#1

HP5 auf 12800 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.05.2011 03:19
von Jörg • Mitglied | 4 Beiträge

Hallo,
hat jemand Erfahrung mit dem Pushen des HP5 ind die astronomische Höhe von 12800 sammeln können? Als Entwickler habe ich zur Zeit nur den Ultrafin Liquid zu Verfügung. Der Film ist mehr oder weniger experimentell, ich bräuchte also nur eine grobe Richtung (ich wollte den Film nur nicht von vornherein verhauen). Mein Ansatz wären etwa 30min bei 32°C (Mischung 1+10), liege ich damit ganz weit daneben?

Danke für Eure Antworten
Grüße Jörg


nach oben springen

#2

RE: HP5 auf 12800 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.05.2011 03:31
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Du willst also um 5 Blenden forcieren, ich würde sagen, daß das schlicht und einfach nicht geht und für diesen Zweck ein höherempfindlicher Film genommen werden muß. drei oder allerhöchstens 4 Blenden sind das höchste der Gefühle.

PS: Kann man beim forcierten Entwickeln nicht den Wert in DIN oder Blenden angeben, damit man nicht erst die ASAs logarhitmieren muß?


gut Licht
Walter
nach oben springen

#3

RE: HP5 auf 12800 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.05.2011 03:47
von Blende 8 • Mitglied | 241 Beiträge

@ Jörg,

--------------------------------------------------------------------------------------
Du willst also um 5 Blenden forcieren, ich würde sagen, daß das schlicht und einfach nicht geht ......
--------------------------------------------------------------------------------------

Schliesse mich der Meinung von "Photoamateur " an.

"Korn" ist seit den "70er" Out.
Damals gab es eine Zeit, da war es in Mode.
Auch die Grauwerte und der Kontrast, wird auf der Strecke bleiben.


Gruss Horst


nach oben springen

#4

RE: HP5 auf 12800 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.05.2011 03:48
von Jörg • Mitglied | 4 Beiträge

Danke für die schnelle Antwort und entschuldige meine saloppe Umgangssprachen. Der Film ist schon belichtet und steht in der Entwicklerdose auf meinem Schreibtisch. Das man bei solch einer Misshandlung des Films nicht wirklich tolle Ergebnisse erhalten wird ist mir klar, aber ich war der einzige an dem Abend der eine Kamera dabei hatte und ich glaube meine Kollegen würden sich auch über eher experimentelle Fotos freuen...


zuletzt bearbeitet 23.05.2011 03:49 | nach oben springen

#5

RE: HP5 auf 12800 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.05.2011 04:54
von Blende 8 • Mitglied | 241 Beiträge

@ Jörg,

"bade" in einfach und schau, was du brauchen kannst.
Einen Versuch, war es allemal wert.
Vielleicht kannst Du ja in der "EBV" noch etwas retten.
Nach dem "scanen" sieht es manchmal besser aus, als man vorher dachte.

Viel Glück !

Ach so;- ein "Beispiel-Foto" was dabei raus gekommen ist, würde mich bernnend interesieren.

Gruss aus Schwaben !
Blende 8


zuletzt bearbeitet 23.05.2011 04:55 | nach oben springen

#6

RE: HP5 auf 12800 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.05.2011 05:04
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Rein theoretisch müßte man die Entwicklungszeit bei Normaltemperatur für 5 Blenden um 1 1/3 hoch 5 also etwa den Faktor 4,2 verlängern. Zur Zeit-Temperatur-Anpassung gibt es Tabellen. Ich habe hier im Forum mal im Zusammenhang mit der Farbentwicklung eine modifizierte eingestellt, die einen größeren Temperaturbereich abdeckte, kann sie aber so spontan nicht mehr finden.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#7

RE: HP5 auf 12800 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.05.2011 05:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Oh ha, viel Glück. Hier http://www.digitaltruth.com/devchart.php...per=&mdc=Search werden Zeiten für max. EI 6400 angegeben, allerdings fand ich bisher fast alle Bilder, die ich gesehen habe und die mit Microphen gepusht wurden, grottenschlecht. Xtol dürfte wohl einer der besten Push-Entwickler sein, Kaffe käme auch in Betracht, aber 12800? Heieiei.

Egal was rauskommt, ein Beispielbild wäre sehr interessant.

LG Reinhold


nach oben springen

#8

RE: HP5 auf 12800 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.05.2011 06:03
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

vielleicht kannst du erstmal ein Stückchen Film abschneiden und eine Probeentwicklung machen. Evtl. ist besser auf 1600 oder 3200 zu entwickeln und dann den Rest mit dem Scanner oder altmodisch mit Verstärker zu machen.


nach oben springen

#9

RE: HP5 auf 12800 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.05.2011 07:55
von Jörg • Mitglied | 4 Beiträge

Hallo zusammen,

so ich hab mir ans Herz gegriffen und ihn gebadet.
45min. bei anfänglichen 35°C in Tetenal Ultrafin Liquid (10+1),
danach habe ich es per EBV weiter verarbeitet.

Keine Frage, Korn an Korn (oder besser Müsliriegel) war zu erwarten,
ich glaube dennoch, das sich mein Kollege darüber freuen wird.

Grüße Jörg

Angefügte Bilder:
bowling_kl.jpg

nach oben springen

#10

RE: HP5 auf 12800 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.05.2011 08:00
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Sehr interessant. Wie dicht sind die Negative eigentlich geworden und wären sie auch analog auf Photopapier kopierfähig?


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 25.05.2011 08:05 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de