#1

Portrait Professional 9

in Studiopraxis/Anleitungen 13.06.2011 23:31
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

da sich hier ja der eine oder andere aus der Studiofotografie tummelt, ist vielleicht der Erfahrungsbericht zu Portrait Professional 9 für Euch interessant, eine recht preisgünstige Retuschesoftware, die ohne große Einarbeitung gut bedient werden kann und sehr gute Ergebnisse bringt. Ich nutze sie seit ein paar Monaten, und mit ihr kann man wirklich schnell arbeiten, während mich die Resultate überzeugen.

Viele Grüße
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#2

RE: Portrait Professional 9

in Studiopraxis/Anleitungen 14.06.2011 00:59
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ein wirklich sehr gutes Programm, das allerdings mit viel Fingerspitzengefühl einzusetzen ist. Allzu leicht schießt man über das Ziel hinaus. Beim letzten Wahlkampf hingen hier ein paar Plakate, wo scheinbar die Kandidatinnen mit der "Glamour"-Funktion "aufgewertet" wurden, wodurch sie aber mehr zu Aliens mutierten.

Etwas erstaunt hat mich überigens auf der Webseite, daß dort die Version 9 beworben wird. Ich habe schon seit einiger Zeit die Version 10.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#3

RE: Portrait Professional 9

in Studiopraxis/Anleitungen 14.06.2011 01:05
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Danke für den Hinweis. Bisher nutze ich ja hauptsächlich PS4, wobei ich schon mit PS5 liebäugle. Wenn ich jetzt sage "ich nutze" stimmt das nur zum Teil - ich überlasse das bisher meiner besseren Hälfte - man muss nicht alles können.
Werde mir aber mal deine Beschreibung anschauen und mir auch die kostenlose Testversion mal runterladen.


Da ich aber evtl. als nächsten Rechner doch ein MAC mir zulege, beobachte ich auch dort gerade das Angebot.

Wo ich mir selber unschlüssig bin, will ich elektronisch Personen aufpeppen oder versuche ich die Person durch Lichteinstellungen usw. entsprechend auszuleuchten und dann so abzulichten wie die Personen sind.

Gerade bei Aufnahmen wo mehr als das Gesicht drauf ist, kommt es ja auch auf die Verteilung der gesammt Propertioen an. Was nützt ein gepimptes Gesicht, wenn der rest dazu nicht passt.
Wenn ich Frauen fotograifiere höre ich oft die Antwort, "mein Arsch ist zu groß" und was Frauen sonst noch an sich stört.
Sicherlich könnte ich jetzt Gesichtsaufnahmen aufpimpen, aber dann passt das Gesicht nicht mehr zu Erscheinung auf den anderen Bildern. Also doch dann alles bearbeiten un dann doch zu PS greifen?


Steve
nach oben springen

#4

RE: Portrait Professional 9

in Studiopraxis/Anleitungen 14.06.2011 02:48
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von bilderknipser
Etwas erstaunt hat mich überigens auf der Webseite, daß dort die Version 9 beworben wird. Ich habe schon seit einiger Zeit die Version 10.



Auch in Deutsch? Ich habe die 10er Version auch entdeckt und im Erfahrungsbericht angesprochen, eine Mail hab ich an die Betreiber heut morgen abgeschickt. Aber in deutsch scheint die 10er Variante noch nicht erhältlich zu sein, eine Updateprüfung über das Programm hat mir angegeben, ich sei mit V9.8 auf dem neuesten Stand. Auch bei amazon.de ist die 10er Fassung noch nicht erhältlich.

Zitat von Penta
Bisher nutze ich ja hauptsächlich PS4, wobei ich schon mit PS5 liebäugle.



Steckt da nicht zu sehr "haben wollen" dahinter? Ich habe noch die Version Photoshop CS3, und die Funktionen reichen vollkommen aus, um jede Form der Retusche und Bearbeitung vorzunehmen. Ich bin mittlerweile - sowohl bei Soft- als auch bei Hardware - skeptisch geworden, ob es denn immer die neueste Variante sein muss. Kostet einen nur sehr viel Geld.

Zitat von Penta
Was nützt ein gepimptes Gesicht, wenn der rest dazu nicht passt.
Wenn ich Frauen fotograifiere höre ich oft die Antwort, "mein Arsch ist zu groß" und was Frauen sonst noch an sich stört.



Das Frauen regelmäßig mit ihrem Körper nicht zufrieden sind, ist nix Neues. Aber wenn mir eine Frage erlaubt sei: nutzt Du denn eine für die People-Fotografie sinnvolle Brennweite (85 - 135 mm kb-äquivalent)? Denn wenn Du hier aus Platzgründen ein 50er oder sogar (leichtes) Weitwinkel nutzt, kann das - je nach Winkel - sehr schnell zu unvorteilhaften Proportionen führen.

Hierfür emfehle ich Dir übrigens das Buch Digitales Face- & Bodystyling, mit dem ich sehr zufrieden bin. Hier wird nicht nur sehr ausführlich und gut nachvollziehbar Beautyretusche beschrieben, sondern auch, wie man Proportionen in den Griff bekommen kann. Aber das geht natürlich über die analoge Fotografie weit hinaus ...

Grüße
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#5

RE: Portrait Professional 9

in Studiopraxis/Anleitungen 14.06.2011 03:15
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Sollten wir wieder die Möglichkeit haben durch einen VHS Kurs günstig und legal an PS zu kommen, werde ich wohl auf PS5 nutzen. Ich verfolge auf Foto TV die Hinweise und Workshops zu verschiendenen Programmen wie z.B: Ligthroom oder PS5. Die neuen Möglichkeiten von PS5 saen mir durch aus zu.
Wobei die grundsätzliche Frage bleibt, müssen Bilder bearbeitet werden?

Sicherlich kann man auch rein analog tolle Aufnahmen machen und mit denen auch einen Vergleich mit entsprechend bearbeitet Aufnahmen standhalten.

Für die digitale aufwendige Bearbeitung fehlt mir die Lust. Ich setze lieber mit dem Fotoapparat meine Ideen um. Aufwendige Dunkelkammerarbeit werde ich aber vermutlich auch nicht machen.
Wir haben es inzwischen so gelöst, dass die digitale Bearbeitung meine bessere Hälfte macht, die hat dafür auh das bessere Händchen.
Zur Zeit arbeiten wir uns in die Arbeit mit dem Grafiktablett ein und im Sommer baue ich in den Rechenr eine neue festplatte ein, so das der Rechner rein für die Grafikprogramme dann da ist.

Die nächtse große Anschaffung wird vermutlich auch ein Digitalrückteil werden.

Zu der Frage nach den Objektiven - ja in der Regel verwende ich da eher die kurzen bis mittleren Tele im KB Bereich und im MF, so ab 100 mm aufwärts.


Steve
nach oben springen

#6

RE: Portrait Professional 9

in Studiopraxis/Anleitungen 07.08.2011 00:26
von cmo • Mitglied | 339 Beiträge

Zitat von Penta
Sollten wir wieder die Möglichkeit haben durch einen VHS Kurs günstig und legal an PS zu kommen, werde ich wohl auf PS5 nutzen.



Wie geht der Trick mit der Lizenz über die VHS?

Ich benutze übrigens Portrait Professional 9, werde bald updaten. Wenn man weiß, was es kann und was nicht ist es eine feine Sache, die gegenüber PS sehr viel Zeit spart, und zwar sowohl Einarbeitungszeit als auch Zeit pro Bild.


zuletzt bearbeitet 07.08.2011 00:27 | nach oben springen

#7

RE: Portrait Professional 9

in Studiopraxis/Anleitungen 07.08.2011 05:06
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Grisu

Zitat von bilderknipser
Etwas erstaunt hat mich überigens auf der Webseite, daß dort die Version 9 beworben wird. Ich habe schon seit einiger Zeit die Version 10.



Auch in Deutsch? .... geworden, ob es denn immer die neueste Variante sein muss. Kostet einen nur sehr viel Geld.



Sorry, daß ich jetzt erst antworte. Ich mußte tatsächlich erst nachschauen, ob die Version Engilsch oder Deutsch ist. Da ich mit dem PC angefangen habe, als es noch so gut wie nichts in Deutsch gab (und kein WINDOWS, noch nicht mal DOS), merke ich das garnicht. Später bin ich mit dem englischen Wälzer zu den NT-mandatory-profiles sogar besser klar gekommen als mit der deutschen Übersetzung, die dann irgendwann auf den markt kam.
Also meine Version 10 ist Englisch.

Die war übrigens kostenlos, weil ich die 9 innerhalb von 3 Monaten vor Veröffentlichung gekauft hatte. Die 9 hatte ich auch für 'nen Appel un'nen Ei mit einem 2 Jahre alen Gutschein gekauft, weil ich den Lizenzschlüssel zu meiner 8er VErsion nicht mehr gefunden habe.

Zitat von Penta
Wenn ich Frauen fotograifiere höre ich oft die Antwort, "mein Arsch ist zu groß"


DAS habe ich bei einem garnicht ernst gemeinten Bild von ANDEREN Fotografen zu hören bekommen. Das Model hat darüber gelacht. Sie wußte auch gleich, wer das gesagt hat. Aber nun sind alle glücklich siehe unten

Gruß
Jochen

Angefügte Bilder:
10 Jahre 04.jpg
10 Jahre 04a.jpg

Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Portrait Professional 9

in Studiopraxis/Anleitungen 07.08.2011 11:48
von cmo • Mitglied | 339 Beiträge

Zitat von Penta
Wenn ich Frauen fotograifiere höre ich oft die Antwort, "mein Arsch ist zu groß"...



Naja, und was sagst Du dann? Ich meine, in den meisten Fällen haben sie ja leider auch noch Recht damit Die Verwüstungen durch MacDonalds und die übliche Verklappung von Industrieabfällen in die Verdauungstrakte der Bevölkerung sind ja ebenso wenig wegzudiskutieren wie die Verwüstungen an den Seelchen unserer weiblichen MitbürgerInnen durch die gephotoshoppten Schönheitsideale der Medien.

Eine Portrait Professional Ganzkörperversion fände ich toll. Ich habe heute die Version 10 auf deutsch auf meinem neuen Notebook installiert und geflucht: für die 64bit-Version darf ich nochmal nachbezahlen. Für dieses Programm empfehle ich auf jeden Fall schnelle Hardware und viel Speicher, vor allem, wenn man so bekloppt wie ich ist und mit voller Auflösung aus einer EOS 5D2 und mit Tiff-16bit-Dateien arbeitet.


zuletzt bearbeitet 07.08.2011 11:52 | nach oben springen

#9

RE: Portrait Professional 9

in Studiopraxis/Anleitungen 29.11.2012 21:59
von Randle P. McMurphy • Mitglied | 233 Beiträge

Ich besitze privat nur Photoshop Elements welche ich mit meinem Scanner für 10 Öre extra gekauft habe.
Das reicht für das entfernen einiger Staubkörner - ansonsten bleibt das Bild so wie ich es durch den Sucher
gesehen habe. Wenn ich mehr möchte schaue ich mir die Titelblätter der Regenbogenpresse an und frage
mich schon nach kurzer Zeit - ist das Prinzessin Stefanie ? Demie Moore ? Das neue Bond Girl oder die
"nachbearbeitete" Tante Friedel ?


******************************************************


Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht
aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und Faulen.

Charles Baudelaire
nach oben springen

#10

RE: Portrait Professional 9

in Studiopraxis/Anleitungen 30.11.2012 01:05
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Man kann mit dem Programm durchaus andere Dinge machen, als Bilder zu verfälschen. Wenn Du mal mit einem alten 1,8/85 von Nikon Porträts gemacht hast, dann wünschst Du Dir auch ganz dringend ein einfach zu handhabendes Programm, das Deine Porträts nicht wie Dokumentationen für den Hautarzt aussehen läßt, bzw. daß Du an der Aufbereitung einer Serie nicht stundenlang in Photoshop sitzt. Beim Fotografieren habe ich bei dem Beispiel, an das ich konkret denke, überhaupt nicht gemerkt, was für eine schlechte Haut das Mädel hatte. Ich mußte also sehr viel Aufwand treiben, bis das Bild so aussah, wie die sympathische Wirklichkeit. Out of the Box war das eher abstoßend. Das Objektiv habe ich danach verkauft.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de