#1

Spur Entwickler in der Trommel oder Kippen vs Rotation

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.04.2011 07:26
von PatrickH • Mitglied | 4 Beiträge

Hallo,

ich habe mir, hoch die Freude, einen Jobo CPA2 mit Trommeln und Lift zugelegt. Ich möchte die schöne Maschinen für Film und Papier nutzen.

Jetzt geht es um den Film:
Für Film gibt es die Entwicklungsangaben immer für die Kippentwicklung aber selten für die Rotationsentwicklung.

Bei Jobo habe ich gelesen das eine Vorwässerung von 5 min das Mehr an Agitation ausgleichen soll, bzw das dann die selben Zeiten wie für Kipp gefahren werden können.
Was habt Ihr für Erfahrung in der Umsetzung von Kipp auf Rotationszeiten?
Ich würde gerne den Feinkornentwickler von Spur nehmen. Daher:
Hat jemand Erfahrungen mit dem Spur HRX3 in der Trommel, ich habe im Augenblick die Delta 100 und Ilford HP5 zum entwickeln.

Vielen Dank
Gruß
PatrickH


nach oben springen

#2

RE: Spur Entwickler in der Trommel oder Kippen vs Rotation

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.04.2011 09:11
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Normalerweise kannst Du für Rotation mit der empfohlenen höheren Geschwindigkeit die gleichen Zeiten nehmen, die für 3-sec-Kipprythmus angegeben werden. Ich war bei meiner CPE2 aber garnicht zufrieden mit der Durchmischung und hatte sehr unterschiedliche Entwicklung zwischen der Filmmitte und dem Rand. Ich fahre jetzt die niedrige Geschwindigkeit und kippe 1x pro Minute zum Durchmischen. Offenbar ist das für manche Filme (Tmax 400) aber zu viel Bewegung. Der wird arg körnig. Den entwickle ich jetzt wieder mit einfacher Kippentwicklung. Bei anderen Filmen ist mir das nicht aufgefallen. Spur Entwickler habe ich aber noch nie benutzt.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#3

RE: Spur Entwickler in der Trommel oder Kippen vs Rotation

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.04.2011 12:28
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Hat jemand Erfahrungen mit dem Spur HRX3 in der Trommel, ich habe im Augenblick die Delta 100 und Ilford HP5 zum entwickeln.

[/quote]
Hi,Patrick,

http://macodirect.de/download/Spur_Entwicklungszeiten.pdf

ich habe einige Filme Delta 100 und Fortepan 200 Planfilm in ATM 49 mit Rotation mit schneller Drehung (ich hab nur eine Geschwindigkeit in meiner CPA) entwickelt. Alles mit bestem feinkörnigen Ergebnis. Die Zeiten immer in Anlehnung an 3sek-Kipp.Gleiches gilt für Farbnegativfilme. An der Maschine liegt´s nicht, wenn Fehler auftreten. Jeder Film wird ca 1 Min vorgewässert und ich nehme immer 3%iges Essig-Stoppbad auch wenn das nicht in allen Anleitungen drinsteht.
Einen Lift habe ich nicht und brauche ich auch nicht.
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
zuletzt bearbeitet 27.04.2011 12:35 | nach oben springen

#4

RE: Spur Entwickler in der Trommel oder Kippen vs Rotation

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.05.2011 09:10
von PatrickH • Mitglied | 4 Beiträge

Hallo Bildknipser,

da leider meinen Bestellung hängen geblieben ist erwarte ich meine Chemie erst nächste Woche.
Den Lift finde ich praktisch, aber es geht auch ohne
Spannend wird es jetzt bei dem Entwickler, ich wollte nämlich den HRX-3, ich hatte eine alte Flasche HRX-2, der erste Film war noch gut der Rest flau, das war bevor ich gelesen habe das die Chemie Alterserscheinungen zeigt ( ich glaube die Flasche war 10 Jahre alt).
Datenblatt HRX-3
Bei Jobo steht das das Vorwässern die Mehrbewegung ausgleicht. Da das schon etwas her seit die ihre Tests gemacht haben wollte ich mal nachfragen.

Also, falls das schon mal einer probiert hat bin ich über jede Erfahrung dankbar

Gruß
Patrick


nach oben springen

#5

RE: Spur Entwickler in der Trommel oder Kippen vs Rotation

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.05.2011 05:54
von Blende 8 • Mitglied | 241 Beiträge

@ PatrickH,

mit der "Rotations-Entwicklung" in den "CPA-Geräten" habe ich Filmmässig keine Erfahrung.

Zum "Spur 2525" :

topic-threaded.php?forum=65&threaded=1&id=499&message=9339573


Grüssle aus Schwaben !
Blende 8


nach oben springen

#6

RE: Spur Entwickler in der Trommel oder Kippen vs Rotation

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.06.2011 11:16
von PatrickH • Mitglied | 4 Beiträge

Hallo, Hier meine Ergebnisse,

Entwickelt wurden Rollfilme FP4, Delta 100, Arcos 100, in dem Spur HRX-3 in der 2-Komponenten Version.
Zeiten: Da ich keine Angaben hatte habe ich einmal hier gestöbert, leider nichts, in den alten Anleitungen von Jobo steht 5 min Vorwärssern damit die Mehrbewegung wieder kompensiert wird.
BEI SPUR haben ich jetzt den Satz gefunden: Für Rotationsentwicklung die gleichen Zeiten wie bei der Kippentwicklung verwenden,
Na gut wenn es da steht.
Ergebiss: Hervorragend, ich bin sehr zufrieden mit den Grautönen, Verläufen und dem Kontrastumfang, Schärfe ist fantastisch, besonders bei Delta und Arcos

Als,o kann ich nur empfehlen und klappt wie beschrieben.

Hinweis: Die zwei Komponenten werden zu einem Bad gemischt

Gruß
Patrick


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de