#11

RE: Carbon-Toner auf Nicht-Warmtone - FB-Papieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.02.2011 04:50
von hans_kohler • Mitglied | 69 Beiträge

Danke für den ergänzenden Tip --
ja sie sind getrocknet -- trockne sie zuerst im mit einem Tuch bespannten Trockner soweit an daß sie noch eine Feuchtigkeit haben und lege sie dann zwischen Fließpapier und beschwere sie - so sind sie bei mir bisher am ehesten glatt geworden

werde sie also vorher reinigen und einweichen

bin schon gespannt


nach oben springen

#12

RE: Carbon-Toner auf Nicht-Warmtone - FB-Papieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.02.2011 08:36
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Ich finde es auch interessant es bei Warmtonpapieren mit vorhergehendem Bleichen zu probieren. Mir persönlich gefällt besonders nut teilweise zu tonen und die dunklen Töne zu erhalten. Wenn man die Schatten zulaufen lässt und partiell tont erhält man das, was Lith-Guru Tim Rudman als "Pseudolith" bezeichnet. Zudem ist es beim Carbontoner auch interessant mit unterschiedlichen Verdünnungen (1:30 bis 1:200) zu experimentieren. Die Brühe ist wirklich vielseitig.
Angehängtes Beispiel:

- Fomatone
- Patiell gebleicht
- Carbontonung 1:50

ciao

Bernd

Angefügte Bilder:
nov003.jpg

By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#13

RE: Carbon-Toner auf Nicht-Warmtone - FB-Papieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.02.2011 09:47
von hans_kohler • Mitglied | 69 Beiträge

Danke für den ergänzenden Tip --- und gratulation zu den tollen Fotos auf Deiner Homepage !


nach oben springen

#14

RE: Carbon-Toner auf Nicht-Warmtone - FB-Papieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.02.2011 21:19
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Danke für die Blumen und viel Spaß beim Carbontonen

ciao

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#15

RE: Carbon-Toner auf Nicht-Warmtone - FB-Papieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.03.2011 10:53
von hans_kohler • Mitglied | 69 Beiträge

so - habe mir jetzt von Moersch den Bleicher und den Carbontoner besorgt - und mal an einem Ausschuß-papier (Kentmere-FB) probiert -aber leider: Fehlanzeige !
hatte den Bleicher 1:20 und auch den Carbontoner 1:20 angesetzt - zuerst fast 20 min gebleicht - da war aber noch sehr viel an Bild da zwar etwas bräunlich und ein bißchen blasser aber alles noch deutlich sichtbar - dann 10 min gewässert - dann an die 30 min im Carbonbad -- war im Vergleich in etwa gleich dunkel nur einen sehr leichten bräunlichen ton gegenüber dem doch blauschwarzen vorher (konnte man echt nur im direkten Vergleich sehen)

Meine Frage: was habe ich falsch gemacht ? lag es ev. daran daß ich das Papier vorher schon mit einem Selentoner getont hatte und es damit gleichsam "versiegelt" war ??
Wer weiß Rat ?

Danke für Info


nach oben springen

#16

RE: Carbon-Toner auf Nicht-Warmtone - FB-Papieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.03.2011 21:32
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Zitat von hans_kohler

Meine Frage: was habe ich falsch gemacht ? lag es ev. daran daß ich das Papier vorher schon mit einem Selentoner getont hatte und es damit gleichsam "versiegelt" war ??




Genau so isses. Ich würde den Bleicher sogar noch mehr vedünnen, wenn Du nicht vollständig bleichen willst. Sonst geht das zu schnell und ist nicht zu kontrollieren.

ciao

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#17

RE: Carbon-Toner auf Nicht-Warmtone - FB-Papieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.03.2011 22:55
von hans_kohler • Mitglied | 69 Beiträge

nur zur Sicherheit für mich:
das nächstemal also:
- entwickeln, fixieren, wässern wie bisher
- dann anschließend bleichen - aber nicht 1:20 sondern z.B. 1:50
- dann wässern
- dann carbon-Toner z.B. auch 1:50 (?? oder andere Mischung ??)
- dann wässern

also war der frühere Selentoner meine "vehängnis" -- ich hatte einfach ältere bereits getrocknete und mit Selen-Toner behandelte Baryt-Abzüge genommen und diese wieder eingeweicht und dann gebleicht


nach oben springen

#18

RE: Carbon-Toner auf Nicht-Warmtone - FB-Papieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.03.2011 11:41
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Bleicher 1:50 oder sogar 1:100. Mit der Verdünnung des Toners kannst Du auch den Bildton steuern, da würde ich zum Vergleich einmal mit 1:10 und 1:50 probieren und damit Deine bevorzugte Verdünnung ermitteln, oder auch beide Varianten motivabhängig einsetzen.

Varianten sind also:
Direkt - indirekt
Warmton - Neutraltonpapiere
Vollständig bleichen - partiell bleichen
Fetter - verdünnter Ansatz des Toners

Meine bevorzugte Variante:
Warmtonpapier - partiell bis in die Mitteltöne bleichen (1:100) - Carbontoung 1:20

Wichtig ist das sehr gründliche Wässern vor dem Bleichen. Wenn Fixierbadreste in den Bleicher mitgeschleppt werden, wird aus dem Bleicher nach und nach ein Farmerscher Abschwächer und das Bild lässt sich nicht wieder vollständig im Toner hervorzaubern.

viel Spaß beim Experimentieren

Bernd

PS: Weiter Variante:
Gute Raumlüftung - schlechte Raumlüftung (= gesund - ungesund)


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#19

RE: Carbon-Toner auf Nicht-Warmtone - FB-Papieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.03.2011 11:54
von hans_kohler • Mitglied | 69 Beiträge

Danke -- also theoretisch bin ich nun gut präpariert -- werde demnächst versuchen es in die Praxis umzusetzen
wenn ich wieder was verpfusche melde ich mich !
Danke für die vielen Tips !


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de