen. Und die Prints bei der Erstbestellung sind immer zu hart.

Prints von ordentlich Selbstgescanntem digital mit Laser auf chemisches Fotopapier ausbelichten können die Großlabore auch gut, viel besser und billiger, als man es selbst mit einem 1000-Euro-Drucker könnte.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#13

RE: Entwicklung Rollfilm (Eurocolor Gera)

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.08.2011 00:10
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Ich fand es absolut nicht brauchbar und ganz ganz schlimm. Eigentlich möchte ich schon fast "Frechheit" sagen. Das betrifft i.Ü. alles, was in Massenlaboren heutzutage (auch digital) gedruckt wird.



Es wird nicht gedruckt, sondern ausbelichtet. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie solche Mengen gedruckt werden sollten, die Apparaturen müßten ja mit einer irrsinnigen Geschwindigkeit arbeiten und binnen kürzester Zeit verschleißen.

Eine wirkliche Frechheit war zum Beispiel das Agfacolor-4-Papier von früherzutage (1974-82), wo der Cyanfarbstoff noch ausblich, bevor die letzte Charge das Werk verlassen hatte. Über die M 2,25, die die Kollegen in der DDR zur gleichen Zeit für einen 9x13-Abzug auf Fomacolor zahlen mußten, schweigen wir lieber ganz. Naja, wenigstens sind bei letzteren die Farben meist noch erhalten und im Westen kostete so ein Abzug auch noch 50 Pfennig, wenn er irgendwo mal für 35 zu haben war, war das Ende der 80er Supersonderangebot.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 01.08.2011 00:25 | nach oben springen

#14

RE: Entwicklung Rollfilm (Eurocolor Gera)

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.08.2011 00:28
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Im übrigen denke ich, daß der Preis für Abzüge bald anziehen wird, da das Photopapier ja über lange Zeit quasi über die Filme mit ihrem unverhältnismäßig höherem Quadratmeterpreis fast schon subventioniert wurde.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#15

RE: Entwicklung Rollfilm (Eurocolor Gera)

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.08.2011 00:03
von Holger67 • Mitglied | 713 Beiträge

Heute bei Rossmann meine Mittelformat Fotos abgeholt. Film war ein Fujicolor 160NC.
Ausbelichtet wurden die Fotos auf Fuji Supreme Crystal Archive Papier in hervorragender Qualität.
Gekostet hat das Ganze 4,53€ und ging rasend schnell innerhalb von nur 3 Tagen.
Jedes Negativ einzeln in einer Schutzhülle und eine stabile Pappe in der Fototasche als Knickschutz
für die Bilder. Meine Filme gehen in Zukunft immer nach Rossmann. Danke für den super Tipp!

Gruß
Holger


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de