#11

RE: Tschüß Leica

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.07.2011 10:26
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Hallo Nils,

das ist ja nun Pech. Schade um die Leica. Aber wenn gar nichts hilft, hilft vielleicht die
Fotowerkstatt Diener, München, Landwehrstr 12, Tel: 089/595072.

Hr. Diener ist die Werkstatt von Foto Sauter in München. Wenn man da hingeht und Probleme mit einer Mechanischen Kamera hat, wird man an ihn verwiesen. Sauter läßt selber dort auch arbeiten.
Sauter ist das größte Fotogeschäft in München. Ich selber hatte das Glück ihn noch nicht beauftragen zu müssen, obwohl ich ihn auch schon seit rund 40 Jahren kenne. Aber wenn ich was habe, dann werde ich auch dorthin gehen. In anderen Foren wurde auch er als gut arbeitend und Preiswert gelobt. Mit Sicherheit hätte er die Kamera nicht öffnen müßen um festzustellen das der Umlenkspiegel nicht passt.
Ach und noch eins, Hr. Diener ist Franzose, wenn du des Französischen mächtig bist haste ein Stein im Brett, wenn nicht dann lass es, er spricht auch ausgezeichnet Deutsch, kein Wunder nach 40 Jahren.
Die Leica ist mit sicherheit eine Kamera bei der es sich lohnt noch ein paar Euken zu investieren, zumal die Aufnahmen mit dem Teil sehr gut waren. Ein Telefonat kostet ja heute nicht mehr die Welt.

Gruß
Michael

p.s.: War vorhin dran vorbei gegangen, hat Urlaub vom 14.07. bis 21.07.


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
zuletzt bearbeitet 15.07.2011 10:31 | nach oben springen

#12

Das wird schon

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.07.2011 18:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Michael,

danke für Deinen Tip. Ich überlege mir das mal, mich an ihn zu wenden, wenn ich selbst nicht weiterkomme. Denn eigentlich will ich die Kamera behalten, sie ist kleiner als die FEDs und hat den weicheren Verschluß. Und Meßsucherkameras sind halt klasse.

Gestern abend habe ich die Justierung des Meßsuchers bei ungeöffnetem Gehäuse mal bei meiner FED-2 ausprobiert, da geht es nämlich genauso. Der war auch leicht verstellt und bei ihr ging es problemlos, vertikal wie horizontal. Ich weiß jedenfalls jetzt, wie es eigentlich gehen sollte (war sehr einfach) und teste das Summar heute erst einmal an der Russin.

Der trübe Umlenkspiegel der Leica könnte einfach nur schmutzig sein, daher würde ich das innere Meßsuchergehäuse schon gerne aufkriegen. Aber nur, wenn ich geeignetes Werkzeug für diese vorsintflutlichen Schrauben auftreibe, klar. Logisch aufgebaut ist die Konstruktion jedenfalls, das finde ich sehr löblich.

Ich bin also schon wieder etwas runtergekommen von meiner Palme...

Viele Grüße
Nils


zuletzt bearbeitet 15.07.2011 18:30 | nach oben springen

#13

RE: Das wird schon

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.07.2011 21:31
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zu dumm, daß die Leica den vorsintflutlichen Doppeleinblick hat. Bei einer "richtigen" Meßsucherkamera gibt es nämlich einen einfachen Trick, der schlecht sichtbare E-Messer wieder sehr gut brauchbar macht: http://rick_oleson.tripod.com/index-165.html Der E-Messer funktioniert dann zwar nicht mehr als Mischbild-Entfernungsmesser, sondern wie ein Schnittbild-Entfernungsmesser oder wie der E-Messer der Leningrad. Das funktioniert aber einwandfrei. Ich habe das sogar bei meiner XA hinbekommen, obwohl der Sucher so winzig ist. Den kann man jetzt endlich benutzen.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de