#1

Gradation/Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.03.2011 23:35
von crookie • Mitglied | 79 Beiträge

Hallo Forum, ich stehe vor einem Problem. Meine erste Papierration ist gestern Abend alle gegangen. Natürlich habe ich direkt die neue aufgemacht, allerdings mit einer Gradation von 1. Die kontaktabzüge wurden komplett schwarz. Liegt das an der gradation bzw. muss ich verschiedene Gradationen unterschiedlich belichten?
Ich weiss leider nicht, welche gradation das erste papier hatte.

lg Sascha


nach oben springen

#2

RE: Gradation/Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.03.2011 23:48
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo Sascha,

"normalerweise" sollte die Belichtungszeit bei verschiedenen Gradationen ungefähr gleich bleiben. Deine Kontaktabzüge sollten also etwa die gleiche Schwärzung, aber andere Kontraste aufweisen.
Das gilt aber nur für die gleiche Papiersorte! Und wenn die zwar gleich ist, aber die Produktionszeit der beiden Papiere sehr voneinander abweicht, kann auch alles anders sein.
Wenn Du also bisher mit Ilfospeed 3 vergrößert hast, und jetzt auf Ilfospeed 1, dann sollte es eigentlich passen. Ich glaube aber eher, dass Du bisher mit sehr altem Tura-, Orwo-, Revue-Papier gearbeitet hast und jetzt auf frische(re)s Work oder Ilford umgestiegen bist.
Dann musst Du Deinen Prozess kurz (mit Probestreifen bzw. -belichtungen) neu eintesten.

Verrate uns doch einfach, welches Papier Du jetzt nimmst.

Swingende Grüße

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#3

RE: Gradation/Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.03.2011 23:53
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

gewöhnlich sind die verschiedenen Gradutionen einer Papiersorte eines Herstellers ähnlich empfindlich. Unterschiede gibt es zwischen verschiedenen Papiertypen auch bei einem Hersteller: Besonders krass ist das bei Fomatone<->Fomabrom, beides Barytpapier von Foma.
Ich würde mal tippen, du hast nicht nur die Gradution, sondern auch Papiertyp, Hersteller und evtl. noch Papieralter gewechselt.

Edit: zweiter


zuletzt bearbeitet 06.03.2011 23:54 | nach oben springen

#4

RE: Gradation/Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.03.2011 23:55
von crookie • Mitglied | 79 Beiträge

Also meine Freundin hat mir glücklicherweise eine Menge Papier zu meinem Vergrösserer bestellt. Schon ziemlich alt, aber lediglich der Versandpreis für das Mehrgewicht musste gezahlt werden.

Es sind etwa knapp 20 Päckchen Ilfospeed in verschiedenen Grössen und Gradationen. 2 Päckchen allerdings hatten keine Verpackung und waren nur in der Lichtdichten Tüte. Diese 2 habe ich ersteinmal benutzt. Ich geh zwar davon aus, dass es sich auch um Ilfospeed handelte, bin mir aber nicht sicher.


lg Sascha


nach oben springen

#5

RE: Gradation/Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2011 00:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was passiert denn, wenn du einen Teststreifen unbelichtet in den Entwickler gibst? Möglicherweise ist das Papier ja über den Jordan.

LG Reinhold


nach oben springen

#6

RE: Gradation/Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2011 01:20
von crookie • Mitglied | 79 Beiträge

Die ersten Papiere aus den Kartons waren hinüber. Hat wohl jemand gucken wollen, ob schon Fotos drauf sind. ;-)


nach oben springen

#7

RE: Gradation/Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2011 11:12
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von crookie
Die ersten Papiere aus den Kartons waren hinüber. Hat wohl jemand gucken wollen, ob schon Fotos drauf sind. ;-)




Es bleibt mir unverständlich warum manche Leute mit altem vergammelten Material, Filme und /oder Papier zugange sind. Macht das denn Spaß, wenn nix dabei rauskommt??
wundert sich
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#8

RE: Gradation/Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2011 22:26
von crookie • Mitglied | 79 Beiträge

Der Großteil der Papiere sind in Ordnung. Für die ersten Vergrösserungen wollte ich nicht unbedingt Unmengen an Geld ausgeben.
Aber im Prinzip hast du natürlich recht. Mit besserem Material bekommt man meist auch bessere Ergebnisse.
Aber um erstmal ein Gefühl für Zeit/Blende/Abstand zu bekommen, reicht auch weniger gutes Material.

lg Sascha


nach oben springen

#9

RE: Gradation/Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.03.2011 00:12
von crookie • Mitglied | 79 Beiträge

Mir schwant schlimmes...
wenn ich die falsche Seite belichte, scheint das Licht dann soweit durch das papier durch, um die richtige Seite ganz leicht zu belichten?


nach oben springen

#10

RE: Gradation/Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.03.2011 00:20
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von crookie
Mir schwant schlimmes...
wenn ich die falsche Seite belichte, scheint das Licht dann soweit durch das papier durch, um die richtige Seite ganz leicht zu belichten?


-> ja.


zuletzt bearbeitet 08.03.2011 00:28 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de